Sigrid Krupica wird CEO von Grayling Austria

Die Grayling-Austria-Geschäftsführer Sepp Tschernutter und Bernhard Hudik verlassen die Agentur, um nach eigenen Worten „Zeit zum Durchatmen und Nachdenken über neue Ideen und Projekte zu gewinnen“. Ihre Verträge mit Grayling enden – nach 17 beziehungsweise 20 Jahren an Bord – mit Dezember 2014. Grayling führt das BESTSELLER-Ranking der größten PR-Agenturen Österreichs seit mehreren Jahren an. Als CEO fungiert nun Sigrid Krupica, die seit 2006 mit Tschernutter und Hudik in der Geschäftsführung sitzt. In einer neuen Managementstruktur soll Krupica an Jan Simunek, Grayling-CEO für Central and Eastern Europe, Russia & CIS, berichten, der in Zukunft auch den DACH-Raum mit Österreich, Deutschland und Schweiz führt. Sepp Tschernutter führt persönliche Gründe für seine Entscheidung an: „Nach insgesamt mehr als 20 Jahren bei Trimedia/Grayling, 15 Jahre davon als Geschäftsführer und 8 Jahre als CEO, ist es Zeit für Veränderung, für neue Ideen und Projekte.“ Bernhard Hudik zu seinem Ausscheiden: „Wenn man mit dem besten Team für die interessantesten Kunden arbeiten durfte, ist es besonders schwer, den Schritt nach draußen zu setzen. Trotzdem ist es wichtig, nicht bequem zu werden und sich neue Ziele zu setzen.“ Sepp Tschernutter startete seine Karriere 1993 bei ikp Salzburg und in Folge ab 1995 bei ikp Wien. Im Jahr 2000 war er Mitbegründer und Geschäftsführer von Trimedia Austria (Teil der Trimedia Gruppe), die 2004 von der britischen Huntsworth Gruppe gekauft wurde. Trimedia wurde 2011 im Rahmen eines globalen Markenrelaunchs in Grayling umbenannt. Seit 2006 war Tschernutter als CEO letztverantwortlich für das Österreich-Geschäft von Grayling. Bernhard Hudik kam nach seiner Zeit als Korrespondent und Büroleiter der Nachrichtenagentur UPI 1996 zur damaligen ikp Wien, ab 2000 Trimedia Austria. Er leitete 2002 und 2003 interimistisch die Konzernkommunikation der OMV, kehrte danach zu Trimedia zurück und war seit 2006 Geschäftsführer von Trimedia, der späteren Grayling.

Tschernutter_Krupica_HudikDBer_254bc7d1f4

Die beiden Grayling-Austria-Geschäftsführer Sepp Tschernutter (links) und Bernhard Hudik (rechts) verlassen die Agentur, Sigrid Krupica (MItte) leitet selbige nun.

Lisa Fuchs ist neue Pressesprecherin von ATV

Ab 4. August bekommt die ATV-Sendergruppe mit Lisa Fuchs eine neue Pressesprecherin und Abteilungsleiterin für den Bereich Presse & PR. Sie wird die Kommunikation für ATV und ATV2 verantworten und diese weiter ausbauen. Fuchs folgt auf Alexandra Damms, die mit Ende August aus dem Unternehmen ausscheidet, um sich neu zu orientieren. Die 29-jährige Oberösterreicherin Fuchs hat politische Kommunikation studiert und war zuletzt im Bundesministerium für Gesundheit als Pressesprecherin tätig. Bisherige berufliche Stationen waren bei der Agentur datenwerk und der Wirtschaftsagentur Wien. Lisa Fuchs erklärt zu ihrer neuen Aufgabe bei ATV: „Ich freue mich, dass mich ATV an Bord holt. Für eine leidenschaftliche Kommunikatorin ist es die Königsdisziplin, Pressearbeit für ein Medienunternehmen zu machen.“ Gregor Schütze, verantwortlicher Direktor für Marketing und Finanzen, ist stolz auf das Engagement von Lisa Fuchs: „Wir freuen uns sehr, mit Lisa Fuchs einen so versierten Kommunikationsprofi für die Arbeit bei ATV begeistern zu können. Mit Lisa Fuchs wird die Kommunikation der ATV-Sendergruppe in die Offensive gehen.“ Neue Pressesprecherin von Gesundheitsminister Alois Stöger (SPÖ) wird die bisherige „Der Standard“-Journalistin Andrea Heigl. Sie ist künftig gemeinsam mit Christoph Ertl für die Pressearbeit zuständig.

Lisa_Fuchs

Heuert bei der ATV-Sendergruppe als Pressesprecherin und Abteilungsleiterin für den Bereich Presse & PR an: Lisa Fuchs.

