Frische Kräfte bei PR-Agenturen, in Kommunikationsabteilungen und in Medienhäusern

01

August

2009

Neue Manpower.„Heute“, APA, Silberball, alphaaffairs, Trimedia, courage-pr und legend Consulting verstärken sich mit neuen Mitarbeitern.
Erst im Jänner 2009 war Martin Trzebin als Chief Commercial Officer zum Außenwerbeunternehmen Epamedia gewechselt, nun zieht es ihn zum Zeitungsgeschäft zurück. Der 41-Jährige, der bis 2009 zwölf Jahre lang in unterschiedlichen Funktionen in der Mediaprint tätig war und zuletzt acht Jahre lang als Anzeigenleiter für die „Kronen Zeitung“ fungierte, tritt im Herbst 2009 seinen Dienst als Verlagsleiter der Gratistageszeitung „Heute“ (www.heute.at) an. Weiters wird ab Mitte August Andreas Kornhofer als stellvertretender Chefredakteur die „Heute“-Redaktion verstärken. Kornhofer war einst in der Chefredaktion der verblichenen Tageszeitung „Täglich alles“ tätig.


Martin Trzebin wird ab Herbst Verlagsleiter der Gratistageszeitung.
Silberball Wien (www.silberball.com), die Agentur für integrierte Kommunikation, holt mit Thomas Urban einen erfahrenen Kommunikationsberater neu ins Team. Der routinierte Berater stärkt ab sofort die strategische Kommunikations-Kompetenz von Silberball Wien. „Gerade in Zeiten des Umbruches und des gesellschaftlichen Wandels müssen Unternehmen ihre Position am Markt und gegenüber der Gesellschaft schärfen. Entscheidend ist, jetzt die kommunikativen und strategischen Weichen zu stellen. Ich freue mich, meine Kunden auf diesem Weg zu begleiten“, erklärt Urban. Bei Silberball liegen seine Schwerpunkte in der strategischen Kommunikation und dem an Bedeutung stark gewinnenden Bereich der Online-Relations. Urban war zuletzt drei Jahre lang bei der PR-Agentur Pleon Publico als Berater tätig und betreute dort namhafte Marken wie Microsoft, Erste Bank, T-Mobile und McDonald’s. Zuvor war er mehrere Jahre Kundenberater bei der Erste Bank, bevor er in die Kommunikationsbranche wechselte.


Thomas Urban stärkt ab sofort die strategische Kommunikations-Kompetenz von Silberball Wien.
Mit Johanna Sommer und Nina Willnauer feiern gleich zwei Mitarbeiterinnen aus der Kundenberatung der Wiener PR-Agentur alphaaffairs (www.alphaaffairs.at) ihr Upgrade vom Junior zum Consultant. Sommer und Willnauer profitieren damit von dem bei alphaaffairs bewusst gelebten Prinzip, MitarbeiterInnen durch gezielte Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten interessante Perspektiven innerhalb der Agentur zu ermöglichen. Mag. Johanna Sommer studierte Ernährungswissenschaften und absolvierte im Anschluss daran berufsbegleitend den Masterlehrgang für Public Communication. Die gebürtige Linzerin betreut vorwiegend Kunden aus dem Lebensmittelsektor, wie z.B. SPAR, Chiquita oder Ölz. Dabei kommen ihren Kunden ihre fundierte ernährungswissenschaftliche Expertise und die vielfältigen Expertenkontakte besonders zugute. Erst vor wenigen Tagen belegte die 27-Jährige mit ihrer Masterthese beim diesjährigen Wissenschaftspreis für Public Relations den 2. Rang in der Kategorie Masterthesen in Universitätslehrgängen. Nina Willnauer ist seit rund einem Jahr im Beratungsteam von alphaaffairs und betreut dort Kunden wie Walt Disney Studios Home Entertainment, ECO Business-Immobilien AG und die Plattform Drogentherapie.
Ende Frühjahr 2009 hat die 30-Jährige als Consultant die Teamleitung und eigenständige Kundenverantwortung übernommen.Die gebürtige Oberösterreicherin begann ihre berufliche Laufbahn als freie Mitarbeiterin bei PR-Büro Halik. Nach einigen Ausflügen in die Werbung wechselte Nina Willnauer zu KRENNzgenial, wo sie sich als stellvertretende Chefredakteurin der Magazine „all4family“ und „all4pets“ eingehend mit Familienthemen beschäftigte.


