Zwei neue Account Manager bei Agentur currycom

Martina Pehsl und Martin Bauer, bisher als Junior Account Manager bei der Wiener Kommunikationsagentur currycom tätig, avancieren zu Account Managern. Die beiden 28-jährigen Kommunikationsgeneralisten sind für mehrere Jahres- und Projektkunden sowohl in der PR als auch im Marketing tätig. „Es ist uns ein großes Anliegen, Talente und Potenziale innerhalb der Agentur zu fördern. Martina Pehsl und Martin Bauer haben durch ihr Engagement und wachsendes Know-how bewiesen, dass sie bereit für diesen Karriereschritt sind“, freut sich currycom-Geschäftsführer Christian Krpoun. Mag. (FH) Martina Pehsl, MA (28) ist seit über drei Jahren bei currycom tätig. Die gebürtige Wienerin studierte Medienmanagement an der FH St. Pölten und ist Absolventin des postgradualen Universitätslehrgangs Public Communication an der Universität Wien. Die langjährige Beratung von Kunden wie klima:aktiv, Dove, Lavazza oder Margarine-Marken aus dem Hause Unilever (Becel pro.activ, Becel Gold, Lätta, Rama mit Butter) begründen ihre Expertise in den Bereichen Lifestyle, Food & Produkt PR. Ihre Arbeitsschwerpunkte bei currycom liegen in der strategischen Kommunikationsberatung und Konzeption, Presse- und Medienarbeit, Marketingberatung sowie Evaluierung und Erfolgsmessung. Martin Bauer, BA (28) studierte Kommunikationsmanagement an der FHWien der WKW und stieg 2009 noch während seines Studiums bei currycom ein. Nach einer einjährigen Auszeit aufgrund des Präsenzdienstes kehrte der gebürtige Niederösterreicher 2011 zur Wiener Kommunikationsagentur zurück. Zu seinen Aufgaben zählt die langjährige Beratung von Kunden wie Jägermeister, BIPA, ARBÖ Wien und Faber GmbH (Österreichischer Generalimporteur der Zweirad-Marken Piaggio, Vespa, Gilera, Derbi und Moto Guzzi). Seine Arbeitsschwerpunkte bei currycom liegen in der strategischen Kommunikationsberatung und Konzeption, Presse- und Medienarbeit, Marketingberatung und Corporate Communications.

currycom_Bauer_Pehsl_2014

Die beiden Teammitglieder Martin Bauer und Martina Pehsl avancieren zu Account Managern der Wiener Kommunikationsagentur currycom.

Agentur communication matters wächst

In der Public Relations- und Public Affairs-Agentur communication matters bewegt sich einiges. Für die Betreuung bestehender und neuer Kunden im Public Relations- und Public Affairs-Bereich wurden neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Team geholt. Mag. Christina Pikl (31) ist als Public Relations-Beraterin zuständig für die Betreuung und strategische Kommunikationsberatung von Kunden wie Attensam und Otto Bock. Darüber hinaus zählt die Akquisition von Neukunden zu ihrem Aufgabengebiet. Die Absolventin des Magisterstudiums der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien war zuletzt als Marketing & Communications Consultant im AIT Austrian Institute of Technology tätig. Davor war sie als Beraterin für die PR-Agentur ikp Wien im Einsatz. Sie übernimmt die Agenden von Eva Käßmayer, die in die Kommunikationsabteilung der Vinzenz Gruppe gewechselt ist.

 Neu im Team ist auch Nicolas Stella (23). Er unterstützt Mag. David Feiler im Public Affairs-Bereich. Vor dem Wechsel zu communication matters war er im Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit des Handelsunternehmens Gefas GmbH tätig. Der gebürtige Wiener hat an der Universität Wien Politikwissenschaft studiert und belegt nun ein berufsbegleitendes Masterstudium in Management an der Universität Salzburg. 

Jasmin Zuba (24) unterstützt das Team als Public Relations-Assistentin und studiert zurzeit berufsbegleitend an der FH Wien Kommunikationswirtschaft. Sie betreut eigenständig das Projekt „Richtig Essen von Anfang an – Wien“ der Wiener Gebietskrankenkasse und unterstützt die Berater in der Betreuung verschiedenster Kunden im Bereich Public Relations und Public Affairs.

Den Back Office Bereich leitet seit Juni Aleksandra Vasic (23), die zuvor bei der Werbeagentur pi-five DialogFeld GmbH tätig war. Frau Vasic ist als Office-Managerin für alle internen Belange und die Buchhaltung der Agentur zuständig.

Pikl Christina

Neu bei der Public Relations- und Public Affairs-Agentur communication matters sind Christina Pikl ist als Public Relations-Beraterin, …

Foto_comma_Stella

… Nicolas Stella im Public Affairs-Bereich, …

Foto_comma_Zuba

… Jasmin Zuba unterstützt als Public Relations-Assistentin …

Foto_comma_Vasic

… sowie Aleksandra Vasic als Office-Managerin für alle internen Belange und die Buchhaltung der Agentur.

