Gusto: Neuer Look, neue Inhalte

15

April

2013

In Zukunft soll „GUSTO“ nicht nur einen Platz in der Küche, sondern auch im Wohnzimmer finden. Dafür sorgen neu entwickelte Reportage-Strecken mit hoher Qualität in Text und Bild.

Zum 30. Geburtstag gönnt sich „GUSTO“, Österreichs größtes Kochjournal, einen umfangreichen optischen und inhaltlichen Relaunch: Am 18. April, mit Ausgabe 5/13, erscheint das Magazin aus der Verlagsgruppe News mit neuen Heftteilen, erweiterter journalistischer Qualität sowie im neuen Design. Das neue Erscheinungsbild von „GUSTO“ ist wertiger, zeitgemäßer, moderner und übersichtlicher. Bisher geheftet erscheint das neue Gusto künftig klebegebunden. Weniger Schriften beruhigen das Layout und durch die Einführung von fixen Heftteilen – „Büchern“ – erhält das Magazin eine klarere Struktur. Jedes dieser Bücher hat eigene, kleinteilige Aufmacherseiten, um einen spannenden Heftablauf zu erzeugen. Noch mehr Augenmerk wird auf die Fotoqualität gelegt, Rezeptfotos sind großzügiger und in den einzelnen Bereich angepasst präsentiert. Auch haptisch besticht das Heft durch verbesserte Papierqualität und -stärke.

„GUSTO“ wird für seine einfach nachvollziehbaren und gut gelingenden Rezepte geschätzt. Das neue „GUSTO“ bietet eine noch praxisgerechtere und facettenreichere Aufbereitung der Rezepte, die einer stärkeren regionalen Ausrichtung als bisher folgen – entsprechend dem allgemeinen Trend, allerdings ohne dabei einen ländlichen Eindruck zu erzeugen. Zahlreiche Rezept-, Einkaufstipps sowie mehr Warenkunde steigern das Informationsangebot und das Lesevergnügen. In Zukunft soll „GUSTO“ nicht nur einen Platz in der Küche, sondern auch im Wohnzimmer finden. Dafür sorgen neu entwickelte Reportage-Strecken mit hoher Qualität in Text und Bild. Zudem werden im Bereich Deko & Lifestyle die Themen Tischkultur, Design rund um Kochen, Essen & Trinken, Bastel- und Anrichtetipps behandelt. Chefredakteur Wolfgang Schlüter erklärt: „Gesamthaft ist es gelungen, dem neuen ,GUSTO‘ mehr Wertigkeit, Atmosphäre, Emotionalität und Lifestyle zu verleihen. Der Marktführer unter den Kochmagazinen wird damit nutzorientierter und bietet zusätzlich ein neues Angebot für Lesevergnügen im Genussbereich.“

„GUSTO“ ist seit 30 Jahren Pflichtlektüre für Feinschmecker und Hobbyköche. Zwölf Mal im Jahr begeistert das Magazin 601.000 LeserInnen (laut MA 2012). Der Heftpreis im Einzelverkauf beträgt 3,60 Euro.

Kommentar hinterlassen