Claudia Hajdinyak übernimmt Pressebetreuung bei Pfizer Österreich

Mit 1. November 2012 übernahm Claudia Hajdinyak die
externe Unternehmenskommunikation und Medienbetreuung bei Pfizer
 Österreich. In ihrer Funktion berichtet Hajdinyak an Claudia Handl, Public Affairs Director für Pfizer Austria. „Ich freue mich sehr, dass Claudia Hajdinyak in Zukunft für die 
externe Unternehmenskommunikation und Medienbetreuung bei Pfizer
 Österreich verantwortlich zeichnen wird“, so Handl. Handl weiter: „In ihrer bisherigen Funktion war sie 
für die interne Kommunikation, das Intranet, Stakeholder Events und
 den Bereich Alliance Development zuständig.“ Claudia Hajdinyak arbeitet seit 2009 bei Pfizer Österreich in der
 Abteilung Public Affairs. Bevor sie zu Pfizer wechselte, war sie in 
mehreren internationalen pharmazeutischen Unternehmen in Österreich 
in unterschiedlichen Positionen tätig. Diese Erfahrung und die dort
gewonnenen Brancheninsights unterstützen sie fortan bei ihrer
 täglichen Arbeit. Pfizer erforscht und entwickelt moderne Arzneimittel für alle
Lebensphasen von Mensch und Tier. Mit einem der höchsten
Forschungsetats der Branche setzt Pfizer, mit Hauptsitz in New York,
neue Standards in verschiedenen Therapiegebieten wie beispielsweise
Entzündungskrankheiten, Krebs, Schmerz oder bei Impfstoffen.

Avanciert bei Pfizer Österreich: Claudia Hajdinyak

Margit Draxl ist neue Pressesprecherin der Caritas Österreich

Margit Draxl ist neue Pressesprecherin der Caritas Österreich. Mit 1. November 2012 übernimmt die 42 jährige, gebürtige
Salzburgerin die Pressestelle der Caritas Österreich und wird damit
den Bereich Kommunikation verstärken.  „Margit Draxl kennt aufgrund ihrer beruflichen Laufbahn
beide Seiten: die Bedürfnisse von Journalisten und die Möglichkeiten
einer Hilfsorganisation. Ich gehe davon aus, dass sie in dieser
Schlüsselposition unsere so wichtigen Anliegen medienadäquat
verbreiten wird. Ich bin deshalb sehr froh, dass sie sich im
dreistufigen Auswahlprozess gegen ihre Mitbewerberinnen und
Mitbewerber durchsetzen konnte“, erklärt Caritas-Präsident Küberl. Küberl zu Silke Ruprechtsberger: „Silke Ruprechtsberger hat in den
vergangenen neun Jahren in der Caritas-Pressearbeit unendlich viel
Engagement, Herzblut, Kapazität und Zeit investiert, damit dort, wo
Caritas drin ist, auch Caritas drauf steht. Ich wünsche ihr für ihre
Zukunft alles Gute.“ 1990 startet Margit Draxl als Redakteurin im ORF/Hörfunk bei der
Jugendsendung „Zick Zack“, bis Ende 1994 ist sie als Gestalterin für
verschiedene Formate bei den Radiosendern Ö1, Ö3 und FM4 tätig. 
1995 Wechsel zum ORF/Fernsehen in die „Mini-Zib“, es folgen Sendungen
des aktuellen Dienstes wie „Am Schauplatz“, „Der Report“ so wie
“Sport am Sonntag“. 1998 startet Draxl für die Produktionsfirma von Barbara Stöckl,
Kiwi TV. Gestaltung und Regie von Fernsehbeiträgen – aktuelle
Reportagen, sowie nach Drehbuch gestaltete Berichte in Sendungen wie
“Help-TV“, „Lebensretter“ und „Millionenshow-Doku“. 2006 wechselt
Draxl die Branche in die Kundendienstleitung im Autohaus Liewers. Seit Dezember 2008 war sie Pressesprecherin bei der
Hilfsorganisation „Licht für die Welt“.

Neue Caritas-Sprecherin: Margit Draxl.

Iris Brüggler avanciert bei News zur Textchefin

Iris Brüggler (40) rückt beim Wochenmagazin „News“ von der Ressortleiterin Society zur Textchefin auf. Das Leute-Ressort übernimmt Karin Lehner, die von „Österreich“ kam. Brüggler begann bei den „Salzburger Nachrichten„, für die News-Gruppe arbeitete sie schon bei „tv-media“, bei Hitradio Ö3 war sie Chefin vom Dienst, bei „Östereich“ stellvertretende Chefredakteurin und Leiterin Tagesthemen. Ab Herbst 2009 leitete sie die Öffentlichkeitsarbeit der VP-Bundespartei und war Sprecherin von Staatssekretär Reinhold Lopatka; Mitte 2011 kehrte sie zurück zur Verlagsgruppe News – als Vize von „First“ und Society-Ressortleiterin von „News“.

Avanciert bei „News“: Iris Brüggler.