Markus Papai übernimmt die Leitung Marketing und Unternehmenskommunikation der Halper Holding

Markus Papai, bisher Marketingmanager und Leiter Franchise von Segafredo Zanetti Österreich, übernimmt die Leitung Marketing und Unternehmenskommunikation der Halper Holding. Die Halper Holding umfasst das TIAN restaurant und das TIAN bistro in Wien, das Bio-Vitalhotel Weissenseerhof sowie das Family & More und die Bio-Gärtner NaturFair. „Mir war sofort klar, das ist kein Job, das ist eine Mission, da muss man dabei sein“, so Papai zu seiner spontanen Entscheidung. „Die Markenentwicklung und strategische Markenführung von fünf Betrieben ist eine große Herausforderung und eine unendlich große Spielwiese für einen Marketing-Experten wie mich.“ Papai war fünf Jahre lang für PR, Marketing und Destinationsentwicklung bei der Gastein Tourismus GmbH verantwortlich. 2007 wechselte er zur Falkensteiner Michaeler Tourism Group, wo er die gesamten Sales Aktivitäten in Ost- und Zentraleuropa betreute.

Papai Markus

Markus Papai leitet ab sofort Marketing und Unternehmenskommunikation der Halper Holding.

Alexander Tarzi ist neuer Leiter Communications der Infineon Technologies Austria AG

Alexander Tarzi übernahm per 1. August 2014 die Leitung der Unternehmenskommunikation bei Infineon Technologies Austria AG. Der 47-Jährige folgt auf Dr. Ingrid Lawicka, die sich nach über zehn erfolgreichen Jahren bei Infineon Technologies Austria AG entschlossen hat, in ihre Heimatstadt Wien zurückzukehren, um sich dort einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Tarzi hat langjährige Erfahrung in der Kommunikation für multinationale Technologieunternehmen. Seine Stärken liegen im Management komplexer Kommunikationsprojekte in einem globalen Umfeld. Die bisherigen beruflichen Stationen von Tarzi waren unter anderem ABB Austria, Philips Austria, NXP Semiconductors und zuletzt Knowles Electronics. Die Vorstandsvorsitzende von Infineon Technologies Austria AG, Dr. Sabine Herlitschka setzt auf die Unterstützung durch den neuen Kommunikationsverantwortlichen: „Wir haben mit Alexander Tarzi einen Experten mit ausgeprägtem Branchen-Know-how an Bord, der die Kommunikationsagenden unseres Unternehmens in der gleichen, hohen Qualität wie bisher weiterführen wird.“ Infineon Technologies Austria AG mit Sitz in Villach, Forschungs- und Entwicklungszentren in Villach, Graz und Linz sowie der IT-Services GmbH in Klagenfurt und einem Sales Office in Wien generierte im Geschäftsjahr 2013, mit Ende September, einen Gesamtumsatz von 1,2 Milliarden Euro und beschäftigt österreichweit über 3.100 Mitarbeiter, davon circa 1.100 in Forschung und Entwicklung. Infineon Technologies Austria AG ist ein Konzernunternehmen der Infineon Technologies AG.

Tarzi Alexander

Der neue Leiter Communications der Infineon Technologies Austria AG: Alexander Tarzi.

Bettina Rabitsch verstärkt Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit des Wurst- und Schinkenspezialisten Frierss

Seit Anfang August 2014 verstärkt Dr. Bettina Rabitsch den Bereich Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit des Villacher Fleisch-, Wurst- und Schinken-Spezialisten Frierss. Die promovierte Absolventin des ABWL-Studiums an der Alpen Adria Universität Klagenfurt ist 35 Jahre alt und gebürtige Villacherin. Rabitsch war zuvor zwölf Jahre als Marketingleiterin bei der Villacher Brauerei tätig und verantwortete dort das Marketing sowie die Öffentlichkeitsarbeit, zeichnete unter anderem für den Relaunch von Villacher, den Verpackungsrelaunch und die Einführung der erfolgreichsten Produktinnovation der Brauerei – den Villacher Hugo – verantwortlich. Ihre hohe Affinität für Kärntner Qualitätsprodukte führte Rabitsch schlußendlich zur Frierss Schinken- und Wurstmanufaktur in Villach, die bereits in der vierten Generation mehr als 250 beste Qualitätsprodukte erzeugt.

Frierss

Geschäftsführer Kurt Frierss, Geschäftsführer Kurt Frierss jun. und Geschäftsführer Rudolf Frierss mit der für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlichen Bettina Rabitsch.

