Sibylle Hamann wechselt vom profil zum falter

26

März

2008

Die Journalistin und Buchautorin Sibylle Hamann lässt den Wochentitel der Verlagsgruppe News hinter sich und schreibt somit ab sofort für das Blatt von Armin Thurnher.Im Zuge der Umsetzung der Mehrheitsübernahme der Styria Medien AG (www.styria-multi-media.com) an der Styria Multi Media sowie der Sportmagazin Gruppe, werden weitere Geschäftsführer zur operativen Stärkung und Neustrukturierung des Verlages bestellt. Das von der Styria Multimedia AG herausgegebene Kinomagazin hat zudem seine Geschäftsführung verbreitert. Der Vorstandsvorsitzender der Styria Medien AG und Präsident des Verbandes Österreichischer Zeitungen bestätige man kürzlich einstimmig für die kommende Funktionsperiode.

Sibylle Hamann vom „profil“ zum „Falter“

Die Journalistin und Buchautorin Sibylle Hamann wird nach ihrer Trennung vom Nachrichtenmagazin „profil“ ab sofort für die Wiener Stadtzeitung „Falter“ schreiben. Hamann wird in ihrer neuen publizistischen Heimat Beiträge in den Ressorts Politik, Medien und Stadtleben veröffentlichen.

Styria Multi Media AG besetzt Geschäftsführungen neu

Mag. Christian Burgstaller und Christoph Loidl werden ab sofort als Geschäftsführer für die Sporttitel „Sportmagazin“, „Sportwoche“, „Bundesliga Journal“ sowie die Rapid Magazine verantwortlich zeichnen. Christoph Loidl ist außerdem weiter Produktionsleiter für die gesamte Gruppe. Mag. Hermann Weidinger wird weiterhin Key Accounts für die gesamte Gruppe betreuen und darüber hinaus mit sofortiger Wirkung als Geschäftsführer die Verantwortung für die Special Interrest Titel „Motorrad Magazin“, „Reise Magazin“ und „Spike“ übernehmen. Mag. Erich Schönberg, schon bisher für den Corporate Publishing Bereich der Sportmagazin Gruppe verantwortlich, wird in Zukunft für diesen Bereich als Geschäftsführer verantwortlich zeichnen. Mag. Oswald Greil bleibt seiner Sky Media Group treu und wird nun als Geschäftsführer die Gesamtverantwortung für diesen Bereich tragen („Skylines“, „Ambient Media“, „Vienna City Guide“ und das in Kürze erscheinende Magazin „Succeed“).

Erweiterte Geschäftsführung beim Kinomagazin „Skip“

Mag. Susanne Neumann wurde neben DI Michael Ginalis zur Geschäftsführerin der Skip & Medienservice bestellt. Neumann ist seit neun Jahren für das Kinomagazin „Skip“ (www.skip.at) tätig. Nach ihrem Publizistikstudium hat Neumann ihre Laufbahn im Bereich Marketing und Sales begonnen und seitdem alle Stationen des Magazins durchlaufen. Nach ihrer Tätigkeit als Chefin vom Dienst wurde sie 2006 Verlagsleiterin des Kinomagazins.

Horst Pirker bleibt bis 2010 Präsident des VÖZ

Die jüngste Generalversammlung des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ) brachte einen neu gewählten Vorstand hervor. Als Präsident des Verlegerverbandes (www.voez.at) wurde Horst Pirker, Vorstandsvorsitzender der Styria Medien AG einstimmig für die Funktionsperiode bis 2010 bestätigt. Oscar Bronner („Der Standard“), Prof. Rudolf Chmelir („OÖ Rundschau“), Dr. Max Dasch („Salzburger Nachrichten“) sowie Georg Waldstein („Gewinn“) wurden zu Vizepräsidenten des Verbandes gewählt. Weiters gehören dem Präsidium Eugen A. Russ („Vorarlberger Nachrichten“) als Schriftführer und Hans Peter Halouska („auto touring“) als Kassier an; Rudolf Andreas Cuturi („OÖ Nachrichten“), Harald Knabl („NÖN“), Thomas Kralinger („Kurier“). Hermann Petz („Tiroler Tageszeitung“) und Oliver Voigt (Verlagsgruppe News) sind weitere Mitglieder des VÖZ-Führungsgremiums.

Die Wahl der Vorstandsmitglieder erfolgte ebenso einstimmig wie die Wahl des Kontrollausschusses und des Schieds- und Ehrengerichtes. Weiters wurden auch die Vorsitzenden der drei VÖZ-Boards und der beiden Beiräte bestellt: Harald Knabl („NÖN“) als Vorsitzender des Boards Lesermarkt, Helmut Hanusch („News“) als Vorsitzender des Boards Werbemarkt und Hermann Petz („Tiroler Tageszeitung“) als Vorsitzender des Boards Vereinbarungen mit kollektiven Partnern sowie Arbeits- und Sozialrecht. Der Vorsitz im Publizistischen Beirat des Verbandes wurde Oscar Bronner („Der Standard“) übertragen, der Juristische Beirat steht unter dem Vorsitz von Thomas Kralinger („Kurier“).

Ebenfalls offiziell ist nun die Amtsübergabe von VÖZ-Geschäftsführer Walter Schaffelhofer an seinen bisherigen Vize Gerald Grünberger, der nun die alleinige Verbandsgeschäftsführung innehat.

Kommentar hinterlassen