15

Dezember

2010

Einmal mehr traf sich die heimische Eventmarketing-Community, um sich die anlässlich der Austrian Event Awards, um jene Einreichungen zu ehren, die sich dem nationalen Wettstreit um das beste Konzept hinsichtlich Kreativität,  Marketingintegration, Umsetzung,  Zielerfüllung sowie Gesamteindruck stellten.

Am 7. Dezember fand zum 14. Mal die Verleihung des Austrian Event Awards im Wiener „Studio 44“ statt. Veranstaltet wurde das in Österreich einzigartige Event von der in Linz beheimateten Agentur Eventwerkstatt mit der Unterstützung der Branchenplattformen EMBA (event marketing board austria) und Eventnet Austria der Wirtschaftskammer. Seit knapp eineinhalb Jahrzehnten trifft sich die Branche anlässlich der Austrian Event Awards, um die Nominees zu ehren, die sich dem nationalen Wettstreit um das beste Konzept hinsichtlich Kreativität,  Marketingintegration, Umsetzung,  Zielerfüllung sowie Gesamteindruck in der jeweiligen Kategorie gestellt haben.

 

Als Gold-Gewinner in der Hauptkategorie Gesamtkommunikation ging die Agentur MPM Sponsoring Consulting hervor: Mit dem Markenclaim „Volksbank – mit V wie Flügel“ wurde das Gesamtkonzept beim Volksbank-Beachvolleyball-Turnier als Pendant zu den Skispringern positioniert. „Zwei Aktivitäten, die auf den Markenwert der Dachmarke einzahlen “, so die Jurybegründung.

„Eventmarketing – ein äußerst erfolgreiches Marketingtool“

Walter Ilk, Geschäftsführer der Eventwerkstatt, zeigt sich auch dieses Jahr mit den Austrian Event Awards sehr zufrieden: „Die Siegerprojekte der zehn Kategorien dokumentieren, dass Eventmarketing  ein äußerst erfolgreiches Marketingtool ist. Bereits zum zweiten Mal vergab die Jury den Sonderpreis Green Events, da dieser Aspekt für die Zukunft immer wichtiger wird!“ Insgesamt konnten Events in elf Kategorien eingereicht werden: Gesamtkommunikation (B2B, B2C, B2P), Corporate-Events (B2B), Corporate-Public-Events (B2P),  Corporate-Efficiency-Events (B2B,B2P), Mitarbeiter-Events (B2E), Consumer-Events (B2C),  Exhibition-Events (B2B, B2C, B2P), Public-Events Charity/Social/Cultural (P2P), Public-Events Sport (P2P), Incentives (B2B, B2E) sowie für den Sonderpreis für Green Events. Die Jury bewertete die Einreichungen nach den Kriterien strategisch kreative  Idee, Konzept, Marketingintegration, Budgeteffizienz (Kategorie Corporate Efficiency Events), Umsetzung, Zieldefinition und -erfüllung sowie dem Gesamteindruck.

 2010 wurden zahlreiche Top-Projekte ins Rennen geschickt, aus denen die 13-köpfige Jury, bestehend aus Eventmarketing-Verantwortlichen österreichischer  und deutscher Konzerne, Leitern  bedeutender Eventagenturen aus  dem In- und Ausland, Herausgebern, Chefredakteuren von Fachmedien oder führenden Kommunikationsfachleuten, die Favoriten wählte. Den Vorsitz hatte Wolfgang Peterlik von der FH St. Pölten inne.

Kommentare zu diesem Artikel

[…] Hauptpreis der Austrian Event Awards an MPM Sponsoring Consulting […]

Kommentar hinterlassen