Frische Kräfte bei PR-Agenturen, in Kommunikationsabteilungen und in Medienhäusern

28

September

2015

Andrea Angermann leitet Kommunikation und Marketing bei Wien Work

Andrea Angermann übernimmt die Kommunikations- und Marketingleitung bei Wien Work und zeichnet damit für die Bereiche interne und externe Kommunikation, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit sowie Media Relations verantwortlich. Die 44-Jährige übernimmt diesen Tätigkeitsbereich nach mehrjähriger Tätigkeit im Bereich EU-Projekte und Betriebskontakte und folgt damit Ulrike Votypka nach, die sich privaten Medienprojekten im Ausland widmet. Angermann wird das Portfolio der integrativen Betriebe und Ausbildungsgesellschaft verstärkt in der Öffentlichkeit und auf Kundenseite verankern. Weiters wird sie die Expansion des Unternehmens in aspern Seestadt begleiten, das im September 2015 eine neue Werkshalle und 2017 eine neue Unternehmenszentrale eröffnen wird. Angermann, in Kärnten geboren, studierte Psychologie mit Schwerpunkt auf Wirtschaftspsychologie in Wien und Innsbruck und ist zertifizierte Arbeitspsychologin. 2005 arbeitete sie beim Institut für Analyse, Beratung und interdisziplinäre Forschung (ABIF) an sozialwissenschaftlichen nationalen und internationalen Forschungsprojekten zum Thema Arbeit und Arbeitslosigkeit mit. Von 2005 bis 2007 widmete sie sich beim Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) internationalen Projekten mit statistisch-analytischen Schwerpunkten zu Entwicklung multinationaler Datenbanken zur Unfallprävention auf EU-Ebene. 2008 wechselte sie zu Wien Work, wo sie im Bereich EU-Projekte und Betriebskontakte unter anderem Mobilitätsprojekte, Firmenkooperationen, Unternehmensberatung und internationale ERASMUS-Projekte verantwortete. Wien Work integrative Betriebe und AusbildungsgmbH ist ein gemeinnütziges Unternehmen der Sozialwirtschaft mit arbeitsmarktpolitischem Auftrag. Das Unternehmensziel ist es, Arbeitsplätze für am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen zu vermitteln und zu schaffen.

01_andreaangermann

Andrea Angermann zeichnet bei Wien Work für die Bereiche interne und externe Kommunikation, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit sowie Media Relations verantwortlich.

 Ulla Bartel checkt bei AiGNER PR ein

Die gebürtige Linzerin Mag. Ulla Bartel ist ab sofort neu im Team bei der Wiener PR-Agentur AiGNER PR. Die 27-Jährige studierte Wirtschaft- und Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt BWL an der WU Wien sowie Theater-, Film- und Medienwissenschaften an der Uni Wien, letzteres mit Auszeichnung. Erste berufliche Erfahrungen sammelte sie bei der Energie AG, in der Wirtschaftsredaktion der „OÖN“, bei der Diagonale und bei einem FWF-Forschungsprojekt der Uni Wien. Die Gewinnerin des Transferhubs 2015 in der Kategorie „Start-Ups in Creative Industries“ interessiert sich in ihrer Freizeit für Kultur und man trifft sie im Theater, im Kino und in Museen. Weiters liebt sie zahlreiche Outdoor-Sportarten wie Klettern und Bergsteigen.

Ulla Bartel

Neu im Team der Wiener PR-Agentur AiGNER PR: Ulla Bartel 

Neue Chefredaktion bei VICE Alps: Markus Lust und Hanna Herbst

Neue Aufgabenverteilung bei „VICE“: Markus Lust wird Chefredakteur von „VICE Alps“, Hanna Herbst wird stellvertretende Chefredakteurin. David Bogner wird Head of Content für Österreich und die Schweiz und koordiniert sämtliche Inhalte quer über alle VICE-Plattformen (MUNCHIES, MOTHERBOARD, Noisey und VICE.com).

