Barbara Goldschmidt und Philip Michtner rücken ins Board der Agentur currycom auf

Barbara Goldschmidt und Philip Michtner, bisher als Head Consultants bei currycom communications tätig, rücken ins nunmehr sechsköpfige Executive Board des Unternehmens auf, um die Geschäftsleitung verstärkt im strategischen Agenturmanagement zu unterstützen. „Dass wir immer wieder wichtige Verantwortungsbereiche intern besetzen können, freut mich persönlich sehr, denn es bestätigt, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei currycom wachsen und zu echten Kommunikationsexperten avancieren. Leidenschaft und Engagement fließen dabei nicht nur in die Kundenbetreuung, sondern auch in Gestaltungsideen rund um interne Unternehmensprozesse“, unterstreicht Christian Krpoun, Geschäftsführer von currycom. „Mit der Entscheidung, unser Executive Board zu erweitern, hole ich mir nun langjährige Mitarbeiter an meine Seite, die mit ihrer Beratungskompetenz und Expertise die strategische Ausrichtung des Unternehmens maßgeblich prägen werden.“ Barbara Goldschmidt und Philip Michtner zählen seit vielen Jahren zum Kernteam von currycom, Philip Michtner ist zudem Gründungsmitglied. In ihrer neuen Rolle als Executive Heads übernehmen die beiden Kommunikationsexperten neben der bisherigen Mitarbeiter-, Kunden-, und Projektverantwortung neue Stabsstellen der Agentur sowie Aufgabenbereiche aus dem Qualitätsmanagement. Barbara Goldschmidt (42), die über langjährige Berufserfahrung als Brand Managerin in der internationalen Konsumgüterindustrie verfügt, wechselte 2006 von Kundenseite zu currycom. Heute ist sie hauptverantwortlich für die strategische Beratung und Betreuung der drei Einkaufscenter City Center Amstetten, Rosenarcade Tulln und Stadion Center in Wien zuständig. Mit dem Kunden VIER PFOTEN reiht sich erstmals auch eine NGO in ihr persönliches Beratungsportfolio. Als Executive Head ist Barbara Goldschmidt darüber hinaus ab sofort für alle Personalagenden verantwortlich. Philip Michtner (41) zählt zum Gründungsteam von currycom. Seit 2003 bringt er mit seiner fundierten Expertise in den Bereichen Kreation und Produktion wertvolles Know-how in die Projekte mit ein. Neben der Beratung und Projektleitung der Traditions-Fahrradmarke PUCH und ARBÖ Fahrsicherheit liegt sein Managementschwerpunkt als Executive Head in den Bereichen IT, Corporate Design und Customer Relationship Marketing.

currycom_Goldschmidt_Michtner_2013

currycom erweiert das Executive Board der Agentur: Barbara Goldschmidt und Philip Michtner steigen ins nunmehr sechsköpfige Executive Board des Unternehmens auf.

Eva Komarek und Gerhard Hofer werden Chefredakteure des WirtschaftsBlatt

Wirtschaftsblatt„-Chefredakteurin Esther Mitterstieler hat die Styria-Tageszeitung mit Mitte Dezember verlassen. Die Führung des „Presse„-Wirtschaftsressorts wird mit der Leitung des „Wirtschaftsblatt“ verschränkt. Die Redaktion des „Wirtschaftsblatt“ sollen künftig Mitterstielers Stellvertreterin Eva Komarek sowie Gerhard Hofer von der „Presse“ führen. Hofer bleibt laut Verlag weiterhin mit Hanna Kordik Ressortleiter des Wirtschaftsressorts der „Presse“. „In dieser verschränkten Führungskonstellation werden nun die letzten Details geprüft, wie eine gemeinsame Organisation zwischen ‚Die Presse‘ und
’WirtschaftsBlatt‘ möglich ist“, lässt der Verlag dazu verlauten. Weiters wird betont, dass eine Fusion der Redaktionen nicht stattfinden wird.

eva_komarek

Leitet die Redaktion des „WirtschaftsBlatt“: Eva Komarek.

