Grayling kommuniziert für U-Bahn-Projekt Linienkreuz U2/U5

06

Juni

2016

Den Auftakt bildete eine Pressekonferenz der beiden Stadträtinnen Maria Vassilakou und Ulli Sima sowie die Ausstellung „Wien in Arbeit“ in der Wiener Planungswerkstatt.

Die Wiener PR-Agentur Grayling gewinnt den Kommunikationsetat für die Generelle Planung zum Linienkreuz U2/U5 der Stadt Wien. Das Konzept zur Anrainer-Kommunikation wurde gemeinsam mit PlanSinn entwickelt und überzeugte die Jury in einem mehrstufigen Ausschreibungsverfahren. Der Etat eines der größten U-Bahn-Projekte in der Geschichte der Bundeshauptstadt läuft bis zum Start der Bauarbeiten 2018. „Eine neue U-Bahn wird nicht jeden Tag gebaut, da ist das Interesse natürlich groß“, so Gabriele Berauschek, die Kommunikationsverantwortliche der MA 18 für die ‚Generelle Planung‘. „Wir bauen auf umfassende Information und direkten Kontakt mit den Anrainern und freuen uns darauf, in Abstimmung mit der Kommunikationsarbeit der Wiener Linien gemeinsam mit Grayling die Wiener Bevölkerung mit dem geplanten Linienkreuz vertraut zu machen.“ Den Auftakt bildete eine Pressekonferenz der beiden Stadträtinnen Maria Vassilakou und Ulli Sima sowie die Ausstellung „Wien in Arbeit“ in der Wiener Planungswerkstatt.  3D-Visualisierungen geben einen Eindruck, wie die Stationen unterirdisch aussehen werden und wo es in Zukunft an die Oberfläche geht. Info-Gespräche und -Aktionen in verschiedenen Bezirken und das Forum Volkstheater – ein BesucherInnenzentrum in der U5-Station Volkstheater – sind geplant. „Der U-Bahn-Ausbau bringt mit neuen Stationen auch frischen Wind in die Bezirke und Grätzel. Das Ziel in der Kommunikation ist es, in erster Linie den Nutzen sowie die Vision einer nachhaltigen Stadt mit einem starken öffentlichen Verkehrsnetz zu vermitteln. Mit unserem Agenturstandort in Wien Neubau befinden wir uns zukünftig im Zentrum des neuen U-Bahn-Netzes“, sagt Sigrid Krupica, CEO Grayling Austria. Gemeinsam mit Karin Wiesinger und Doris Passler freut sie sich die Kommunikation zum Generellen Projekt Linienkreuz U2/U5 zu begleiten.

csm_Karin_Wiesinger_Doris_Passler_Copyright_Grayling_Foto_Philipp_Zottl_017802aa38

Karin Wiesinger und Doris Passler kümmern sich bei Grayling um die Kommunikation zum Generellen Projekt Linienkreuz U2/U5.

Kommentar hinterlassen