„Wir sind auf dem besten Weg, völlig neue Dimensionen an Relevanz zu erreichen“, erklärt David Bogner. „Noch dieses Jahr erwarten wir einen Traffic von 1.000.000 Uniques pro Monat. Darauf wollen wir auch strukturell reagieren. Wir sind ein junges Medium. Daher ist es besonders wichtig, Platz für neue Gesichter zu machen.“ Deshalb wechselt Bogner, bisher Chefredakteur, in die Position des Head of Content und ist damit für die Koordination von Content aus dem „VICE“-Universum verantwortlich.

Die inhaltliche Leitung der „VICE“-Redaktion (sowohl für VICE.com als auch das Printmagazin) übernimmt Markus Lust, der bisher stellvertretender Chefredakteur war. Hanna Herbst wird stellvertretende Chefredakteurin — und ist damit die erste Frau bei „VICE Alps“ in dieser Position. Damit unterstreicht VICE den hohen Stellenwert von Nachrichten und politischer Berichterstattung, vor allem im Bereich Bewegtbild, in dem Herbst bereits mit zahlreichen Reportagen hervorstechen konnte. Während Lust Textchef wird und die inhaltliche Ausrichtung von VICE.com und dem „VICE“-Magazin verantwortet, soll Herbst vor allem den News- und Video-Arm von „VICE“ weiter ausbauen. David Bogner dazu: „Wir leben in turbulenten Zeiten. Das verlangt einerseits mehr Tiefe und Ausarbeitung bei den Artikeln auf VICE.com und andererseits mehr unmittelbare Videoberichterstattung und News-Beiträge. Mit Markus und Hanna haben wir die perfekte Besetzung für beide Bereiche.“

a9d3436f-c41d-4ecd-a62c-1b430597c4da

Markus Lust fungiert ab sofort als Chefredakteur von „VICE Alps“.

d5608e69-662d-4f0b-96db-92486e3a055c

Hanna Herbst ist stellvertretende Chefredakteurin von „VICE Alps“.

Marlene Auer wird neue „Horizont“-Chefredakteurin

Marlene Auer, zuletzt Chefredakteurin des Gourmetmagazins „Falstaff“, wird mit 1. November neue Chefredakteurin der Fachzeitung „Horizont“. Nach ersten Erfahrungen bei Radio und Fernsehen war die gebürtige Grazerin bei der Tageszeitung „Heute“ und der Gratiswochenzeitung „Der neue Grazer“ beschäftigt. Als Chefredakteurin des „Falstaff“ hat Auer die Stammausgabe Österreich, aber auch die Entwicklung des Mediums in Deutschland und in der Schweiz verantwortet sowie zahlreiche Line-Extensions und Specials umgesetzt.

csm_Auer_final_151ea7472f

Neue Chefredakteurin des „Horizont“: Marlene Auer.

Lisa Trompisch übernimmt Society-Ressort beim „Kurier“

Society-Expertin Lisa Trompisch wird ab 15. November die Gesellschaftsberichterstattung des „Kurier“ in Print und Online verstärken. Die derzeitige Ressortleiterin Society der Tageszeitung „Heute“ ist seit vielen Jahren in der Gesellschaftsberichterstattung tätig. Nun wird sie die Teamleitung der Society-Berichterstattung beim „Kurier“ übernehmen und verantworten. Herausgeber Helmut Brandstätter erklärt: „Ich habe ihre Arbeit bei ,Heute‘ verfolgt. Sie kennt die Society und die Society kennt sie. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.“ Trompisch folgt auf Daniela Schimke, die den „Kurier“ verlässt: Sie wechselt zum Red Bull Mediahouse und wird dort Chefredakteurin des Magazins „#ich“ und stellvertretende Chefredakteurin des „Seitenblicke Magazins“.

154.044.361

Leitet ab 15. November die Gesellschaftsberichterstattung des „Kurier“: Society-Expertin Lisa Trompisch.

Kommentar hinterlassen