01

Oktober

2007

Observer auf der Kommunalmesse 2007.Gemeinden verfügen über oft wesentlich vielschichtigere Kommunikationsziele, als etwas Wirtschaftsunternehmen. Eine wesentliche Hilfe ist da eine Medienbeobachtung, die die komplexen Anforderungen bewältigt.
Der »OBSERVER« präsentierte auf der Kommunalmesse 2007 in Klagenfurt mit dem Clipmanager die Lösung für Gemeinden, die alle Anforderungen an die Medienresonanz erfüllen kann. Anhand von realen Beispielen höchst unterschiedlicher Gemeinden mit verschiedenen Anforderungen bewies man die Wandelbarkeit des Clipmanager.

Bad Tatzmannsdorf, Linz und Ischgl sind nicht nur geographisch über Österreich verteilt, sondern haben auch ganz unterschiedliche Fokussierungen ihrer Kommunikationsarbeit. Die Positionierung im regionalen und internationalen Umfeld geschieht anhand unterschiedlicher Kriterien.

Der »OBSERVER« Clipmanager bietet in jedem Fall die richtige Lösung, die sich an die individuellen Anforderung optisch und inhaltlich anpasst. Die Übernahme der graphischen Gestaltung der Website als Basis für den Clipmanager ist nur der erste Schritt.

Über Kategorisierungen wird die mitunter große Anzahl von Clippings intelligent archiviert und kann für spätere Nachforschungen genutzt werden. So etwa für den Performance-Vergleich bei jährlich stattfindenden Events oder die Evaluierung von parallel laufenden Veranstaltungen.

Ebenso leicht kann der Kommunikationsverantwortliche herausfinden, mit welchen Themen die Gemeinde in den regionalen oder den überregionalen Medien punkten kann. Damit kann die Steuerung der medialen Aktivitäten auf mehr Effizienz optimiert werden.

Kommentar hinterlassen