General Motors GM Unternehmenskommunikation neu aufgestellt

01

September

2007

GM Austria Kommunikation. Josef Ulrich und Fritz Orasch verfügen gemeinsam über mehrere Jahrzehnte Branchenerfahrung in der Automobilkommunikation und stehen für die Kommunikation von GM, Opel, Saab und Chevrolet.

 

Josef Ulrich

General Motors Austria ist nicht nur der Importeur der Konzernmarken, sondern auch einer der größten Automobilindustriebetriebe in Österreich. Jedes Jahr verlassen zehntausende Motoren und Getriebe das Werk in Wien Aspang. Dies werden auf der ganzen Welt (vornehmlich) in Opel-Modelle montiert.

Die Unternehmenskommunikation ist damit eine vielschichtige Angelegenheit, die mit Dkfm. Fritz Orasch einen profunden Kenner der Branche und als externer Berater auch des Hauses GM, insbesondere Chevrolet, übernehmen wird.

Im medial bedeutendsten Bereich – der Produktkommunikation – übernimmt mit Josef Ulrich derjenige die Verantwortung, der schon viele Jahre auch die Arbeit an der medialen Front erledigt. Seine Handynummer hat jeder gestandene Motorjournalist im Handy. Er ist auch Träger des „Goldenen Zündschlüssels“, der ihm 2004 von der IGM – Interessengemeinschaft der Motorjournalisten verliehen wurde.

Zu den Marken Opel, Saab und Chevrolet könnten sich nach mehreren Jahren der „Outsourcing-Strategie“ bald auch wieder die amerikanischen Konzernmarken Chevrolet, Corvette, Cadillac, Hummer und Pontiac gesellen, so meldet die Automobilwoche eine möglichen Strategieumschwung in Detroit. Josef Ulrich ist vorbereitet.

Kommentar hinterlassen