Haslinger, Keck. betreut ARTAS-Methode von Dr. Peter Lisborg im PR-Bereich

04

Juni

2014

Das Betreuungsmandat umfasst Experten-Round-Tables, New- und Social Media-Aktivitäten, Anzeigenschaltungen und punktuelle Pressearbeit.

Der gebürtige Kanadier Dr. Peter Lisborg, Facharzt für Chirurgie und ärztlicher Leiter des Zentrums für ästhetische Chirurgie PKLP Ästhetik, führt ab Mai 2014 als erster Chirurg im deutschsprachigen Raum robotergesteuerte Haartransplantationen durch. Mit der Kommunikation rund um die innovative ARTAS-Methode wurde Haslinger, Keck. beauftragt.

Haartransplantationen sind die einzige dauerhafte Lösung gegen Haarausfall. Mittels der gänzlich neuen ARTAS-Robotertechnik können Haartransplantationen minimal-invasiv, hochpräzise, ohne Narben und ohne Narkose durchgeführt werden. Die innovative Methode wurde von Restoration Robotics, einem US-amerikanischen Unternehmen mit Sitz in Kalifornien, in Kooperation mit den angesehensten Haartransplantationsspezialisten entwickelt und 2011 von der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) zugelassen.

Für Haslinger, Keck. stellt dieser Neukundenzugang eine maßgeschneiderte Ergänzung ihres Klientenportfolios dar. In der künftigen Beratungstätigkeit kann die auf Gesundheitskommunikation spezialisierte Agentur ihr medizinisches Fachwissen und ihre Erfahrungen im Lifestyle-Segment einbringen. „Als Kick-off werden Experten-Round-Table sowie New- und Social Media-Aktivitäten umgesetzt, in weiterer Folge Anzeigenschaltungen und punktuelle Pressearbeit“, meint Dr. Gabriele Heindl, Geschäftsführung von Haslinger, Keck.

 

Kommentar hinterlassen