Marita Roloff ist die neue VIKOM-Präsidentin

Im Rahmen der Generalversammlung des Verbands für integrierte Kommunikation (VIKOM) wurde der Vorstand neu gewählt und dem Team um Dr. Marita Roloff für die nächsten drei Jahre einstimmig das Vertrauen ausgesprochen. Roloff war nach ihrem Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Heidelberg, Paris, Freiburg und Wien zunächst freiberuflich wissenschaftlich tätig. 1991 startete sie ihre Allianz Karriere in der Auslandsabteilung, zuständig für Marktbeobachtung und Kommunikation. 1993 übernahm sie die Verantwortung  für die gesamte Unternehmenskommunikation der Allianz Gruppe. Roloff gehört seit 1997 dem VIKOM-Vorstand an, zwischen 2001 und 2008 fungierte sie bereits als dessen Präsidentin, und seit 2009 vertritt sie die Interessen des VIKOM als Ratsmitglied beim Österreichischen Ethik-Rat für Public Relations.

Weiters übernehmen Mag Christa Danner (FH Wien – Studiengänge der WKW), Dr. Raphael Draschtak (Industriellenvereinigung), Martin Himmelbauer (Casinos Austria AG), Mag. Michael Hlava (Austrian Institute of Technology GmbH), Ing. Mag. Christian Schrofler (Voith Paper GmbH), Dr. Birgit Snizek („Der Verlag“) Vorstandsverantwortung im VIKOM. Der VIKOM ist Mitglied der internationalen Vereinigung FEIEA (Federation of European Business Communicators Associations) mit europaweit über 5000 Mitgliedern in 13 Nationen.

Agentur Skills expandiert: Jörg Wollmann ist neuer Managing Partner

Bei der Wiener PR-Agentur The Skills Group stehen die Zeichen auf Wachstum: Nachdem das Team in diesem Jahr mehrere neue PR-Etats gewinnen konnte, baut die Agentur ihre Chefebene aus. Mag. Jörg Wollmann, bisher Senior Consultant bei Skills, erwirbt zehn Prozent der Agenturanteile und steigt damit zum Managing Partner auf. Vor seinem Eintritt bei Skills war Wollmann Kommunikationschef bei TELE2 und Konzernsprecher der ÖBB Holding. Mit Stefan Bachleitner, Jürgen H. Gangoly, Edward Strasser und Jörg Wollmann hat die Agentur jetzt vier Eigentümer.

Skills-Geschäftsführer Edward Strasser erklärt dazu: „Eines unserer Kundenversprechen ist Chefbetreuung, und in Anbetracht der zahlreichen neuen Etats war die Erweiterung der Partnerebene ein logischer Schritt. Die Entscheidung für Jörg Wollmann war naheliegend, denn seit vielen Jahren pflegen wir eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Schon vor seinem Eintritt bei Skills war er ein zufriedener Kunde der Agentur. Mit Jörg Wollmann haben wir überdies einen erfahrenen Experten für Unternehmenskommunikation und die Technologiebranche gewonnen und können diese Kompetenzfelder weiter ausbauen.“ Wollmann, der nach zwölf Jahren in der Unternehmenskommunikation zur Agentur Skills gestoßen ist, über die neue Partnerschaft: „Ich hatte schon lange den Wunsch nach unternehmerischer Verantwortung. Das Angebot in eine der renommiertesten PR-Agenturen Österreichs als Partner einzusteigen konnte ich nicht abschlagen. Zumal ich bei Skills das gefunden habe, was mir persönlich wie beruflich wichtig ist: ein hohes Maß an Offenheit und gegenseitigem Vertrauen sowie einen mindestens ebenso hohen ethischen Standard in der Ausübung unseres Berufs.“ Wollmann betreut in der Agentur bereits die PR-Agenden von American Express, SAMSUNG International (Press Office für die Olympischen Jugendwinterspiele 2012) und der Rechtsanwaltskanzlei Heid Schiefer. Der 40-Jährige ist ausgebildeter Kommunikationswissenschafter und Vater dreier Kinder.

Jörg Wollmann, bisher Senior Consultant bei Skills, erwirbt zehn Prozent der Agenturanteile an The Skills Group und steigt zum Managing Partner auf.

