Christian Gutlederer wird neuer Pressesprecher der Österreichischen Nationalbank

Der ehemalige Reuters-Wirtschaftsjournalist Christian Gutlederer ist ab Mai neuer Pressesprecher der Österreichischen Nationalbank. Ab diesem Zeitpunkt ist Gutlederer Ansprechpartner für alle in- und ausländischen Medienvertreter und übernimmt weitere Aufgaben im Bereich der externen und internen Kommunikation der Nationalbank. Vor seiner Tätigkeit bei Reuters leitete Gutlederer die Presseabteilung der Wiener Börse. Davor arbeitete Gutlederer zwei Jahre in der Presseabteilung des Stromversorgers Verbund. Der Posten des OeNB-Pressesprechers war seit dem Abgang von Oliver Huber Ende Jänner vakant gewesen, die Pressearbeit übernahm interimistisch der Abteilungsleiter für Öffentlichkeitsarbeit, Günther Thonabauer.

Angelika Elgert leitet Unternehmenskommunikation bei kika/Leiner-Gruppe

Mit Angelika Elgert ernennt kika/Leiner erstmals eine zentrale Verantwortliche für die interne und externe Unternehmenskommunikation und Corporate Social Responsibility. „Als international erfolgreiches Familienunternehmen ist kika/Leiner eines der attraktivsten Handelsunternehmen in Österreich und ein Top-Arbeitgeber. Mir ist es ein besonders Anliegen, die Mitarbeiter zu Markenbotschaftern zu machen“, erklärt Elgert ihren integrativen Ansatz. Sie wird zudem neue Schwerpunkte in den Bereichen Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung setzen. Die 30-Jährige kam 2009 als Assistentin des Geschäftsführers Paul Koch zu kika/Leiner und setzte bereits im Jahr 2010 die Präsenz von kika beim Vienna City Marathon in der internen und externen Kommunikation sowie die begleitende Charity für eine Kinderhilfsorganisation um. Im Jahr 2011 machte sie Leiner zum Partner des Österreichischen dm Frauenlaufs.

Neue Leiterin der Unternehmenskommunikation bei der kika/Leiner-Gruppe: Angelika Elgert.

SZ-Journalist Heribert Prantl übernimmt Theoder Herzl-Dozentur am Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Uni Wien

Dr. Heribert Prantl, Ressortleiter Innenpolitik und Mitglied der Chefredaktion bei der „Süddeutschen Zeitung“ in München, übernimmt die Theodor Herzl-Dozentur für Peotik des Journalismus am Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien. Prantl wird im Sommersemster 2011 drei Vorlesungen in Wien halten. Der promovierte Jurist sowie ehemalige Richter und Staatsanwalt Prantl zählt zu den renommiertesten Journalisten in Deutschland. 2010 wurde ihm an der Uni Bielefeld zum Honorar-Professor ernannt.

Monopol Verlag erhält fünffache Verstärkung

Das Medienhaus Monopol trägt der positiven Entwicklung bei Eigenprojekten und neuen Großaufträgen Rechnung und ist mit einer Personalaufstockung in den Frühling gestartet. Florian Bogdan ist aus der Biomedizin ins Verlagswesen gewechselt und übernimmt bei Monopol Aufgaben in den Bereichen Marketing und Distribution – etwa die Betreuung der Veranstaltungsreihe TBA Love Club, die Neustrukturierung des Abo-Systems oder den Aufbau eines Ambassadoren-Netzwerks zur nachhaltigen Stärkung der Vertriebsstrukturen des Medienhauses.

Stefan Niederwieser übernimmt nach mehrjähriger Leitung des Musikressorts nun gemeinsam mit Martin Mühl die Chefredaktion des Monopol-Flaggschiffs „The Gap“. Bereits seit einiger Zeit ist er auch für die Online- und Social-Media-Entwicklung der Medienmarke verantwortlich. Während und nach seinem Studium der Musikwissenschaft hat er als Journalist, Musiker, Veranstalter und DJ einschlägige Erfahrungen sammeln können. Als weiteres Aufgabengebiet betreut er die Neue Töne Music Talks in Zusammenarbeit mit der Kreativagentur departure.

Johannes Piller, bereits während seines Soziologiestudiums als DJ, Radiomacher und Veranstalter aktiv und seit 2009 Redaktionsmitglied bei „The Gap“, wechselt von einem Praktikum in eine Festanstellung. Er arbeitet aktuell maßgeblich an der Umsetzung der Website für die 1. Olympischen Jugend-Winterspiele 2012 in Innsbruck.

