Grand Prix bei PR-Lions für Twitter-getriebene Kampagne aus Australien

21

Juni

2011

Traktor Wien hatte es mit einer Kampagne für Samsung auf die Shortlist geschafft, konnte aber keinen Löwen im PR-Wettbewerb gewinnen.

Im PR-Wettbewerb im Rahmen der Cannes Lions, den PR Lions, hatte es die Agentur Traktor Wien mit dem „Samsung Smile Index“ für die Samsung Digital Kameras auf die Shortlist geschafft: Ein Löwe blieb der Agentur von Antonia Tritthart, Ihres Zeichens Panelistin beim Werbeplanung.at Summit 2011 am 14. Juni in der Wiener Hofburg, allerdings verwehrt. Aber so schlecht ist die Ausbeute im PR-Wettbewerb aus österreichischer Sicht dann auch wieder nicht: Schließlich war gerade mal eine Arbeit eingereicht worden und die brachte es gleich einmal auf eine Shortlistplatzierung.

Den Hauptpreis sicherten sich die australische Bank National Australia Bank und deren Agentur Clemenger BBDO Melbourne, für eine clevere Kampagne im Bereich Finanzdienstleistungen. Die Kampagne „Break Up“ überzeugte die Jury auf Grund ihrer Komplexität und der Tatsache, dass sie binnen einer Woche in ganz Australien für Gesprächsstoff sorgte. Der Startschuss erfolgte via Twitter, wobei der Tweet, wie ein unabsichtlich versandter Tweet anmutete.

Der Grand Prix bei den PR Lions geht heuer nach Australien. Österreich geht leider leer aus.

Kommentare zu diesem Artikel

[…] Grand Prix bei PR-Lions für Twitter-getriebene Kampagne aus Australien […]

Kommentar hinterlassen