Grayling betreut Austrian Development Agency

07

März

2012

Die Wiener Agentur konnte sich nach europaweiter Ausschreibung den Etat der Austrian Development Agency erneut sichern.

Nach einem europaweiten öffentlichen Ausschreibungsverfahren der Austrian Development Agency (ADA), der Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, erhielt die Wiener Agentur Grayling ein weiteres Mal den Zuschlag für die Kommunikation rund um entwicklungspolitische Themen. In den kommenden drei Jahren wird der Schwerpunkt auf dem Stakeholder- und Entscheidungsträger-Dialog liegen. Ziel ist es, der Entwicklungszusammenarbeit eine stärkere Stimme zu verleihen und möglichst viel Unterstützung für diesen Politikbereich zu gewinnen.

„Wir wollen durch viele Dialogmaßnahmen das Bewusstsein für die Sinnhaftigkeit und Wichtigkeit der Entwicklungszusammenarbeit verstärken – und das an konkreten Beispielen und Ergebnissen sichtbar machen. Die Themenvielfalt der Entwicklungszusammenarbeit ist dabei ein wichtiger Hebel; es gibt einfach sehr viele positive Geschichten zu erzählen“, so Sepp Tschernutter, CEO von Grayling. 

Ein Schwerpunkt der Kommunikation wird auf dem Programm „Wirtschaftspartnerschaften der ADA“ liegen, das auf die Verknüpfung von Wirtschaftsprojekten mit entwicklungspolitischem Mehrwert setzt. Das Grayling-Team rund um Unit Director Birgit Brandner zeichnet für Strategie und Konzept verantwortlich, Bernhard Kerbl ist für die visuelle Umsetzung zuständig und Jörg Hofstätter von ovos übernahm die Entwicklung des Webauftritts.

Kommentar hinterlassen