Philipp Teper ist neuer Pressesprecher der Post AG

Philipp Teper fungiert seit 2. Jänner 2014 als Pressesprecher der Österreichischen Post AG. Er folgt in dieser Funktion Stephan Fuchs, der seit Februar 2009 die Schnittstelle zur Presse ausfüllte und sich nun neuen Aufgaben widmen wird, nach. Der 34-Jährige und gebürtige Kärntner widmete sich nach einem Studium der Angewandten Kommunikationswissenschaft für den Bereich Public Relations an der Universität Klagenfurt zunächst der Entwicklungszusammenarbeit in Brasilien. Seine Kommunikationskarriere startete Teper als Junior Kommunikationsexperte bei Plansee SE in Reutte, wechselte 2009 zur RHI AG nach Wien, wo er als Communications Manager und stellvertretender Pressesprecher für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Krisen- und Online-Kommunikation verantwortlich zeichnete.

Teper Philipp

Neuer Pressesprecher bei der  Österreichischen Post: Philipp Teper

Cornelia Mayer ergänzt Berater-Team von Milestones in Communication

Mit Beginn des neuen Jahres verstärkt Cornelia Mayer das Berater-Team der Agentur Milestones in Communication unter der Leitung von Hans-Georg Mayer. Die gebürtige Wienerin betreut zukünftig in ihrer Funktion als Consultant unter anderem die BAWAG P.S.K, die Energie AG und die Bundeswettbewerbsbehörde. Derzeit absolviert die 25-Jährige berufsbegleitend den Lehrgang für Unternehmensführung & Entrepreneurship an der FH Wien WKW. Während ihres Publizistik- und Kommunikationsstudiums an der Universität Wien war Mayer bei der PR-Agentur DieFink als Assistentin tätig. Erste Berufserfahrungen sammelte sie sowohl in der Rechtsberatung als auch im Gesundheitswesen.

„Das Erfolgsrezept von Milestones in Communication basiert unter anderem auf einem ausgewogenen Mix aus jungen, frischen Talenten und Beratern mit langjährigen Erfahrungen und Know-how in der Kundenbetreuung“, erklärt Hans-Georg Mayer, Geschäftsführer von Milestones in Communication, und ergänzt weiter: „Mit Cornelia Mayer im Team holen wir uns neuen, frischen Wind in die Agentur.“ Milestones in Communication ist eine Full-Service-PR-Agentur, die auf klassische Medienarbeit, Social Media, Krisen-Kommunikation, Litigation-PR und Trainings spezialisiert ist. Das Team betreut unter anderem Kunden wie A1 Telekom Austria, Acoton, Asamer Gruppe, Austria Metall AG, BAWAG P.S.K., Bundesaltlastensanierungsgesellschaft, Bundeswettbewerbsbehörde, Energie AG samt deren Töchtern, HABAU, Hödlmayr International, Kästle, Industriellenvereinigung, Österreichischer Fußball-Bund, sowie Ski amadé. Milestones in Communication verfügt über Firmenstandorte in Wien, Oberösterreich und Steiermark.

Mayer Cornelia Mayer Hans-Georg

Cornelia Mayer ergänzt ab sofort das Team von Hans-Georg Mayer bei Milestones in Communication.

Sylvia Margret Steinitz wird Ressortleiterin beim stern

Sylvia Margret Steinitz übernimmt ab 1. Februar 2014 gemeinsam mit Stephan Draf die Ressortleitung „Leben“ beim „stern„. Die gebürtige Salzburgerin kommt von der Frauenzeitschrift „Wienerin“, wo die 44-Jährige in den vergangenen drei Jahren als Chefredakteurin fungierte. Steinitz begann ihre Karriere 1992 beim österreichischen Jugendmagazin „Rennbahn Express“. In den 90er Jahren schrieb die Journalistin bereits für die „Wienerin“ und übernahm dort später die Leitung des Ressorts „Menschen“. Es folgte eine Station bei dem TV Sender Wien 1 (heute ATV), die Ressortleitung „Society“ bei „Woman“ und der Posten der stellvertretenden Chefredakteurin beim „Seitenblicke Magazin“ sowie dem People- und Lifestyle-Magazin „First“. Steinitz schrieb außerdem für „News“und „Profil“ und führte das Team „Freizeit“ bei „Kurier.at“, bevor sie in die Chefredaktion der „Wienerin“ wechselte. Dominik Wichmann, „stern“-Chefredakteur, freut sich mit Sylvia Margret Steinitz eine „erfahrene Blattmacherin mit ausgesprochener Unterhaltungs- und Lifestyle-Expertise“ gewonnen zu haben.