Johanna Sommer und Nina Willnauer steigen bei alphaaffairs auf.
Lothar Lockl, langjähriger Kommunikationschef und Parteisekretär der Grünen, macht sich selbstständig. Der 40-Jährige wird im September ein Büro für strategische Kommunikation launchen. Lockl ist verheiratet mit ORF-Moderatorin Claudia Reiterer.

Die Wiener PR-Agentur Trimedia Communications (www.trimedia.at) hat die Kommunikationsexpertin Hanna Brugger-Dengg als Senior Consultant für ausgewählte Projekte in den Bereichen Technologie und Infrastruktur an Bord geholt – beispielsweise für aspern Die Seestadt Wiens, MA 48 und mobilkom austria. Brugger-Dengg engagierte sich während des Studiums im Pressereferat der Österreichischen Hochschülerschaft, heuerte später bei Pleon Publico an und stieg hier zur Kontaktgruppenleiterin auf. Danach sattelte Brugger-Dengg auf selbständige Beratungstätigkeit um und war in dieser Funktion auch als Senior-Beraterin und Teamleitungs-Stellvertreterin bei Hochegger Com tätig.




Trimedia Communications hat die Kommunikationsexpertin Hanna Brugger-Dengg als Senior Consultant eingecheckt.
Vera Lange steigt bei Trimedia Communications (www.trimedia.at) zum Senior Consultant im Consumer-Brands Team von Trimedia auf und ist unter anderem für Kunden wie Coca-Cola, Neckermann Versand, Danone, Ankerbrot oder Emirates Airline zuständig. Der berufliche Weg von Vera Lange zur Trimedia im Jahr 2005 führte über Praktika in Werbe- und Eventagenturen in Frankfurt – wie etwa bei McCann Erickson oder Atelier Markgraf – und Projektmanagement bei der ANECON Software Design in Wien. Bereits mit Jahresbeginn zum Senior avanciert ist Elisabeth Totschnig: Die gebürtige Osttirolerin ist seit vier Jahren bei Trimedia Communications und betreut unter anderem die Kunden mobilkom austria und Nokia.


Vera Lange steigt bei Trimedia Communications zum Senior Consultant auf.
Der Journalist und Medienberater Martin R. Niederauer übernimmt eine Senior-Funktion in der Wiener PR-Agentur courage-pr (www.couragepr.at). „Wir freuen uns ab sofort nicht nur einen versierten Texter, sondern auch einen ausgewiesenen PR-Profi zu haben, der mit einem eigenen Team die klassischen PR-Agenden von Lifestyle bis hin zu Wirtschaft abdecken wird“, erklärt CEO Elisabeth Kózak-Muth. Künftig will sich courage-pr verstärkt der Personality-PR widmen und bereitet gerade den Aufbau einer weitern Agentur-Unit vor. Der ehemalige Redakteur Niederauer („Kurier“, „Kronen Zeitung“, „U-Express“) betreute in den vergangenen Jahren als freier Medienberater unter anderem den Österreichischen Nationalfonds und war Unternehmenssprecher der Familie Schimanko (Reiss- und Eden-Bar, Hotel Orient). Niederauer wird für Schoeller Münzhandel, Philipp Morris und Fonds der Wiener Kaufmannschaft verantwortlich sein.
Wolfgang Gattringer ist neuer Geschäftsführer der legend Consulting GmbH, einer 100-Prozent- Tochter der
Pleon Publico Wien (www.publico.at) mit dem Beratungsschwerpunkt strategische Kommunikation in Politik und Verwaltung. Gleichzeitig wird Gattringer Mitglied der Geschäftsleitung von Österreichs führender PR- und Lobbyingagentur und dort für Kampagnenmanagement im Public Sector verantwortlich zeichnen. Gattringer war beim globalen Telekom-Infrastruktur-Konzern Alcatel-Lucent als Service Director für den ungarischen Markt verantwortlich, davor war er Kabinettchef-Stellvertreter bei den Innenministern Strasser und Prokop. Der gebürtige Oberösterreicher ist Absolvent der Wirtschaftsuniversität Wien und war neben seinem Studium von 1997 bis 1999 Bundesvorsitzender der Österreichischen Hochschülerschaft. Seine berufliche Karriere startete er im Management Club.


Wolfgang Gattringer ist neuer Geschäftsführer der legend Consulting.

Kommentar hinterlassen