Ingrid Vogl übernimmt im Wissenschaftlichen Senat des PRVA die Geschäftsführung von Franz Bogner

22

Juni

2015

Ehrenpräsident Bogner bleibt dem PRVA als Wissenschaftlicher Delegierter und Juryvorsitzender des Österreichischen Wissenschaftspreises für Public Relations erhalten.

Die ehemalige PRVA-Präsidentin Ingrid Vogl übernimmt im Wissenschaftlichen Senat des PRVA die Geschäftsführung von Franz Bogner. Bogner und der PRVA sind untrennbar miteinander verbunden. In Summe blickt der Ehrenpräsident des PRVA als lang gedienter Funktionär auf 35 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Verband zurück. Jetzt legt der 71-Jährige seine seit 1990 innehabende Funktion als Geschäftsführer des Wissenschaftlichen Senats des PRVA zurück. In der Generalversammlung des Wissenschaftlichen Senats wurde die Nachfolge geregelt, PRVA-Past-Präsidentin Ingrid Vogl folgt als Geschäftsführerin auf Franz Bogner. „Nach 35 Jahren Tätigkeit im PRVA, davon neun Jahre als Präsident, danach Leiter des Arbeitskreises Wissenschaft und Bildung sowie als Geschäftsführer des Wissenschaftlichen Senats ist es wohl an der Zeit, auch die letzte Funktion abzugeben“, sagt Franz Bogner. Dass seine Verbundenheit mit dem Wissenschaftlichen Senat nicht ganz abrupt endet, garantiert sein Verbleib als Wissenschaftlicher Delegierter und Juryvorsitzender des Wissenschaftspreises für Public Relations. Bogner zeigt sich zuversichtlich, dass der Fokus im Wissenschaftlichen Senat auf die Förderung der Wissenschaft im Interesse des akademischen Faches und des Berufsfeldes PR weiterentwickelt wird.

Förderung von Wissenschaft und Forschung

1986 als Teil des PRVA gegründet, befasst sich der Wissenschaftliche Senat des PRVA mit der Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie Aus- und Weiterbildung im Bereich Public Relations bzw. Kommunikationswissenschaft und -management. Von dem vereinnahmten Budget wurde unter anderem 2008 die Schaffung der ersten österreichischen Stiftungsprofessur für PR an der Universität Wien geschaffen, viele Stipendien ermöglicht, Forschungsarbeiten sowie ab 1993 die Finanzierung des jährlichen „Wissenschaftspreises für PR“ finanziert. Getragen wird der Wissenschaftliche Senat von namhaften Personen des öffentlichen Lebens, aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien.

Vogl Ingrid (c) PRVA

Übernimmt im Wissenschaftlichen Senat des PRVA die Geschäftsführung: Ingrid Vogl

Kommentar hinterlassen