Steinitz Margret

Von der „Wienerin“ zum „stern“: Sylvia Margret Steinitz

Milestones holt Boris Fahrnberger als Senior Advisor an Bord

Milestones in Communication holt mit 15. Jänner den Social Media-Experten Boris Fahrnberger an Bord. Mit dem 39-Jährigen Kommunikationswissenschafter baut Milestones in Communication seine Social Media-Kompetenz weiter aus. Ab 15. Jänner steht der Fahrnberger den Klienten von Milestones in Communication als Senior Advisor zur Verfügung. Mit dem Engagement von Fahrnberger baut die PR-Agentur Milestones ihre bereits Social Media-Kompetenz weiter aus. Fahrnberger arbeitete zunächst als Verkaufsprofi bei Unternehmen wie IBM oder webfreetv und wechselte dann als Manager in die Medien- und Finanzbranche. Er arbeitet als selbständiger Trainer und Berater auf globaler Ebene mit Führungspersönlichkeiten weltweiter Konzerne zusammen. “Der so genannte digital divide, die Kluft zwischen Online- und Offline-Welt nimmt atemberaubende Formen an. Diejenigen, die imstande sind diese Lücke zu schließen, die den Transfer zwischen der Offline- und der Online-Welt zustande bringen, haben den entscheidenden Startvorteil”, so David Obererlacher, Head of Social Media bei Milestones in Communication. Daher benötigen wir Profis, die diese Brücke bauen können. Mit Boris Fahrnberger haben wir genau so eine Persönlichkeit an Bord geholt.

Senior Advisor Boris Fahrnberger

Boris Fahrnberger fungiert ab sofort als Senior Advisor bei Milestones in Communication.

Priska Koiner verstärkt das Wiener Team von Press’n’Relations

Priska Koiner verstärkt als PR-Beraterin das Team von Press’n’Relations in Wien. Die 45-jährige Kommunikationsexpertin startete als online-Redakteurin bei www.wienweb.at (heute w24.at) und wechselte dann in den Fachmagazinjournalismus. Koiner war Chefredakteurin beim Industriemagazin-Verlag und beim österreichischen Wirtschaftsverlag. Mit dem Schwerpunkt B2B spezialisierte sie sich in technischen Bereichen wie Bau, Energie und Immobilien. Für ihre journalistischen Tätigkeiten erhielt Koiner zwei Auszeichnungen: Den Anerkennungspreis bei der Medienlöwin sowie den Medienpreis des Österreichischen Normungsinstituts. 

Parallel zur journalistischen Tätigkeit war die gebürtige Grazerin projektbezogen immer auch im Public-Relations-Bereich tätig. Zu ihren Kunden zählte etwa das Österreichische Normungsinstitut, deren Beiträge auf advantageaustria.org sie verfasste. Am WIFI Wien absolvierte sie zur Festigung der Praxiskenntnisse die Ausbildung zur zertifizierten PR-Beraterin.

„Für mich ist Press’n’Relations ein ausgezeichneter Platz um Kunden aus der Industrie und Technologie in ihrer Pressearbeit international bestens vernetzt zu betreuen“, sagt Priska Koiner. „Wichtig ist mir, dass Pressearbeit heute nicht nur in Printmedien und Onlinemedien stattfindet, sondern auch Social Media immer mehr zum Fixbestandteil wird. In der maßgeschneiderten Kommunikation sehe ich das größte Potenzial einer exzellenten Pressearbeit.“

Neue stellvertretende Chefredakteurin fŸr das Immobilien Magazin

Neu bei Press’n’Relations in Wien: Priska Koiner

Agnes Sieberth übernimmt Medienbetreuung im Bereich Kommunikation und Corporate Affairs der Energieagentur