Karina Huptas verstärkt die Unit Corporate Communication & Marketing bei kununu

Seit Juli 2014 ist Karina Huptas bei kununu im Bereich Corporate Communications & Marketing tätig. Damit wird die 26-Jährige aus Ravensburg die Betreuung der PR- und Marketingthemen im Unternehmen unterstützen. Neben der Pressearbeit für den DACH-Raum und der Umsetzung von Vertriebsmarketing-Agenden wird Huptas die Social Media-Kanäle bei kununu betreuen. „kununu ist zu einem wertvollen Informations-Tool für Bewerber, Auszubildende und Unternehmen geworden. Ein Fortschritt für die sich immer weiter verändernde Arbeitswelt. Es freut mich sehr, nun auch einen Teil dazu beitragen zu können“, so das neue Teammitglied der Arbeitgeberbewertungsplattform. Huptas hat ab 2007 an der Universität Wien studiert und innerhalb von drei Jahren ihr Bachelor-Studium in Publizistik- und Kommunikationswissenschaften mit Fachrichtung PR abgeschlossen. Ebenfalls hat sie am Institut den postgradualen Masterlehrgang „Public Communication“ absolviert. Während ihres Studiums konnte Huptas Erfahrungen durch Praktika und Freelancer-Tätigkeiten im Bereich PR, Werbung und Marketing sammeln. Als Texterin und Kundenberaterin bei einer Wiener PR- und Kommunikationsagentur arbeitete sie schließlich mit internationalen Kunden zusammen.

karina_huptas_gross

Karina Huptas ist neu in der Unit Corporate Communication & Marketing der Arbeitgeberbewertungsplattform kununu.

Maurizia Maurer übernimmt Agenturleitung bei leisure communications 

Maurizia Maurer heuert als Agenturleiterin bei der Wiener PR- und Kommunikationsagentur leisure communications an. In der neu geschaffenen Position zeichnet die 29-Jährige neben der Betreuung von Bestandskunden wie dem Österreichischen Schwimmverband, Projekten des echo medienhaus oder MANHATTAN Fitness auch für Business Development sowie interne Organisation verantwortlich. Die gebürtige Wienerin berichtet direkt an die Agentureigentümer, Wolfgang Lamprecht und Alexander Khaelss-Khaelssberg. „Mit ihrer internationalen Erfahrung und dem breit aufgestellten Kommunikations-Know-how ist Maurizia Maurer eine ideale Besetzung für diese Position“, so Khaelss-Khaelssberg und Lamprecht. Maurizia Maurer wurde 1985 in Wien geboren und schloss ihr Bachelor-Studium in Management mit Schwerpunkt Marketing an der Webster Univerity in Wien ab, bevor sie an der University of the Sunshine Coast in Queensland (Australien) zum Master in Kommunikationswissenschaften mit Schwerpunkt Public Relations graduierte. Zwischen den beiden Studien war sie bei Estée Lauder Companies in der Marketing- und PR-Abteilung für die Marke M.A.C Cosmetics tätig und in der Mode- und Beautyredaktion des Magazin „flair“ in Österreich. Im Rahmen ihres Studiums in Australien arbeitete sie bei der Werbe- und Marketingagentur Chilli Group an der Sunshine Coast. Nach ihrer Rückkehr nach Österreich folgten Stationen bei Purpur Communication und der Younited Repositionierungs-Agentur. Vor ihrem Wechsel zu leisure communications war Maurer als PR-Consultant für den Wiener Standort der deutschen Agentur Serviceplan tätig.

Maurer Maurizia

Übernimmt die Leitung bei der Agentur leisure communications: Maurizia Maurer.

Thomas Marecek ist neuer Pressesprecher für Rotes Kreuz

Thomas Marecek leitet seit 1. Juli die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit, Presse- und Medienservice beim Österreichischen Roten Kreuz. Marecek fungiert in dieser Position auch als neuer Pressesprecher. „Für eine Organisation zu arbeiten, deren oberstes Ziel es ist, Menschen in Not zu helfen, ist nicht nur abwechslungsreich und spannend, sondern auch eine sehr sinnvolle und erfüllende Tätigkeit“, erklärt Marecek. „Mein Anliegen ist es, gemeinsam mit Journalisten ein noch stärkeres Bewusstsein für Menschen in Notlagen zu schaffen – ob das Armut im Inland ist, oder ob das fast schon in Vergessenheit geratene Katastrophen in anderen Teilen der Welt sind.“ Marecek hat Publizistik und Geschichte studiert und an der Donau-Universität Krems den Lehrgang „PR und Integrierte Kommunikation“ absolviert. Der 35-jährige ist seit 2008 im Generalsekretariat des Österreichischen Roten Kreuzes beschäftigt. „Thomas Mareceks Handschrift hat bereits in den vergangenen Jahren die Kommunikation des Österreichischen Roten Kreuzes geprägt“, sagt Andrea Winter, Leiterin des Bereiches Marketing und Kommunikation im Roten Kreuz.

Marecek Thomas

Leitet die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit, Presse- und Medienservice beim Österreichischen Roten Kreuz: Thomas Marecek.

Kommentar hinterlassen