Robert Lechner wird zweiter OMV-Unternehmenssprecher

Die Leiterin der OMV-Konzernkommunikation, Senior Vice President Michaela Huber, hat auch die Verantwortung für den Bereich Sustainability im OMV Konzern übernommen. Die Abteilung wird somit in „Corporate Communications & Sustainability“ umbenannt und umfasst weiters Media Relations, Internal & Public Relations, Advertising & Branding, Sponsoring, Events sowie Online. Darüber hinaus wurde Robert Lechner (37) mit Oktober 2012 zweiter Unternehmenssprecher des OMV Konzerns und folgt damit Sven Pusswald nach, der die Leitung des Wiener Public Affairs Büros übernommen hat.  Er unterstützt als Stellvertreter Johannes Vetter, der die Pressestelle der OMV seit Anfang 2012 leitet. Lechner war rund zehn Jahre im Wirtschaftsjournalismus tätig und zuletzt Ressortleiter und Chef vom Dienst beim „WirtschaftsBlatt„. Erfahrungen in der Kommunikation von international tätigen Unternehmen konnte er als Marketing Manager und Pressesprecher der Boston Consulting Group in Österreich sammeln. Lechner hat an der Wirtschaftsuniversität Wien Handelswissenschaften studiert.

Neuer zweiter Unternehmenssprecher der OMV: Der vom „WirtschaftsBlatt“ kommende Robert Lechner.

Claudia Bauer leitet Presse und Neue Medien im Belvedere

Claudia Bauer übernimmt ab sofort die Leitung Presse und
 Neue Medien für das Belvedere und das 21er Haus. Ihre langjährige
 Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit sowie ihre hervorragende 
Kenntnis des künstlerischen und kulturellen Umfeldes qualifizieren
 Claudia Bauer für die Mitgestaltung der zukunftsorientierten
Kommunikationspolitik des Belvedere. Als langjährige Presse- und Marketingverantwortliche der 
Kunsthalle Wien – seit 1995 in der Kunsthalle Wien, seit 2002 als
 Leiterin der Presse- und Marketingabteilung – war sie wesentlich an
 der Positionierung des internationalen zeitgenössischen 
Ausstellungshauses beteiligt. Als Teil der Führungsebene in die 
strategische Unternehmensplanung integriert, hatte sie die 
Gesamtverantwortung für Marketing, Sponsoring sowie Public Relations. 
Ihre berufliche Laufbahn begann die 44-jährige Bauer bei der American
 Express Bank und im Eventmanagement der MANZ’schen Verlags- und
 Universitätsbuchhandlung, während sie den Universitätslehrgang Kunst- und Kulturmanagement  sowie das Masterprogram  European 
Executive Management Program for the Arts and Media  am ICCM – 
Internationales Zentrum für Kultur & Management (Johannes Kepler 
Universität, Linz) absolvierte. Das Belvedere beherbergt die bedeutendste Sammlung 
österreichischer Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart, ergänzt
 durch Werke internationaler Künstler wie Claude Monet, Vincent van 
Gogh oder Max Beckmann. Herzstück der Sammlung bildet die weltweit
 größte Gustav Klimt-Gemäldesammlung. Mit der Jubiläumsausstellung wird in diesem Jahr erstmals der Rekord von mehr als einer Million
 Besucherinnen und Besucher erwartet. Seit knapp einem Jahr steht das 
neu eröffnete 21er Haus dem Belvedere als Ausstellungsfläche für 
österreichische Kunst von 1945 bis heute im internationalen Kontext 
zur Verfügung.

Ist im Belvedere für Presse und Neue Medien zuständig: Claudia Bauer.

AiGNER PR holt Julia Stürzl

Julia Stürzl ist neu in der Kundenberatung der Wiener PR-Agentur AiGNER PR. Die 24-jährige gebürtige Deutsche wird sich darüberhinaus um den Ausbau der Social Media-Aktivitäten der Agentur kümmern. Stürzl ist Absolventin der Wirtschaftspolitischen Akademie, des Oxford International Model United Nations 2011 und des SPÖ Journalismus/PR Lehrgangs 2012. Erste berufliche Erfahrungen sammelte sie bei der Süddeutschen Zeitung und bei Hansmann PR in München. Julia Stürzl verfügt über einen Bachelor in Publizistik und Volkswirtschaftslehre (Uni Wien) und arbeitet berufsbegleitend an ihrem Master in Politikwissenschaft. Agenturchef Peter Aigner zeigt sich vor allem von der Vielseitigkeit seiner neuen Mitarbeiterin angetan: „Julia hat trotz ihres jugendlichen Alters bereits Berufserfahrung sowohl im Journalismus als auch im PR-Bereich gesammelt. Mit diesen Qualifikationen, aber auch mit ihrem Kommunikationstalent und ihrer Einsatzfreude ist sie im kommenden Jubiläumsjahr 2013 die ideale Ergänzung für das AiGNER PR-Team.”

Julia Stürzl ist neu Bei AiGNER PR.

Christian Brandt-Di Maio leitet bei Gewista den Bereich Corporate Communications

Der Außenwerbekonzern Gewista holt sich Christian Brandt-Di Maio als neuen Corporate Communications-Verantwortlichen ins Team. Brandt-Di Maio ist in einer bei Generaldirektor Karl Javurek angesiedelten Stabsstelle tätig. Er ist für sämtliche interne und externe Kommunikationsagenden des Unternehmens und für die mediale strategische Positionierung auf allen Medienkanälen zuständig. Zuletzt war Brandt-Di Maio Leiter Online & Neue Geschäftsfelder beim zum Echo Medienhaus gehörenden VWZ Verlag tätig, davor als Leiter Unternehmenskommunikation & Neue Geschäftsfelder der Russmedia Digital GmbH sowie als Kommunikationsberater in Verlagshäusern, PR-Agenturen und für das Privatfernsehen.

Leitet Corporate Communications bei der Gewista: Christian Brandt-Di Maio

Kommentar hinterlassen