Mag. Agnes Sieberth verstärkt das Team der Kommunikationsabteilung der Österreichischen Energieagentur – Austrian Energy Agency. Sieberth übernimmt die Medienbetreuung im Bereich Kommunikation und Corporate Affairs unter der Leitung von Mag. Heinrich Sigmund, MSc. „Die Österreichische Energieagentur besetzt als Kompetenzzentrum für alle Energiefragen eines der spannendsten Themen der Zukunft. Die Informations- und Kommunikationsarbeit dafür ist mir ein großes Anliegen und eine große Freude“, so Agnes Sieberth. Die 28-jährige studierte Politikwissenschafterin war zuvor im Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten in der Abteilung Presse und Information tätig. Parallel zu ihrem Studium beschäftigte sie sich zuvor bereits in zahlreichen Projekten mit den Themen Energie und Umwelt: Etwa bei Greenpeace, dem Europäischen Freiwilligen Dienst EFD in Luxemburg sowie bei der Ständigen Vertretung Österreichs zu den Vereinten Nationen IAEA, UNIDO und CTBTO. Die Österreichische Energieagentur ist das nationale Kompetenzzentrum für Energie in Österreich. Sie berät auf Basis ihrer vorwiegend wissenschaftlichen Tätigkeit Entscheidungsträger aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Ihre Schwerpunkte liegen in der Forcierung von Energieeffizienz und erneuerbaren Energieträgern im Spannungsfeld zwischen Wettbewerbsfähigkeit, Klima- und Umweltschutz sowie Versorgungssicherheit. Dazu realisiert die Österreichische Energieagentur nationale und internationale Projekte und Programme, führt gezielte Informations- und Öffentlichkeits­arbeit durch und entwickelt Strategien für die nachhaltige und sichere Energieversorgung. Die Österreichische Energieagentur setzt klima:aktiv – die Klimaschutzinitiative des Lebensministeriums – operativ um und koordiniert die verschiedenen Maßnahmen in den Themenbereichen Bauen & Sanieren, Energiesparen, Erneuerbare Energie und Mobilität.

Agnes Sieberth

Agnes Sieberth verstärkt das Team der Kommunikationsabteilung der Österreichischen Energieagentur.

Nathalie Maierhofer ist neue Sprecherin der Bundeswettbewerbsbehörde

Mit Beginn des neuen Jahres gibt es in der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) gleich zwei personelle Änderungen in der Führungsriege. Mag. Natalie Harsdorf, LL.M. rückt als stellvertretende Geschäftsstellenleiterin und zweite Stellvertreterin des BWB-Generaldirektors Dr. Theodor Thanner auf und Mag. Nathalie Maierhofer übernimmt als neue Pressesprecherin die Presseagenden der BWB. Die 28-jährige Maierhofer ist seit 2012 als Referentin für kartellrechtliche Ermittlungsverfahren, Kronzeugenregelung sowie europäische Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission bei der BWB tätig. Zuvor sammelte Nathalie Maierhofer Berufserfahrung bei österreichischen und amerikanischen Anwaltskanzleien in Brüssel und Wien sowie in der Generaldirektion für Wettbewerb in Brüssel. „Ich freue mich sehr auf meine neuen, spannenden Aufgaben als Sprecherin der Bundeswettbewerbsbehörde und hoffe auf eine professionelle mediale Zusammenarbeit“, erklärt Maierhofer. Maierhofer studierte Wirtschafts- und Rechtswissenschaften in Wien, Linz und Australien. Sie ist Autorin vieler Publikationen und referiert regelmäßig zu aktuellen Fragen des Kartellrechts. Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) wurde am 1. Juli 2002 als unabhängige, weisungsfreie Aufgriffs-, Ermittlungs- und Antragsbehörde in Wettbewerbsangelegenheiten gegründet. Aufgabe der BWB ist es, einen freien und fairen Wettbewerb sicherzustellen. Derzeit beschäftigt die BWB 33 Mitarbeiter, wobei 21 davon als „Casehandler“ (Fallbearbeiter) im Einsatz sind.

SONY DSC

Natalie Harsdorf (links) und Nathalie Maierhofer (rechts) bringen frischen Wind in die Bundeswettbewerbsbehörde.

