Barbara Lesicka verstärkt epmedia im Bereich Presse und Kommunikation

Die Werbeagentur epmedia baut ihr Team weiter aus: Barbara Lesicka verstärkt seit 1. Juli die Bereiche Presse & Kommunikation des Unternehmens. Lesicka wird im Speziellen für die Kommunikation der internen Projekte und Veranstaltungen verantwortlich sein. Zu Ihren Aufgaben zählen unter anderen die kommunikative Betreuung des Immobilienballs, des Immobiliengipfeltreffens re.comm und des Immobilienaward Cäsar. Zuletzt war Lesicka für Intertops als Marketing-Koordinatorin tätig und konnte hier ihr Fachwissen vor allem in den Bereichen E-Mail- und Direct-Marketing, sowie Eventorganisation erheblich erweitern. Die 30-jährige Salzburgerin studierte Kommunikationswissenschaften mit dem Schwerpunkt Journalistik an der Paris Lodron Universität Salzburg.

 

Lesicka Barbara

Barbara Lesicka verstärkt die epmedia Werbeagentur im Bereich Presse & Kommunikation.

Petra Kohles heuert bei konzept pr an

Petra Kohles ist seit Mai 2013 im Team von konzept pr und verstärkt die inhabergeführte Agentur von Karin Kreutzer. Kohles, geprüfte PR-Assistentin, unterstützt in der Kundenberatung und zeichnet unter anderem für die Umsetzung und Organisation des Bildungsprojekts Leonardino verantwortlich. Die gebürtige Salzburgerin hat 2007 das Studium Unternehmensführung in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Innsbruck erfolgreich abgeschlossen. Nach ersten Berufserfahrungen im Event- und Cateringbereich absolvierte sie 2010 zusätzlich die Ausbildung zur geprüften PR-Assistentin in Wien. Ihre weiteren beruflichen Stationen führten sie in den Bereich des Customer Relationship Managements und des Projektmanagements. Von konzept pr betreut werden unter anderem Helvetia Versicherungen, Festo Gesellschaft m.b.H. und Projekt Management Austria.

Kohles Petra

Neu bei konzept pr: Petra Kohles.

Gabriela Maria Straka ist die neue Kommunikationsleiterin der Brau Union

Die Brau Union Österreich AG hat mit Dr. Gabriela Maria Straka, MBA eine neue Managerin für die Leitung der Kommunikation und PR. Straka verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in führenden Positionen in den Bereichen Communications, Public and Corporate Affairs von internationalen Markenartikel-Konzernen. Straka wird mit ihrem Know-how wesentlich zur Umsetzung der Unternehmensstrategie beitragen. Die nationale und internationale Bedeutung der Brau Union Österreich AG hat mit ihr ein neues Gesicht bekommen, das den Erfolg von Bier in unserer kulinarischen Welt allen Konsumenten und wirtschaftlichen Entscheidungsträgern weithin sichtbar zeigen wird.

Rund 4.700 THL setzt die Brau Union in Österreich in einem Jahr ab – mit zwölf führenden Biermarken und über 100 Biersorten. Die Brau Union Österreich ist Marktführer und steht sowohl für internationale Premium-Brands wie Heineken, als auch für nationale Top-Marken wie Gösser oder Zipfer und für regionale Marken wie Puntigamer, Kaiser, Schwechater, Schladminger, Reininghaus oder Wieselburger. Über 2000 Mitarbeiter in ganz Österreich sorgen dafür, dass rund 49.000 Kunden im ganzen Land mit Bier versorgt werden. Dass die Brau Union Österreich dabei auf beste Rohstoffe, höchste Qualität und nachhaltige Produktion – sowohl im Umwelt- als auch im gesellschaftlichen Bereich setzt – versteht sich von selbst. Seit 2003 ist die Brau Union Österreich Teil der internationalen Heineken-Familie.

