Axel Heise ist neuer Senior Consultant der Agentur Plenos

Bei der Salzburger Agentur Plenos startet im November der Referent für Politik und Kommunikation des Bundes der Selbständigen im Gewerbeverband Bayern (BDS), Mag. Dr. Axel Heise, als Senior Consultant. Heise wird sich vorwiegend um das Management komplexer Kommunikationsthemen, die Entwicklung von Arbeitgebermarken und den Ausbau des Marktes Bayern für die Agentur kümmern. Axel Heise ist gebürtiger Bonner, kam aber schon sehr früh nach Bad Reichenhall, wo er auch das Gymnasium besuchte. Der heute 39-Jährige hat Betriebswirtschaftslehre in Halle Wittenberg sowie Politikwissenschaft in Bonn sowie Erlangen Nürnberg studiert . Ab 2003 war er während des Doktorat Studiums für verschiedene Tageszeitungen, Fachzeitschriften und Magazine tätig. Unter anderem war er verantwortlicher Redakteur für die Ausgaben Ruperti und Chiemsee der „Salzburger Nachrichten“. Seit 2011 ist Heise beim BDS für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Er leitete dort auch die Ausschüsse für Mittelstandspolitik sowie Arbeits- und Sozialpolitik.

Axel Heise

Axel Heise ist neuer Senior Consultant bei der Salzburger Agentur Plenos.

Salzburger Kommunikationsagentur Plenos baut die Bereiche Text, Online und Blogger Relations aus

Mit Anfang November 2015 übernimmt Michael Ankermüller die Funktion des Beraters für Blogger Relations bei der Salzburger Kommunikationsagentur Plenos. Ankermüller (geboren 1988 in Augsburg) war die vergangenen drei Monate als Marketing- und Social Media Berater für Crämer & Co. in Nürnberg tätig. Davor sammelte er bereits zwei Jahre journalistische Erfahrung als Freiberufler bei verschiedenen Medien in Deutschland. Ankermüller hat in Eichstätt und in Klagenfurt das Studium der Kultur- und Medienwissenschaften mit dem Master abgeschlossen, bevor es ihn nach Salzburg zog. Seit Dezember 2014 besitzt der Augsburger seinen eigenen Blog (www.blogboheme.de) zu den Themen Reise, Lifestyle und Mode.

Jürgen Garneyr verstärkt das PR-Team bei Plenos seit Oktober 2015 und wird vorwiegend als Texter eingesetzt. Garneyr (geboren 1975 in Salzburg) ist seit über vier Jahren als selbstständiger Journalist tätig und schreibt Texte zu sämtlichen Themenbereichen für Printmedien in Österreich. Außerdem betreibt der Eugendorfer seinen eigenen Reiseblog (www.reisender.at) und schreibt als Gastblogger für ein internationales Reiseportal. Garneyr hat in Salzburg Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Journalismus studiert und mit dem Bakkalaureat abgeschlossen. Neben seiner Tätigkeit als Texter arbeitet er auch als Pressefotograf.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Michael Ankermüller ist der neue Berater für Blogger Relations bei Plenos.

jürgen garneyr

Jürgen Garneyr unterstützt das Plenos-Team im Bereich Text und Social Media.

Waltraud Kaserer ist neue Leiterin Corporate Communications der Lenzing Gruppe

Waltraud Kaserer wird per 1. Jänner 2016 zur neuen Leiterin der Stabstelle Corporate Communications des internationalen Faserkonzerns Lenzing AG bestellt. Sie folgt Angelika Guldt nach, die per Jahresbeginn 2016 die Leitung der Kommunikation in der Stabstelle Nachhaltigkeit der Lenzing Gruppe übernimmt. Waltraud Kaserer war seit 2008 Pressesprecherin und zuletzt Vize-Kabinettchefin des österreichischen Wirtschaftsministers und Vizekanzlers Reinhold Mitterlehner. Kaserer studierte Handelswissenschaften und Publizistik und begann ihre Karriere als Wertpapier- und Anlageberaterin. Sie war später Leiterin des Auslandsressorts der „WELT am Sonntag“ in Berlin, baute die Online-Medien der Financial Times Deutschland und des Spiegel auf und arbeitete in der Chefredaktion des österreichischen Wirtschaftsmagazins „Format“. Weiters war sie Wirtschaftsredakteurin bei der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“, wo sie auch als Moderatorin für TV-Sendungen in Kooperation mit dem Informationssender n-tv tätig war. Vorstandsvorsitzender Stefan Doboczky über den Wechsel: „Ich freue mich, mit Frau Kaserer eine renommierte und hoch kompetente Kommunikationsexpertin nach Lenzing zu holen. Frau Kaserer wird die Kommunikation der Lenzing Gruppe weiter internationalisieren und auch die interne Kommunikation ausbauen. Ich bedanke mich bei Frau Guldt für Ihre langjährige, hochprofessionelle Arbeit und bin überzeugt, dass sie mit ihrer Erfahrung und Kompetenz in ihrer neuen Wunschfunktion wesentlich zur Positionierung der Lenzing Gruppe als nachhaltiges Unternehmen beitragen wird.“

