Isabella Bendl-Peschel heuert bei AiGNER PR 

Isabella Bendl-Peschel verstärkt ab sofort das Team der Wiener PR-Agentur AiGNER PR. Die 36-jährige gebürtige Salzburgerin kommt in der Kundenbetreuung und im Bereich New Business zum Einsatz. Agenturchef Peter Aigner: „Isabella Bendl-Peschel wird bei uns neben ihrer Fachkompetenz vor allem auch ihre langjährige Berufserfahrung und ihr weitverzweigtes Branchen-Netzwerk einbringen.” Bendl-Peschel hat zuvor bei der Lauda Air (Senior Chief Attendant), dem „Weekend Magazin“ (Medienberatung, Assistenz der Verlags- und Verkaufsleitung) und der Ferdinand Fischer GmbH (Assistenz der Geschäftsführung, Marketing & Sales) gearbeitet.

Isabella-Bendl-Peschel

Neu bei AiGNER PR: Isabella Bendl-Peschel.

Grayling ernennt Wolfgang Lang zum CEO für West Europa

Wolfgang Lang, CEO von Grayling Deutschland, übernimmt zusätzliche Aufgaben. Ab dem 1. Oktober führt er als CEO West Europa die neu geschaffene Region inklusive Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande, Frankreich, Spanien und Schweden. Seine bisherigen Aufgaben als CEO Grayling Deutschland wird Lang auch weiterhin wahrnehmen. Ebenfalls neu ist die Region CEE/Russland. Sie leitet künftig der langjährige Mitarbeiter Jan Simunek, während Loretta Ahmed als CEO die Verantwortung für die Region Middle East, Türkei und Afrika (META) übernimmt. Lang, Simunek und Ahmed sind alle drei Mitglieder des International Executive Boards von Grayling. Die drei neuen Regionen West Europa, CEE/Russland und META werden neben den bestehenden Regionen Grayling UK, Grayling APAC und Grayling Americas installiert. Alison Clarke bleibt weiterhin CEO Grayling UK. Ab Januar wird Bob Pickard als regionaler CEO von Huntsworth Grayling APAC vorstehen. „Grund für die Neuausrichtung sind die Bedürfnisse unserer Kunden”, erläutert Pete Pedersen, Global CEO von Grayling. „Damit stärken wir unsere Präsenz in den Regionen und unterstreichen unsere internationale Ausrichtung, die gleichzeitig sehr stark von regionalem Know-how geprägt ist.“

Lang Wolfgang

Leitet Grayling West Europa: Der Deutsche Wolfgang Lang

Milestones in Communication holt Hans-Georg Mayer in die Geschäftsführung

Seit Anfang September verstärkt Mag. Hans-Georg Mayer als Mitglied der Geschäftsführung die Full-Service-PR-Agentur Milestones in Communication. Mit seinem Team wird er Kunden wie unter anderem die Bundeswettbewerbsbehörde, die BAWAG P.S.K., die Energie AG, die Österreichisch-Russische Freundschaftsgesellschaft, die Vivatis Holding AG samt Tochterfirmen sowie die WKO betreuen. Zuletzt war Mayer in der Kapsch AG als Head of Product PR für die PR-Kommunikation der Produkte und Lösungen der drei Kapsch Schlüsselgesellschaften (Kapsch BusinessCom, Kapsch CarrierCom, Kapsch TrafficCom) zuständig. Zuvor zeichnete er für die Kommunikation der Kapsch Tochtergesellschaft Kapsch CarrierCom verantwortlich. Im Zuge seiner Berufslaufbahn war er neun Jahre für UNIQA bzw. deren Vorgängergesellschaften im Kommunikationsbereich tätig – unter anderem als Pressesprecher der UNIQA Tochter Raiffeisen-Versicherung.

Hans-Georg Mayer Milestones in Communication

Hans-Georg Mayer ist ab sofort Mitglied der Geschäftsführung von Milestones in Communication.

Gabriela Sonnleitner ist Kommunikationsleiterin von Licht für die Welt

Gabriela Sonnleitner wird ab sofort als Kommunikationsleiterin von Licht für die Welt tätig sein um dort die Österreicher noch stärker in die Projekte der NGO zu involvieren. Die studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaftlerin war vormals bei Wien-Tourismus in der PR- und Werbeabteilung sowie in London bei der Agentur Lowe und bei Marks&Spencer tätig, ehe sie zurück nach Wien zog, um dort zunächst die Kommunikation des Österreichischen Hilfswerks zu verantworten. Anschließend wechselte sie zu Caritas Österreich, zudem war sie zwei Jahre lang bei der PR-Agentur Ketchum Publico tätig. Rupert Roniger, Geschäftsführer von Licht für die Welt, freut sich über die Rückkehr Sonnleitners in den NGO-Bereich: „Gabriela Sonnleitner bringt nicht nur wertvolle Erfahrungen in integrierter Kommunikation und Campaigning mit, sondern auch viele neue Ideen und vor allem Freude an der Arbeit für blinde und anders behinderte Menschen in Entwicklungsländern.“

Gabriela Sonnleitner

Kommuniziert für Licht für die Welt: Gabriela Sonnleitner.