Straka Gabriela

Leitet die Kommunikation bei der Brau Union AG: Gabriela Maria Straka

Ute Jander als neuer Head of Communications bei FREYWILLE

Seit Beginn des Jahres hat Mag. Ute Jander die neu geschaffene Funktion des Head of Communications bei FREYWILLE, dem Weltmarktführer für Emailschmuck, übernommen und während der ersten sechs Monate das Traditionsunternehmen neu belebt. Die gebürtige Niederösterreicherin war zuletzt bei IBM Österreich für Digitales Marketing und Communications Strategie verantwortlich. „Schmuck von FREYWILLE ist ein Luxusprodukt, das neben erstklassiger Qualität auch die Idee der Kunst versinnbildlicht“, fühlt sich Ute Jander als Head of Communications bei FREYWILLE in ihrem Element: „Wir haben die Marke FREYWILLE über unterschiedliche Kommunikations- und Marketingaktivitäten wie Events, Social Media und verstärkte digitale Kommunikation weltweit noch stärker positioniert und die internationale Expansion weiter vorantreiben!“ Bereits seit Anfang des Jahres ist die 39-Jährige beim heimischen Traditionsunternehmen (gegründet 1951) für sämtliche Kommunikationsaktivitäten des Weltmarktführers für Email-Schmuck verantwortlich und berichtet direkt an den Eigentümer und CEO Dr. Friedrich Wille.

Die gebürtige Niederösterreicherin (geboren in Wiener Neustadt, aufgewachsen in Reichenau/Rax) galt bis zur Matura als Opernsängerin-Nachwuchshoffnung (Sopran), ehe sie sich für eine wirtschaftliche Karriere entschied. Nach ihrem Studium begann sie bei IBM Österreich als Account Managerin im Telesales. Über zwölf Jahre lang war Jander beim US-Konzern in nationalen und inter- nationalen Marketing-Funktionen und leitete dabei unter anderem die Kommunikation rund um das 100jährige IBM Jubiläum, das IBM Kundenmagazin „THINK!“ oder den Web-Auftritt. Zuletzt war sie als „Digital Leader“ mit Mitarbeitern in der Schweiz und Indien für die Digitale Marketing und Communications Strategie verantwortlich. Ihre Freizeit verbringt Jander mit Sport (Laufen, Tauchen und Yoga) und Reisen.

Jander Ute

Neuer Head of Communications bei FREYWILLE: Ute Jander

Michael Prüller ist neuer Chefredakteur der Wiener Kirchenzeitung

Die Wiener Kirchenzeitung „Der Sonntag“ bekommt eine neue redaktionelle Führung. In Zukunft wird der Pressesprecher und Leiter des Amtes für Öffentlichkeitsarbeit der Erzdiözese Wien, Michael Prüller, die Redaktion der Kirchenzeitung leiten. Die bisherige Chefredakteurin Elvira Groiss geht in Pension. Sie war 35 Jahre lang für die „Wiener Kirchenzeitung“ – wie das Blatt bis 2004 hieß – tätig, seit 1998 als Chefredakteurin. Prüller war von 2004 bis 2011 stellvertretender Chefredakteur der Tageszeitung „Die Presse“. „Der Sonntag“ informiert über Ereignisse in der Erzdiözese Wien, in anderen Diözesen Österreichs und der Welt, über Aktuelles in Kirche und Gesellschaft und bietet nach eigener Darstellung Orientierungshilfe aus der Sicht des Glaubens.

Zudem bekommt das Medienhaus der Erzdiözese Wien eine neue Führung: Prüller und Carl Rauch werden in Zukunft die Geschicke des Unternehmens leiten, das unter anderem für den Sender „Radio Stephansdom“ und die diözesane Wochenzeitung „Der Sonntag“ verantwortlich ist, Bücher publiziert und die Auftritte der Erzdiözese im Internet betreut. Das Haus solle zudem im kommenden Jahr zu einem „integrierten Kommunikationszentrum“ umgebaut werden. Der derzeitige Geschäftsführer, Anton Gatnar (67), der unter anderem „Radio Stephansdom“ aufgebaut und geleitet hat, werde in den kommenden Monaten den Generationswechsel vorbereiten und sich schrittweise aus der operativen Führung der Unternehmen zurückziehen. Nachfolger Prüller ist unter anderem Leiter des Amtes für Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation der Erzdiözese. Rauch war unter anderem für die Styria Media Group AG und die Axel Springer AG tätig.