Kaserer Waltraud_2

Ab 1. Jänner 2016 Leiterin der Stabstelle Corporate Communications des internationalen Faserkonzerns Lenzing AG: Waltraud Kaserer

Dr. Johanna Lesjak ist neue Direktorin Marketing & Communications von Fujitsu Österreich

Dr. Johanna Lesjak hat mit September 2015 die Leitung der Abteilung Marketing & Communications von Fujitsu übernommen. Die studierte Betriebswirtin ist als neues Mitglied des Management Boards für die gesamte Marketing- und Medienplanung zuständig und fungiert als interne und externe Kommunikationsschnittstelle des Unternehmens. Unter ihre Verantwortung fallen neben Marketing auch die Bereiche Corporate Communications, PR, Marktforschung und Eventmanagement. Zuletzt war die 46-Jährige als Head of Marketing & Communications bei Raiffeisen Informatik tätig. Die gebürtige Kärntnerin startete ihre berufliche Karriere bei der Finanzakademie Austria GmbH, zuständig für das EU-Projektmanagement und Marketing. Nach Beendigung ihres Doktoratsstudiums mit dem Schwerpunkt Direkt Marketing wechselte sie zur AXA Colonia Österreich AG, wo sie im Rahmen der Durchführung von gesellschaftsrechtlichen Angelegenheiten für die ausländischen Tochtergesellschaften erste Erfahrungen im osteuropäischen Raum erwarb. Nach der Fusion mit dem UNIQA Konzern war sie von 2003 bis 2006 für die Umsetzung der Konzernstrategie im Ausland und die Durchführung von Business Reviews und Aufsichtsratssitzungen der Auslandstöchter verantwortlich. Von 2007 bis 2012 war sie Generalsekretärin der Donau Versicherung und verantwortete in dieser Funktion die Bereiche Strategische Unternehmensplanung & Controlling, das Organsitzungs- und Beteiligungsmanagement sowie den Bereich Presse, Kommunikation und PR. Zusätzlich war sie Geschäftsführerin mehrerer Tochtergesellschaften und nahm auch eine Beiratsfunktion im VIG-Konzern wahr. 2012 wechselte sie zur Raiffeisen Informatik, wo sie als Head of Marketing & Communications die Bereiche Strategisches Marketing & Werbung, Kommunikation & PR sowie Eventmanagement und Sponsoring leitete.

Dr. Johanna Lesjak ist neue Direktorin Marketing & Communications von Fujitsu …sterreich

Leitet die Abteilung Marketing & Communications von Fujitsu: Johanna Lesjak.

Stefan Kaltenbrunner ist neuer Chefredakteur von Kurier.at

Stefan Kaltenbrunner, zuletzt Chefredakteur des Monatsmagazins „DATUM“, übernimmt ab Jänner 2016 die Chefredaktion von kurier.at. Kaltenbrunner leitete fast sieben Jahre lang das national und international vielfach ausgezeichnete Monatsmagazin und ist Mitgründer der Digital Publishing Agentur Alice-I. Zuvor war Kaltenbrunner in der Verlagsgruppe News tätig, unter anderem in der Chefredaktion von „E-Media“. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe. Die Marke Kurier verfügt über ein exzellentes Standing, das Digitalangebot des Kurier Medienhauses weist massive Zuwachsraten auf und genießt bei Nutzern eine sehr hohe Akzeptanz. Das sind die besten Voraussetzungen, die Plattform ständig weiterentwickeln und neue digitale Benchmarks im Onlinejournalismus setzen zu können”, sagt Stefan Kaltenbrunner. Kurier Digital Geschäftsführer Martin Gaiger erklärt: „Mit Stefan Kaltenbrunner konnten wir einen Top-Journalisten gewinnen, mit dem wir unsere Wachstumsstrategie fortsetzen, neue journalistische Formate entwickeln und das Digital Angebot des KURIER Medienhauses konsequent ausbauen werden.“

