ikp schafft es auf die Shortlist der PR Report Awards

22

März

2011

Mit der „Initiative Insektengift-Allergie“ für das Pharmaunternehmen ALK-Abelló ist die Wiener PR-Agentur ikp im Sektor Healthcare als einzige heimische Agentur im Finale mit dabei.

Die Finalisten der PR Report Awards 2011 stehen fest: Die 25-köpfige Jury hat die besten Projekte und Kampagnen aus der deutschsprachigen PR-Wirtschaft für die Schlussrunde nominiert. Aus knapp 300 Einreichungen in 22 Kategorien – von Vertriebsunterstützung bis Organisationswandel – fanden 81 Wettbewerbsbeiträge den Beifall des Gremiums. Mit der „Initiative Insektengift-Allergie“ für das Pharmaunternehmen ALK-Abelló ist die Wiener PR-Agentur ikp im Sektor Healthcare als einzige heimische Agentur im Finale mit dabei. Die eingereichte Initiative will Betroffene für ihr Risiko sensibilisieren und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. ikp-Projektleiterin Elisabeth Leeb über die Nominierung: „Unter dem Motto ‚Sicher durch den Sommer’ ging es nicht allein darum, die Folgen riskanten Verhaltens aufzuzeigen, vielmehr sollte das Bedürfnis nach Schutz und damit die Nachfrage nach einer einfachen Lösung geschaffen werden.“
Der „PR Report“ vergibt den Award heuer zum neunten Mal. Die Gewinner werden am 5. Mai in Berlin bekannt gegeben.

Kommentar hinterlassen