Peter N. Thier wird neuer AUA-Konzernsprecher

Mit 1. Februar 2012 wird Peter N. Thier zum Bereichsleiter Corporate Communications und Konzernpressesprecher von Austrian Airlines bestellt. In dieser Funktion wird der 38-Jährige Austrian CEO Jaan Albrecht berichten. Der Kommunikationsprofi folgt Martin Hehemann (46), der das Unternehmen mit Jahresende 2011 verlassen wird. Thier verfügt über große Erfahrung als PR-Manager. Er startete seine Berufslaufbahn als Wirtschaftsjournalist bei der Austria Presse Agentur und der Tageszeitung „Der Standard“. 1998 wechselte er in die Bank Austria Creditanstalt Gruppe. 2001 wurde er Pressesprecher der Creditanstalt, 2004 nach dem Aufbau der Kommunikationsabteilung der bulgarischen Biochim, Pressesprecher der Bank Austria. 2007 wechselte er zur Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen, wo er die interne und externe Kommunikation verantwortete. Thier verfügt über weitreichende Erfahrungen im kommunikativen Umgang mit Veränderungsprojekten (Change Management). Der Publizistik- und Kommunikationswissenschafter der Universität Wien wurde vom Fachmedium „Der Journalist“ und „Industriemagazin“ zweimal zum besten Pressesprecher in Österreich ausgezeichnet. Seit 2009 ist der gebürtige Wiener mit bulgarischen Wurzeln im Vorstand des Public Relations Verbandes Austria.

Neuer Konzernsprecher der Austrian Airlines: Peter N. Thier.

Andreas Csar folgt Hannes Schopf als VÖZ-PR-Mann nach

Hannes Schopf, der sich lange Jahre um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ) gekümmert hatte, zieht sich im Februar 2012 in den Ruhestand zurück. Im folgt Andreas Csar nach. Der 28-Jährige ist derzeit noch als Referent der Stabsabteilung Presse in der Wirtschaftskammer Österreich für die Pressebetreuung der Bundessparten Information & Consulting, Gewerbe & Handwerk sowie der creativ wirtschaft austria und der Plattform Gesundheitswirtschaft Österreich tätig. Der gebürtige Oberösterreicher betreute davor die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Katholischen Familienverbandes. Schopf war zwölf Jahre für den VÖZ tätig: Davor leitete er das Ressorts Politik und Wirtschaft im „Österreichischen Bauernbündler“ (heute: „Österreichische Bauernzeitung“) und hatte die Chefredaktion der „Furche“ inne.

Florian Moritz ist neuer mumok-Marketing- und Kommunikationsleiter

Florian Moritz übernimmt ab 1. Jänner 2012 die Leitung Marketing & Kommunikation im mumok. Der gebürtige Tiroler führte zuletzt das internationale Ladengeschäft der Lomographischen AG in Wien. Davor verantwortete er als Marketingchef alle Marketing und PR Agenden des Unternehmens. Beim österreichischen Mobilfunkbetreiber One (heute Orange) leitete der 35-Jährige in der Stabsstelle Strategy & Communications den „ONE Smart Space – Lab for applied Trend Research & Innovation“. Davor war er als Kreativ- und Account-Direktor im Bereich Marketing und Werbung für verschiedene Agenturen und Klienten tätig.

Nicole Mehr ist Kommunikationschefin Europa bei Audio- und Infotainmentsystemanbieter Harman

Nicole Mehr wurde bei Harman, einem Anbieter von Audio- und Infotainmentsystemen, zum Director Corporate Affairs and Communications Europe ernannt worden. In dieser Position zeichnet sie für die gesamte Unternehmenskommunikation in Europa und die damit verbundenen Maßnahmen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Innerhalb ihres Aufgabenbereichs übernimmt Mehr damit ebenfalls die Funktion der Pressesprecherin auf europäischer Ebene. Sie berichtet direkt an Jean Lepine, Vice President, Corporate Affairs and Communications. Mehr verfügt über mehrjährige Expertise im Bereich der Unternehmenskommunikation und
Öffentlichkeitsarbeit. Dabei konnte sie in ihrer Funktion als Referentin für Energiepolitik bei RWE bereits Erfahrungen auf internationaler Ebene sammeln und war seit Juli 2004 maßgeblich für die Belange des Konzerns auf dem Gebiet der Energiepolitik zuständig. Ab
März 2006 zeichnete sie als Pressesprecherin und Corporate Communications Manager für die RWE-Beteiligung Pfalzwerke Aktiengesellschaft, Ludwigshafen, verantwortlich.