Jörg Wipplinger übernimmt die Verantwortung für redaktionelle B2B-Projekte im Hause Monopol. Der ausgebildete Zoologe kann auf einen Master in Qualitätsjournalismus und mehrere Jahre Berufserfahrung als PR- und Wissenschaftsredakteur (unter anderem bei der „Kleinen Zeitung“ und der Donau-Universität Krems) verweisen.

Maximilian Zeller hat bereits als Student der Theater-, Film und Medienwissenschaft, der Kunstgeschichte und der Philosophie ein vertiefendes Praktikum bei Monopol absolviert und bringt als Journalist (seit 2008 auch bei „The Gap“), Musiker, Veranstalter und DJ umfangreiche Erfahrungen ins Monopol-Event-Team ein. Überdies ist er gemeinsam mit Thomas Weber mit der Redaktionsleitung der Publikation „Biorama“ betraut.

Johannes Piller, Jörg Wipplinger, Stefan Niederwieser, Maximilian Zeller und Florian Bogdan verstärken den Monopol-Verlag in Wien in unterschiedlichen Positionen.

Barbara Jakoblich neu bei PR Agentur loebell&nordberg

Barbara Jakoblich verstärkt seit April 2011 als PR-Consulterin das Beratungsteam der Wiener Kommunikationsagentur loebell&nordberg rund um Mag. Annabel Loebell und Mag. Grazia Nordberg. „Professionelle Lifestyle-PR wird für das Branding von Marken immer wichtiger. Unsere Kunden schätzen dabei unsere Komplettbetreuung von klassischer Pressearbeit über Medienevents bis zur Social-Media-Beratung“, so die Inhaberinnen Annabel Loebell und Grazia Nordberg. Die 31-jährige Jakoblich bringt langjährige Agenturerfahrung mit und war u.a. für die PR-Agenden von Salamander, BIC Shaver und adidas Originals eyewear zuständig.

Verstärkt die Wiener PR-Agentur loebell&nordberg: Barbara Jakoblich

Silvana Lins verstärkt Finanzkommunikation bei Grayling

Mit Silvana Lins holt die PR-Agentur Grayling eine erfahrene Senior Beraterin mit Schwerpunkt Finanzkommunikation an Bord. Vor ihrem Wechsel zu Grayling war die 37-Jährige bei UniCredit Bank Austria Head of International Media Relations und Pressesprecherin für Zentral- und Osteuropa. Dort verantwortete Lins die strategische PR-Arbeit in 18 CEE Ländern. Über journalistische Erfahrung verfügt sie aus ihrer Zeit als Lokalredakteurin bei der „bz Wiener Bezirkszeitung“. Das theoretische Fundament für ihr Kommunikations-Know-how holte sich Silvana Lins im Rahmen des Master-Lehrgangs in Public Relations/Public Affairs am Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien. Zuvor studierte sie Germanistik, Anglistik sowie Politikwissenschaften in Innsbruck und Sydney. Seit drei Jahren ist sie auch als Gast-Lektorin für Finanzmarktkommunikation an der FH Wien, Institut für Marketing & Salesmanagement, tätig.

Neu bei Grayling: Silvana Lins.

Himmelhoch PR holt Markus Lust

Die Wiener PR-Agentur Himmelhoch hat aufgestockt: Medienwissenschaftler Markus Lust ist nach langjähriger Agentur- und Textarbeit nun seit Februar im Volleinsatz für Himmelhoch. Als Experte für Kommunikation, Wortschliff und Wahrnehmungsdesign bearbeitet der 28-Jährige bei Himmelhoch alle Arten von Text – von jenen mit Oberflächenspannung bis zu solchen mit Tiefgang – und ist zusätzlich für die Bereiche New Business und Konzept-PR verantwortlich. Zusätzlich zu seinem Studium der Theater- Film- und Medienwissenschaft kann Lust auch auf Presse-Erfahrung beim Ars Electronica Festival, Texter- und Blogger-Geschichte für toolani, sowie auf die Betreuung von Kunden wie Coca Cola, Bacardi/Martini, McDonald’s und Bawag/P.S.K. zurückblicken.

Neu im Team von Himmelhoch PR: Markus Lust.