Barbara Haas übernimmt Chefredaktion der Wienerin

Mit Barbara Haas übernimmt eine Vollblut-Journalistin das Zepter der „Wienerin“. Die gebürtige Steirerin ist seit über 20 Jahren Journalistin und in der österreichischen Medienlandschaft zu Hause. Haas war langjährige Redakteurin bei der „Kleinen Zeitung“ in Graz bevor sie 2006 zur Österreich Medien GmbH wechselte. Als Gründungsmitglied und Ressortleiterin Niederösterreich verantwortete sie über vier Jahre lang den Content für das Zeitungs- sowie Zeitschriftenportfolio des Medienhauses und zeichnet seit 2010 als stellvertretende Chefredakteurin „Österreich“ verantwortlich. Karen Müller, Geschäftsführerin der Styria Multi Media Ladies, erklärt: „Ich freue mich sehr, dass wir mit Barbara Haas eine von Österreichs führenden Journalistinnen gewinnen konnten, die die ,Wienerin‘ zukunftsorientiert gestalten und ausbauen wird.“ Und Barbara Haas fügt hinzu: „Eine spannende Herausforderung! Ich möchte die ,Wienerin‘ – gemeinsam mit unserem Team – noch stärker als lebensbegleitendes Magazin etablieren, das Neugierde weckt und Impulse setzt. Für engagierte, im Leben stehende Frauen, die den Begriff Schönheit ganzheitlich empfinden.“  Daniela Schuster, seit 2000 Mitglied des Redaktionsteams, langjährige Autorin, Textchefin, stellvertretende Chefredakteurin und Chefredakteurin der „Wienerin“, wird das Unternehmen mit September 2014 verlassen.

Redakteure

Folgt als Chefredakteurin der „Wienerin“ auf Daniela Schuster: Barbara Haas.

Ulli Kittelberger übernimmt Kommunikaton der Wiener Grünen

Die „Kronen Zeitung“-Journalistin Ulli Kittelberger (32)  übernimmt ab 1. September die Leitung der Kommunikation bei den Wiener Grünen. In ihrer neuen Funktion soll sie die Rathauspartei auf die Gemeinderatswahl 2015 vorbereiten und wird maßgeblich „für die Bereiche Kampagnenführung, Steuerung der Pressearbeit und interne Kommunikation“ zuständig sein. 

Kittelberger schreibt seit 2012 bei der „Kronen Zeitung“, zuvor war sie bei der Tageszeitung „Österreich“. Die grüne Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou beschreibt die studierte Kommunikationswissenschafterin als „hervorragendende Kennerin der Wiener Medienszene“, die „viel journalistisches Gespür“ bewiesen habe.

Kittelberger Ulii

Übernimmt die Leitung der Kommunikation bei den Wiener Grünen: Ulli Kittelberger.

Franziska Keck übernimmt Marketingleitung und Kommunikation der Tageszeitung Die Presse

Franziska Keck übernimmt ab sofort die Marketingleitung der Tageszeitung „Die Presse“. Mit Keck kommt eine kompetente Expertin an Bord, die vielseitige Blickwinkel in der Vergangenheit sammeln konnte. Die studierte Kommunikationswissenschaftlerin begann ihre berufliche Laufbahn als Pressesprecherin beim Liberalen Forum und sammelte in unterschiedlichen Agenturen Werbe-, Event- und PR-Know-how, unter anderem bei Fessler-Schmidbauer als Etatdirektorin. Zuletzt war sie als Kommunikationsberaterin selbstständig tätig. In der Position bei der „Presse“ verantwortet Franziska Keck das strategische Marketing, Werbung, Kommunikation, Events und Kooperation, sowie Digital-Marketing und berichtet direkt an die Geschäftsführung.

Keck-Franziska_print

Franziska Keck kümmert sich bei der Tageszeitung „Die Presse“ um strategisches Marketing, Werbung, Kommunikation, Events und Kooperationen sowie Digital-Marketing.

Florian Gross ist neuer Pressesprecher des Wirtschaftsbundes Wien

Florian Gross ist neuer Pressesprecher des Wirtschaftsbundes Wien. Zuletzt war Gross als Senior Consultant bei der renommierten PR Agentur Lang & Tomaschtik Communications tätig, wo er sowohl für die strategische Konzeption als auch operative Beratung zuständig war. Bevor er in die Kommunikationsbranche wechselte, agierte er im Group Treasury eines Industriekonzerns. Der 27-jährige Grazer studierte Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Fachhochschule Burgenland in Eisenstadt und Kommunikationsmanagement an der Fachhochschule der Wirtschaftskammer Wien. Im Jahr 2013 wurde seine Diplomarbeit an der FH der WK Wien mit dem Österreichischen Wissenschaftspreis für Public Relations des PRVA ausgezeichnet. Neben seinem Erasmus-Studium in Amsterdam blickt er auf breite internationale berufliche Erfahrung in Moskau und Dubai zurück. An Vortragstätigkeiten kann er unter anderem den renommierten EAWOP Kongress 2013 in Münster vorweisen. Florian Gross folgt Markus Langthaler, der im April zum oberösterreichischen LHStv. Franz Hiesl wechselte und ergänzt das Team rund um den Wiener Wirtschaftsbunddirektor Dr. Alexander Biach. Dort wird er künftig vor allem für die Medienarbeit der größten Wiener Unternehmervertretung zuständig sein.

Neuer Pressesprecher fŸr Wirtschaftsbund Wien

Seit August 2014 Pressesprecher des Wirtschaftsbundes Wien: Florian Gross

Kommentar hinterlassen