Eva Gruber verstärkt HASLINGER, KECK. PR

Seit Juli 2013 verstärkt Mag. Eva Gruber (26) als Junior Consultant das Team von Haslinger, Keck. PR. Während ihres Studiums der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien sammelte sie fundierte Kenntnisse in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Rundfunk und Marketing. Die gebürtige Steirerin und ausgebildete Touristikkauffrau war zuletzt als PR-Assistentin bei Reichl und Partner tätig. „Aufgrund ihrer touristischen Ausbildung und ihrer bisherigen Berufserfahrung ist Frau Mag. Gruber eine kompetente Bereicherung für unsere Agentur “, sagt Dr. Gabriele Heindl, Geschäftsführerin von Haslinger, Keck.

Gruber Eva

Neu bei HASLINGER, KECK. PR: Eva Gruber

Heidrun Joachim ist neue Chefredakteurin der „Neuen Vorarlberger Tageszeitung“

In der Chefredaktion der „Neuen Vorarlberger Tageszeitung“ kommt es zu einem Wechsel. Heidrun Joachim folgt als Chefredakteurin mit sofortiger Wirkung auf Frank Andres, der sich künftig unternehmensübergreifend um Sonderprojekte kümmern soll. Nach den „Vorarlberger Nachrichten“ mit Chefredakteurin Verena Daum-Kuzmanovic wird damit nun auch die zweite Tageszeitung Vorarlbergs von einer Frau verantwortet. Die 58-jährige Joachim studierte Journalistik an der Universität Leipzig und war bei mehreren deutschen Zeitungen als Journalistin, Redaktionsleiterin und stellvertretende Chefredakteurin tätig. Vor acht Jahren zog sie nach Vorarlberg, wo sie zunächst in der Wirtschaftsredaktion des Magazins „Echo“ aktiv war. 2009 erfolgte der Wechsel zur „Neuen“. Dort war sie vor allem mit Wirtschaft, Porträts sowie Reportagen befasst und war für die Ausbildung von Nachwuchsjournalisten zuständig.

Kristina Schubert-Zsilavecz und Claudia Nebenführ werden bei ikp Wien zu Consultants befördert

Die Wiener PR-Agentur ikp hat ihre Berater-Runde erweitert: Kristina Schubert-Zsilavecz und Claudia Nebenführ sind nach rund zweieinhalb Jahren bei ikp zu Consultants aufgestiegen. Beide haben als PR-Assistant begonnen und ihr Know-how anschließend als Junior Consultant ausgebaut. Ab sofort übernehmen die zwei als Consultants noch mehr Kundenverantwortung und Agenden in der Konzeption und strategischen Beratung. Kristina Schubert-Zsilavecz (30) hat 2011 bei ikp Wien als Assistentin gestartet und übernimmt nun nach einem Jahr als Junior Consultant verstärkt Kunden- und Bereichsverantwortung. Als Consultant arbeitet die ausgebildete Sprach- und Literaturwissenschaftlerin für die Units „Health Care“, „Retail, Industrie & Technologie“ und „Finanzen & Dienstleistungen“. Dabei betreut sie Kunden wie fit2work, OS Quantenmedizin, SeneCura, Tele2, Libro und EY. Darüber hinaus zeichnet sie für die ikp Social-Media Relations verantwortlich. Die Niederösterreicherin Claudia Nebenführ (29) ist seit Ende 2010 bei ikp Wien. Sie unterstützt die Unit Industrie, Technologie und Handel und betreut Kunden wie STIHL, Hewlett-Packard, den IT-Provider ACP sowie den Tiefkühllebensmittelhersteller Frisch & Frost. ikp-intern kümmert sie sich um die Organisation und Abwicklung von Events. Vor dem Karrierestart bei ikp studierte Claudia Nebenführ Publizistik- und Kommunikationswissenschaft in Wien und arbeitete bei einer kleinen Wiener PR- und Marketingagentur.

ikp_Kristina Schubert_Zsilavecz_Presse

Kristina Schubert-Zsilavecz steigt bei ikp Wien ebenso …

ikp_Claudia Nebenführ_Presse

… die Karriereleiter hoch wie Claudia Nebenführ.

Kommentar hinterlassen