Im Jahr 2014 werden die zum Medienhaus gehörenden Unternehmen mit insgesamt mehr als 50 Mitarbeitern inklusive des Amtes für Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation der Erzdiözese Wien in eine integrierte Kommunikationseinheit umgebaut. Wie das künftige Geschäftsführerduo in der Aussendung erklärte, solle durch „Realisieren von Synergien, Bündelung der Kräfte und eine stärkere Zielgruppenorientierung die Effektivität des Medienhauses als Teil der katholischen Verkündigungsarbeit gesteigert werden“. Der Abbau von Arbeitsplätzen sei nicht geplant, allerdings werde sich der Aufgabenbereich vieler Mitarbeiter verändern.

Prüller Michael

Michael Prüller ist neuer Chefredakteur der „Wiener Kirchenzeitung“.

Bianca Herzog verantwortet Unternehmenskommunikation von Helvetia Versicherungen

Bianca Herzog verantwortet ab sofort die Kommunikations- und CR-Aktivitäten sowie das Beschwerdemanagement von Helvetia in Österreich. Herzog ist in dieser Funktion für die internen und externen Kommunikationsaktivitäten sowie für die Corporate Responsibility (CR) Agenden und das Beschwerdemanagement des Unternehmens verantwortlich. Die 27-Jährige folgt damit Andrea Filoxenidis nach, die das Unternehmen verlassen hat, um sich beruflich neu zu orientieren. Zuletzt war Herzog drei Jahre in der Siemens AG Österreich im Bereich Communications & Media Relations tätig. Davor sammelte sie mediale Berufserfahrungen unter anderem in TV-Produktionsfirmen und bei privaten Rundfunkanstalten. Ihr Bachelorstudium Pädagogik absolvierte sie an der Karl-Franzens-Universität in Graz. Weiters studierte sie an der Universität Wien Publizistik- und Kommunikationswissenschaft mit ausgezeichnetem Erfolg. In ihrer Magisterarbeit befasste sich Bianca Herzog mit der Bedeutung von Social Media Relations innerhalb einer integrierten Unternehmenskommunikation sowie deren Auswirkungen auf die Krisenkommunikation. Das Vernetzen der neuen und der traditionellen Kommunikationskanäle sieht die gebürtige Wienerin als einen der zukünftigen Schwerpunkte ihrer Tätigkeit bei Helvetia.

helvetia_bianca herzog

Leitet die Unternehmenskommunikation bei Helvetia Versicherungen: Bianca Herzog.

Robert Hofer ist Unternehmenssprecher von Santander Österreich

bert Hofer (45) ist seit Mai 2013 Unternehmenssprecher der Santander Consumer Bank. In dieser Funktion verantwortet der Medien- und Kommunikationsexperte die externe Konzernkommunikation und das Stakeholder-Management der Bank, die in Österreich rund 450 Mitarbeiter beschäftigt. Der gebürtige Wiener absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck sowie das postgraduale Studium „Communication and Management Development“ an der der Donau Universität Krems. Hofer verfügt über 15 Jahre Berufserfahrung in der Kommunikationsbranche. Zuletzt war der erfahrene Allrounder beim Außenwerbeunternehmen Epamedia für das Key Account Management zuständig. „Wir sind froh, so einen erfahrenen Medien- und Kommunikationsprofi wie Robert Hofer bei uns an Bord zu haben“, freut sich Olaf Peter Poenisch, Geschäftsführer der Santander Consumer Bank Österreich.

