Hilfswerk schreibt Journalistenpreis aus

19

Juli

2013

Eingereicht werden können Berichte, Reportagen und Features, die sich mit Themen aus den Bereichen Pflege, Betreuung, Kinder, Soziales beschäftigen.

Das Österreichische Hilfswerk schreibt heuer bereits zum 15. Mal seinen Journalistenpreis aus. Eingereicht werden können Berichte, Reportagen und Features, die sich mit Themen aus den Bereichen Pflege, Betreuung, Kinder, Soziales beschäftigen und einen eindeutigen Österreich-Bezug aufweisen, teilte das Hilfswerk am Donnerstag in einer Aussendung mit. Die Beiträge müssen zwischen 1. Jänner und 31. Dezember 2012 in einem periodischen österreichischen Printmedium oder Online-Portal publiziert oder von einem österreichischen TV-oder Radio-Sender ausgestrahlt worden sein.

„Ausgezeichnet werden Journalisten, die durch den Innovationsgrad des Themas, die Originalität des Zugangs, die zielgruppenadäquate Aufbereitung und durch ihr laufendes Engagement in den genannten Bereichen die Anliegen österreichischer Non-Profit-Organisationen und sozialer Dienstleistungsunternehmen unterstützen“, heißt es. Ermittelt wird je ein Sieger in den Kategorien „Print“ (dazu zählt auch Online), „Radio“ und „TV“. Das Preisgeld beträgt je 1.500 Euro.

Kommentar hinterlassen