Barbara Unfried verstärkt Agentur comm:unications

Barbara Unfried verstärkt seit kurzem das Beraterinnen-Team der Wiener Full Service Kommunikationsagentur comm:unications. Ihren facettenreichen Erfahrungsschatz bringt die 49-jährige Unfried  bei der Wiener PR- Agentur von Sabine Pöhacker ein. Als Konzeptionistin und erfahrener Text- und Marketingprofi mit Social Media-Background unterstützt sie seit Ende letzten Jahres das Team in der Wiener Liechtensteinstraße. Dem Agentur-Schwerpunkt „Reputation Management“ entsprechend, ist sie für den Aufbau der kürzlich gegründeten „Reputation Academy Austria“ verantwortlich, die Führungskräften und Unternehmen zu einem nachhaltig guten Ruf verhelfen soll. (Aktuell werden ein Text-, ein Schauspiel- sowie ein Reputations-Workshop angeboten.) Die Allrounderin, die perfekt Englisch und gut Spanisch spricht, absolvierte den Universitätslehrgang für Werbung und Verkauf an der WU Wien, studierte mehrere Semester Germanistik und ist eine der ersten fünf Diplom-TexterInnen Österreichs. Erfahrung sammelte sie unter anderem als Unternehmens­beraterin bei anco Consulting, Marketingleiterin bei Repa Copy Franchise Österreich und International, sowie mit einer eigenen Text- und Marketingagentur. Sabine Pöhacker, Geschäftsführerin von comm:unications, erklärt: „Als integrierte Kommunikationsagentur mit internationaler Ausrichtung, wo alle Zeichen auf Wachstum stehen, ergänzt Barbara Unfried mit Vielseitigkeit, Textsicherheit und spezifischen Sprachkenntnissen optimal unser Team“.

Barbara Unfried

Heuert bei der Wiener Full Service Kommunikationsagentur comm:unications an: Barbara Unfried.

Uschi Fellner-Pöttler wird Herausgeberin des Frauenmagazin-Rings

Uschi Fellner-Pöttler wird Herausgeberin des österreichweiten Rings von Frauenmagazinen der Bundesländerverlage Styria und Moser Holding sowie des Wiener Echo Medienhaus, das „Wien live“ nun zu „Oberösterreicherin“, „Niederösterreicherin“, „Burgenländerin“, „Salzburgerin“, „Tirolerin“, „Steirerin“ und „Kärntner Monat“ gesellt , in Vorarlberg ergänzt um einen Titel von Russmedia. Fellner-Pöttler hat bereits für die Verlagsgruppe News das Magazin „Woman“ und für die Mediengruppe Österreich das Magazin „Madonna“ gegründet.

Fellner Uschijpg

Die Herausgeberin des Frauenmagazin-Rings: Uschi Fellner-Pöttler.


Daniela Schuster und Mareike Steger übernehmen Chefredaktion beim Frauenmagazin Wienerin

Daniela Schuster und Mareike Steger übernehmen ab sofort die Chefredaktion der „Wienerin“. Beide sind bereits seit mehreren Jahren in ressortleitenden Positionen des auflagenstärksten Printtitels der Styria Multi Media Ladies tätig: Mareike Steger ist seit 2009 stellvertretende Chefredakteurin der „Wienerin“. Die in Hannover geborene Absolventin für Deutsch und Politik begann ihre journalistische Laufbahn bei „Brigitte“, „Financial Times Deutschland“, „Der Standard“ und „brandeins online“. Nach ihrem Umzug nach Wien 2007 begann sie als Redakteurin bei der Tageszeitung „Der Standard“. Mit ihrem Diplom für Germanistik als klinische Linguistin bekannt zog die Deutsche Daniela Schuster nach ihrem Start als Redakteurin bei der WAZ-Gruppe nach Wien und begann 2000 als Textchefin und Redakteurin bei der „miss“. Nach zwei Jahren als stellvertretende Chefredakteurin der „Wienerin“übernahm sie 2008 schon einmal die Chefposition, seit 2010 ist sie Textchefin. Mareike Steger wird vorrangig die Integration der Print-Redaktion in die digitalen Prozesse sowie den Content für einen stark differenzierten und markentypischen Auftritt der wienerin.at verantworten. Daniela Schuster fokussiert sich auf die auflagenstarken Print-Ausgaben. Die bisherige zweite stellvertretende Chefredakteurin und People-Ressortleiterin Johanna Jenner geht mit Anfang März in Karenz und für ein Jahr in Babypause. Karen Müller, Geschäftsführerin der Styria Multi Media Ladies, erklärt: „Ich freue mich sehr, die redaktionelle Führung in so gute Hände legen zu können. Nicht nur, dass beide ihr Handwerk perfekt verstehen, sie kennen auch die DNA der ,Wienerin’, leben ihren Wesenskern und definieren ihre Themen bereits über Jahre. Ich freue mich sehr auf eine neue ,Wienerin‘ mit Mareike Steger und Daniela Schuster.“

Daniela Schuster

Die neuen Chefredakteurinnnen der „Wienerin“: Daniela Schuster …

Mareike Steger

… und Mareike Steger.

Kommentar hinterlassen