Santander_RHofer

Leitet die Kommunikation bei Santander Österreich: Robert Hofer

Monika Schmied ist Geschäftsführerin bei Rosam Change Communications

Monika Schmied (44), wechselt nach 12-jähriger Tätigkeit in leitenden Stabstellenfunktionen der Unternehmenskommunikation in die strategische Kommunikationsberatung und verstärkt seit 1. Juli 2013 die Rosam Change Communications als Geschäftsführerin und Senior Consultant. „Monika Schmied ist eine erstklassige Kommunikationsexpertin und wird ein wichtiger Teil unserer Agenturexpansion sein!“, erklärt Wolfgang Rosam. Schmied ist seit über 20 Jahren in der strategischen Kommunikation tätig und leitete vor Ihrem Wechsel in die Rosam Change Communications die Stabstelle Unternehmenskommunikation der Valida Vorsorge Management Unternehmensgruppe, ein Kompetenzzentrum der Raiffeisen Bankengruppe und UNIQA Versicherungen für betriebliche Vorsorge. Davor war sie von 2002 bis 2009 bei T-Systems Austria GesmbH, einem führenden Dienstleister für Kommunikations- und Informationstechnologie in Europa, als Unternehmenssprecherin und Public Affairs-Managerin in Österreich verantwortlich.

Shooting 4 Mitarbeiter - Retuschiert

Geschäftsführerin bei Rosam Change Communications: Monika Schmied

Demner Merlicek und Bergmann holen Kathrin Rezac als PR-Leiterin an Bord

Nachdem sich Dagmar Krebs, die bisherige PR-Leiterin der Wiener Werbeagentur Demner, Merlicek und Bergmann, mit Mitte Juni in die Karenz verabschiedet hat, übernimmt Kathrin Rezac nun sämtliche Agenden. „Dagmar Krebs hat über viele Jahre die PR-Arbeit der Agentur hervorragend gemanagt. Sie ist aufgrund ihrer Kompetenz und ihres umfangreichen Archivs zu einer Anlaufstelle der Branchenjournalisten geworden, auch in Fragen, die über die Agentur hinausgehen. Wir freuen uns, mit Kathrin Rezac einen super Profi zu haben. Rezac wird diese Arbeit souverän fortführen“, erklärt Agenturchef Mariusz Jan Demner. Rezac war zuletzt in der Programm- und Unternehmenskommunikation von ProSiebenSat1 PULS 4 tätig.

Kathrin_Rezac_PR_91d8ebe3c7

Kathrin Rezac heuert bei Demner Merlicek und Bergmann an.

Christian Schmidt-Hamkens wird zweiter Geschäftsführer bei Styria Multi Media

Der 53-jährige Christian Schmidt-Hamkens steigt ab September als zweiter Geschäftsführer bei der Styria Multi Media Magazingruppe in Wien ein und folgt damit auf Nina Haas, die das Unternehmen verlassen hat. Zuletzt war Schmidt-Hamkens als Mitgesellschafter beim Hamburger Special Interest-Content-Experten „Quarto Media GmbH“ tätig. Davor verantwortete er als Verlagsleiter maßgeblich den Umbau des „Jahr Top Special Verlags“ von einem klassischen Zeitschriftenverlag zum Special-Interest-Medienhaus. In der Geschäftsführung wird er unter anderem für die Bereiche Infrastruktur, Finanzen, Redaktion und Digital zuständig sein.

Klaus Schweighofer, Vorstand der Styria Media Group, erklärt: „Wir freuen uns einen Magazinexperten gefunden zu haben, der mit seiner großen Erfahrung insbesondere im Special Interest Bereich helfen wird, die klare Zielgruppen- und Community-Strategie der SMM auf allen Plattformen weiter voran zu treiben.“

christian_schmidt_hamkens

Neuer zweiter Geschäftsführer bei Styria Multi Media: Christian Schmidt-Hamkens 

Kommentar hinterlassen