Frische Kräfte bei PR-Agenturen, in Kommunikationsabteilungen und in Medienhäusern.

01

Dezember

2009

Neue Man- und Womanpower.ikp, Trimedia, „Österreich“, CAT Communications, Accedo, Unique Relations, Prime Consulting. Aigner PR, Netviewer, „ORF nachlese“, „heute“ und „Kronen Zeitung“ verstärken sich mit neuen Mitarbeitern.
Christian Thalmayr unterstützt das Salzburger ikp-Team (www.ikp.at) bei der Betreuung von Kunden wie Lidl Austria und M-real Hallein sowie im Bereich Corporate Publishing. Der 25-Jährige studierte Politikwissenschaft und Kommunikationswissenschaft an der Universität Salzburg. Während des Studiums sammelte Thalmayr PR-Erfahrung bei einer Landespressestelle und in zwei Salzburger PR-Agenturen – zuletzt als Assistent vor allem im Umwelt- und Automobilbereich.


Neu im Team von ikp Salzburg: Christian Thalmayr
Louise Ballard, Eigentümerin von Ballard Associates (www.ballard-associates.com) und profunde Österreich-Kennerin, ist mit ihrem Team zu Trimedia/Grayling UK (www.trimediauk.com) gewechselt, wo sie das zwöflköpfige Corporate & Financial Communications-Team leitet. Ballard verfügt über 14 Jahre Erfahrung in Financial PR und Corporate Communications und hat in London schon bisher multinationale österreichische Kunden mit britischer Investorenbasis betreut, darunter zum Beispeil die Telekom Austria Group, die Erste Gruppe oder die Wiener Börse. Vor der Gründung ihrer eigenen Agentur war Ballard unter anderem im Investment Banking bei Deutsche Bank und Bank Austria sowie bei der Agentur Edelman tätig.

Sepp Tschernutter, CEO Trimedia/Grayling Austria: „Für uns ist der Wechsel von Louise zu Trimedia/Grayling besonders erfreulich, da wir unseren Kunden nun eine direkte Ansprechpartnerin mit Top-Expertise am Medien- und Finanzplatz London und bester Kenntnis der Anforderungsprofile österreichischer Unternehmen bieten können.“


Louise Ballard, Eigentümerin von Ballard Associates und profunde Österreich-Kennerin, hat mit ihrem Team zu Trimedia/Grayling UK gewechselt.
Barbara Haas wird stellvertretende Chefredakteurin der Tageszeitung „Österreich“. Die 34-Jährge soll künftig die mittlerweile acht Regionalausgaben von „Österreich“ koordinieren. „Haas ist schon jetzt eine der tragenden Säulen der Redaktion. Sie ist ein Garant dafür, dass die Regionalberichterstattung künftig noch stärker ausgebaut und ideal in die Chefredaktion integriert wird“, erklärt Herausgeber Wolfgang Fellner. „Österreich“ erscheint derzeit in acht Bundesländern – im Repertoire der Regionalausgaben fehlt derzeit lediglich Vorarlberg. Haas war bis 2005 Redakteurin bei der „Kleinen Zeitung“ in Graz und wechselte dann als eines der Gründungsmitglieder zu „Österreich“. Dort leitete sie bisher das Niederösterreich-Ressort.


arbara Haas ist ab sofort stellvertretende Chefredakteurin der Tageszeitung „Österreich“.
Theresa Bauer ist ab sofort Teil des PR-Teams der Kommunikationsagentur CAT Communications (www.catcom.at). Die 35-Jährige Wienerin verfügt über langjährige Erfahrungen in der NPO- und Unternehmenskommunikation, im Journalismus und vor allem im Lobbying. Nach ihrem Studium der internationalen Beziehungen an der Universität Wien und der Universität von Jussieu in Paris war Bauer Auslandskorrespondentin bei der Associated Press in Frankfurt/Main und lobbyierte in Österreich erfolgreich für ein Bundestierschutzgesetz. Unternehmenserfahrung sammelte sie in den Kommunikationsabteilungen der OMV E&P sowie Gallaher Austria Tabak.


Theresa Bauer werkt nun für die Kommunikationsagentur CAT Communications.
Sabrina Oswald (vormals Pelz) verließ im November „nach fünf spannenden und schönen Jahren die Wiener Agentur TBWA\WIEN“. Ab Anfang Dezember nimmt Oswald ihre neue Aufgabe als geschäftsführende Gesellschafterin bei der Wiener PR- und Lobbying-Agentur Accedo (www.accedo.at). Bei Accedo wird sich Oswald den Themen PR, Medienarbeit, Social Media Branding und Online PR widmen.


