Generalmotto der Österreichischen Medientage 2011 lautet „Mut“

13

April

2011

Die bereits 18. Medientage finden von 27. bis 29. September in der Wiener Stadthalle statt.

Die vom Manstein Verlag veranstalteten Österreichischen Medientage 2011 stehen heuer unter dem Generalmotto „Mut“. Die heuer bereits zum 18. Mal stattfindende Veranstaltung wird von 27. bis 29. September in der Wiener Stadthalle abgehalten. Initiator Hans-Jörgen Manstein rechnet mit etwa 3.000 Besuchern. Als Key-Note-Speaker sind heuer entsprechend des Generalmottos Personen geladen worden, „die in ihrer Karriere mehrmals Mut bewiesen haben“, wie es in einer Aussendung hießt. Darunter befinden sich etwa der deutsche Umweltkritiker und Philosoph, Club-of-Rome-Mitbegründer und Naturwissenschafter Ernst Ulrich von Weizsäcker, der Kolumnist und Blogger Nicholas Carr und WAZ-Geschäftsführer Bodo Hombach. Manstein will bei den heurigen Medientagen „noch stärkere Konzentration auf Kern- und Zukunftsthemen, noch stärkere Verschränkung von Medien-, Marketing- und gesellschaftspolitischen Themen, um noch stärkeres Selbstbewusstsein gerade angesichts des tiefgreifenden Strukturwandels zu schaffen“. Neben Themen wie Konvergenzen, New Media und Mobile Media sowie digitale Produktion befinden sich unter anderem auch netzpolitische Fragen am Tapet. Parallel zu den Medientagen findet auch heuer wieder der Online Day Austria statt.

Kommentar hinterlassen