Andrea Danmayr wird Kommunikationschefin des Wiener KAV

Der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) hat eine neue Kommunikationschefin: Ab sofort spricht Andrea Danmayr für die städtische Spitalsverwaltung. Danmayr zeichnete zuletzt bereits für die Kommunikation im Neubau-Projekt „Krankenhaus Nord“ verantwortlich. Die gebürtige Oberösterreicherin war jahrelang für die Grünen tätig: Von 1997 bis 2001 arbeitete Danmayr als Pressesprecherin im Grünen Klub im Rathaus, 2006 wechselte sie als Klubsprecherin ins Parlament. Von 2007 bis 2010 betrieb sie ein Lokal am Karmelitermarkt.

Jakob Lajta ist neuer Junior Consultant bei Martschin & Partner

MMag. Jakob Lajta, MAS verstärkt ab sofort das PR-Team von Martschin & Partner. Zuvor war der 30-Jährige als Marketing- und PR-Beauftragter großer Kultur- und Bildungsorganisationen tätig. Lajta studierte Germanistik, Musik und Kulturmanagement an der Universität Wien und Musikuniversität Wien. Es folgten umfangreiche Tätigkeiten als Veranstalter und Kulturmanager, vorwiegend für zeitgenössische Literatur und Musik. Zuletzt war Lajta für die PR des Forums Katholischer Erwachsenenbildung in Österreich verantwortlich. Seit März 2011 ist er Junior Consultant der Martschin & Partner GmbH.

Neu bei Martschin & Partner: Jakob Lajta.

Johannes Angerer ist neuer Pressesprecher der MedUni Wien

Der 44-jährige Johannes Angerer ist seit März neuer Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Medizinischen Universität Wien und zugleich Pressesprecher der größten medizinischen Ausbildungsstätte im deutschsprachigen Raum. Der in Niederösterreich geborene Angerer absolvierte das Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaften, sowie Geschichte an der Universität Wien und eine Ausbildung zum PR-Berater am Deutschen Institut für Public Relations in Hamburg. In den vergangenen beiden Jahre war Angerer Pressesprecher der Wiener Umweltstadträtin Ulli Sima. Zuvor war der Kommunikationsexperte bei Wien Energie als Leiter der Unternehmenskommunikation von Wien Energie Fernwärme für Public Relations, Marktkommunikation, Interne Kommunikation, Event-Management und Corporate Design zuständig. Frühere berufliche Stationen waren die Österreichische Post AG, der ÖAMTC und die Tageszeitung „Kurier“. An der Medizinischen Universität Wien will Angerer mit seinem Team „den Bekanntheitsgrad und das Image der noch jungen, aber bereits gut etablierten Marke MedUni Wien verbessern.“

Johannes Angerer ist seit März neuer Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Medizinischen Universität Wien und zugleich Pressesprecher der größten medizinischen Ausbildungsstätte im deutschsprachigen Raum.

Neuordnung bei ÖVP-Pressesprechern

ÖVP-Vizekanzler Michael Spindegger und Finanzministerin Maria Fekter setzen weiter auf ihre Sprecher Thomas Schmid (innenpolitische Belange) und Alexander Schallenberg (Außenpolitik) beziehungsweise Gregor Schütze, der als Ministersprecher ins Finanzressort wechselt. Der bisherige zweite Sprecher des zurückgetreten Josef Pröll, Harald Waiglein, bleibt als Sprecher des Finanzministeriums. Als Kabinettschef holt sich Fekter den bisherigen Kabinettschef-Stellvertreter im Innenressort, Gerhard Zotter. Der langjährige Sprecher Prölls, Daniel Kapp, zieht sich nach zehn Jahren aus der Politik zurück. Der bisherige zweite Sprecher im Innenministerium, Andreas Wallner, bleibt im Ressort. Dazu kommt Hermann Muhr aus dem Landwirtschaftsministerium. Der bisherige Sprecher im Justizressort, Gerald Fleischmann, kümmert sich vorerst um den neuen Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz. Die bisherige Wissenschaftsministerin Beatrix Karl wird derzeit von ihrem bisherigen Kabinettschef und früheren Pressesprecher, Peter Puller, betreut. Karls bisherige Sprecherin Elisabeth Grabenweger bleibt vorerst im Wissenschaftsressort, ebenso wie Claudia Jung-Leithner im Landwirtschaftsministerium und Michaela Berger in der Parteizentrale.

Kommentar hinterlassen