Sabrina Oswald beginnt im Dezember als geschäftsführende Gesellschafterin bei der Wiener PR- und Lobbying-Agentur Accedo.
Seit Anfang November unterstützt Christoph Humitsch das PR-Team rund um die von Josef Kalina gegründete PR Agentur UNIQUE relations, mit speziellen Fokus auf Social PR. Der 31-Jährige startete seine Karriere beim Österreichischen Roten Kreuz und wechselte 2007 zur Kommunikationsberatungsagentur HocheggerICom (heute Q-COM). Der gebürtige Wiener betreute bisher unter anderem Kunden aus dem Verkehrs- und Technologiebereich sowie der Österreichischen Wirtschaftskammer. Humitsch studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaft und sammelte während seiner
Studienzeit Erfahrungen und Kontakte im NGO Sektor.


Christoph Humitsch ist neu im PR-Team der von Josef Kalina gegründeten PR Agentur UNIQUE relations.
Sabine Duchaczek, Gründerin Prime Consulting (www.prime.co.at), verkauft ihre Anteile und verlässt das Unternehmen. Mag. Albert Haschke übernimmt die Führung des Kommunikationsbereichs und ist ab sofort Mitglied der Geschäftsleitung von Prime Consulting.


Ab sofort Mitglied der Geschäftsführung bei Prime Consulting: Albert Haschke.
Die Wiener Agentur Aigner PR (www.aigner-or.at) verstärkt sich mit der Vera Meinl. Die Newcomerin im Team der Wiener PR-Agentur betreut unter anderem die Kunden Monster Worldwide Austria und Dale Carnegie Austria und wird sich in Zukunft auch um den Bereich Social Media kümmern. Die 23-Jährige ist Absolventin der Publizistik und Kommunikationswissenschaften, hatte sich bereits in ihrer Abschluss-Arbeit mit dem Thema Social Communities auseinandergesetzt und verfügt über umfangreiches Know-how im Bereich Web 2.0.


Vera Meinl verstärkt die Wiener Agentur Aigner PR.
Die Netviewer AG (www.netviewer.com), Hersteller und Anbieter von Webkonferenz-Lösungen, hat mit Oliver Schwartz als Head of Corporate Communications den Leiter für ihre neuaufgestellte Unternehmenskommunikation benannt. Der 41-Jährige verfügt über langjährige Erfahrung als Manager und Unternehmenssprecher für bör
sennotierte Aktiengesellschaften, internationale Hightech-Konzerne, mittelständische Unternehmen und auch ambitionierte Start-Ups. Seine Aufgaben umfassten die nationale und internationale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Investor Relations und Public Affairs von IT-Unternehmen wie der ELSA AG, 3Com, Palm Computing und U.S. Robotics. Seit 2004 war Schwartz Kommunikationsdirektor der WEB.DE AG und anschließend Leiter der Unternehmenskommunikation bei der ComBOTS AG.


Oliver Schwartz ist Head of Corporate Communications bei Netviewer.
Katja Zinggl-Pokorny folgt Christine Schnödl, die in den Ruhestand tritt, als Redaktionschefin der „ORF nachlese“ nach. Die 35-jährige Wienerin war zuletzt Sendungsverantwortliche zahlreicher Erfolgsformate der ORF-Unterhaltung wie etwa „Dancing Stars“. Die am 4. Oktober 1974 in Wien geborene Katja Zinggl-Pokorny begann bereits mit 19 Jahren als Volontärin der ORF-Unterhaltungsabteilung. Bis 1996 arbeitete sie dort als Redakteurin und Gestalterin, ehe sie 1997 ins österreichische Privatfernsehen wechselte. Ein Jahr später kehrte sie als CvD und Sendungsverantwortliche in die ORF-Unterhaltungsabteilung zurück. Zuletzt war sie redaktionell für Großproduktionen wie „Dancing Stars“, „Opernball“ und „Licht ins Dunkel“ verantwortlich.


Katja Zinggl-Pokorny folgt Christine Schnödl als Redaktionschefin der „ORF nachlese“ nach.
Martina Frieser wird bei der Gratistageszeitung „heute“ (www.heute.at) als Karenzvertretung für Herausgeberin Eva Dichand alle operativen Agenden in den Bereichen Vertrieb, Controlling, Marketing und Online übernehmen. Frieser war zehn Jahre Werbe- und Marketingleiterin bei Leiner/Kika. In den vergangenen drei Jahren war Frieser bei M.VIDEO, einem russischen Elektronik-Retailer, als Marketing-Direktor und Mitglied des Management-Boards im Einsatz.


Martina Frieser wird bei der Gratistageszeitung „heute“ als Karenzvertretung für Herausgeberin Eva Dichand fungieren.
Ralph Schalkhammer startet mit Dezember als Verkaufsleiter der „Kronen Zeitung“ (www.krone.at). Zuletzt war Schalkhammer bei der ORF-Enterprise, der Vermarktungstochter des ORF; als Leiter der Kundenberatung tätig.

Kommentar hinterlassen