Stefan Kaltenbrunner

Leitet ab sofort die Redaktion von Kurier.at: der von „Datum“ kommende Stefan Kaltenbrunner.

kiweno holt Verena Wahlandt als Communication Managerin

Nach dem Launch des innovativen Selbsttests für Nahrungsmittelunverträglichkeiten und der Online-Plattform my.kiweno.com im Frühsommer, stockt das Health-Tech-Startup kiweno jetzt auch personaltechnisch auf: Mit Mag. Verena Wahlandt besetzt kiweno eine weitere Schlüsselposition. Die 30-Jährige wird das junge Gesundheitsunternehmen ab sofort als Communication Managerin unterstützen. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Verena Wahlandt eine PR-Expertin mit Erfahrung in internationaler Medienarbeit für Startups gewinnen konnten“, so kiweno Gründerin und CEO Bianca Gfrei über den Neuzugang. Zuvor war die gebürtige Oberösterreicherin vor allem in der Medienbranche tätig: Nach ihrem Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaften an der Universität Wien startete Wahlandt ihre Karriere bei namhaften Verlagshäusern, wie Red Bull Media House, Mediengruppe Österreich und Krone Multimedia. 2013 wagte die wirtschaftsaffine Journalistin einen Karrierewechsel in die Startup-Industrie, wo sie bei der Wiener IT-Firma epiqo als PR- und New Business Development Managerin unter anderem das Startup-Karrierenetzwerk startUs.cc mitaufbaute. Zuletzt war Wahlandt in der Spin-Off-Agentur RCKT der Berliner Startup-Schmiede Rocket Internet vor allem für die internationale Pressearbeit von Rocket-Startups sowie von externen Kunden im Digitalbereich verantwortlich. Bei kiweno wird Wahlandt ihre Erfahrungen in den Bereich Communication Management einbringen und das vielversprechende Gesundheits-Startup auf dem Weg zur internationalen Medienpräsenz begleiten. kiweno ist ein österreichisches Health-Tech-Startup, das Menschen ermöglicht, ihre individuellen Ernährungsbedürfnisse zu verstehen und ernährungsbedingte Zusammenhänge richtig zu interpretieren. Dies schafft die notwendige Grundlage, um Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen und diese aktiv gestalten zu können.

Verena_Credit_epiqo kl

Ab Mitte November verstärkt die ehemalige Journalistin und PR-Managerin Verena Wahlandt das Team des Health-Tech-Startups kiweno.

Ingrid Spörk ist neue Leiterin Corporate Communications & Sustainability der Telekom Austria Group und A1

Mag. Ingrid Spörk leitet seit 1. Oktober den Bereich Konzernkommunikation und Nachhaltigkeit der Telekom Austria Group und A1. Die gebürtige Niederösterreicherin ist damit für die konzernweite externe und interne Kommunikation sowie für die Nachhaltigkeitsthemen des Konzerns sowohl national als auch international verantwortlich. Spörk hat mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Kommunikationsbranche. Zuletzt war sie Managing Director bei der PR-Agentur Grayling. Dort war die 45-Jährige seit 2001 tätig und deckte ein breites inhaltliches Spektrum ab. Seit 2008 war ihr Arbeitsschwerpunkt in den Bereichen öffentlichen Sektor und Infrastruktur. Spörk hat einen Universitätsabschluss als Übersetzerin und einen Master of Advanced Studies in Public Relations.

Ingrid_Spoerk

Ingrid Spörk leitet seit 1. Oktober 2015 den Bereich Konzernkommunikation und Nachhaltigkeit der Telekom Austria Group und A1.

Kommentar hinterlassen