Ketchum Publico, Skills und Mensalia beim Internationalen Deutschen PR-Preis 2013 nominiert

26

Juni

2013

Österreich ist in der Jury durch PRVA-Präsidentin Ingrid Vogl vertreten.

The Skills Group mit den beiden Projekten „Journalismus und Demokratie“ und „Kunst hat Recht“ sowie Ketchum Publico mit den Projekten „Info-Offensive der AUVA: Sicher im Kindergarten“ und „Euro-Info-Tour 2012“ sind die zwei PRVA-Agenturen, die sich über die Nominierung im Rahmen des Internationalen Deutschen PR-Preises 2013 freuen können. „Dass PRVA-Agenturen im internationalen Vergleich immer wieder sehr gut abschneiden, zeugt von der hochprofessionellen Arbeit österreichischer PR-Expertinnen und -Experten“, betonte PRVA-Präsidentin Ingrid Vogl.

Insgesamt finden sich fünf Projekte österreichischer Agenturen auf der Shortlist. Neben Skills und Ketchum Publico hat es noch Mensalia mit dem Projekt „Leistungsträger“ – Das HOERBIGER Jahrbuch 2011/12″ auf die Liste der Nominierten geschafft.

Die 40-köpfige Jury mit renommierten Führungskräften aus Kommunikationswirtschaft, Wissenschaft und Verbänden hat in einem mehrstufigen Abstimmungsverfahren insgesamt 50 Finalisten für den Internationalen Deutschen PR-Preis 2013 benannt. Die eineinhalbtägige Jurysitzung fand in der BMW-Welt in München auf Einladung des bayerischen Automobilherstellers statt. Österreich ist in der Jury durch PRVA-Präsidentin Ingrid Vogl vertreten.

Die finalen Preisträger werden am 25. Oktober 2013 im Rahmen einer Gala in Wiesbaden ausgezeichnet.

Die Shortlist finden Sie unter: www.der-deutsche-pr-preis.de/finalisten.html

Kommentar hinterlassen