Stephan Klasmann wechselt von „trend“ und „Format“ zum Flughafen Wien

Das neue Vorstandsduo des Flughafen Wien, Günther Ofner und Julian Jäger, holt einen Wirtschaftsjournalisten als Sprecher an Bord: Mit 1. März 2012 wird Stepahn Klasmann, Co-Chefredakteur des Monatsmagazins „trend“ und Autor im Wirtschaftswochenmagazin „Format“, die Leitung der Kommunikation am Flughafen Wien übernehmen.

Klasmann ist seit Herbst 2008 gemeinsam mit Andreas Lampl Chefredakteur des „trend“, von 1991 bis 1998 war Klasmann Redakteur beim „trend“, von 1998 bis 2008 bei „Format“, dort bei seinem Wechsel/Rückkehr zum „trend“ zulezt auch Mitglied der Chefredaktion.

Zu den Agenden des designierten Kommunikationsleiters soll neben Werbung die interne Kommunikation und Investor Relations gehören.

Stephan Klasmann heuert beim Flughafen Wien als Sprecher an.

Susanne Stadler-Graf wird Sony PR-Managerin

Susanne Stadler-Graf steht seit Jahresbeginn Medien-Vertretern bei Sony als Sprecherin für den Bereich Consumer Electronics in den Märkten Österreich und Schweiz zur Verfügung. Zu ihren künftigen Aufgaben als PR-Verantwortliche gehört die Entwicklung und Umsetzung der PR-Strategie für die Schweiz und Österreich unter Berücksichtigung der Besonderheiten der lokalen Märkte. Stadler-Graf berichtet in ihrer neuen Funktion direkt an Marco Di Piazza, Marketing Director von Sony Schweiz und Österreich. Stadler-Graf wird in ihren Kommunikationsaufgaben durch die PR-Agentur extern von Ecker & Partner unterstützt.

Susanne Stadler-Graf ist in Österreich und der Schweiz für die PR-Agenden von Sony verantwortlich.

Michaela Fritsch übernimmt PR-Leitung bei RWA Austria

Die Raiffeisen Ware Austria besetzt die Leitung des Bereichs Public Relations und Events mit Michaela Fritsch. Fritschs Verantwortungsbereich umfasst die externe und interne Kommunikation der Raiffeisen Ware Austria AG sowie des Lagerhaus-Verbunds. Sie fungiert als Ansprechpartnerin für Anfragen und Anliegen von Medienvertretern an das Unternehmen. Weiters ist Fritsch für das Management aller Events des Großhandels- und Dienstleistungsunternehmens verantwortlich.

Fritsch wechselt von kobza integra zum Unternehmen. Für die Agentur betreute sie Institutionen und öffentliche Auftraggeber aus dem Wirtschafts-, Finanz- und Gesundheitssektor. Davor war sie als Beraterin einer auf Wissenschafts- und Bildungskommunikation spezialisierten Agentur tätig.

Bei der RWA Austria ab sofort für PR zuständig: Michaela Fritsch.


Peter Klinglmüller wechselt vom ÖFB zum SK Rapid

Peter Klinglmüller legt mit 1. Februar sein Amt als Pressesprecher des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB) zurück und fungiert dann als Head of Communication beim SK Rapid. Beim Rekordmeister war der 38-jährige Oberösterreicher rund sechs Jahre lang tätig, ehe er im Sommer 2006 beim ÖFB anheuerte. Klinglmüller betreute das Nationalteam unter anderem bei der Euro 2008 in allen medialen Angelegenheiten. ÖFB-Generaldirektor Alfred Ludwig bedankte sich bei seinem langjährigen Mitarbeiter. „Aufgrund seiner Verdienste lassen wir ihn schweren Herzens zu seinem Herzensverein ziehen und kommen seinem persönlichen Wunsch nach einer einvernehmlichen Auflösung seines Dienstverhältnisses nach.“ Rapid-Generalmanager Werner Kuhn freut sich über die Rückkehr. „Peter Klinglmüller konnte sich durch seine zahlreichen Erfahrungen auf nationaler und vor allem auch internationaler Ebene in den letzten Jahren enorm weiterentwickeln und ist in seinem Bereich unumstritten der beste Fachmann in unserem Land. Bei Rapid wird er zukünftig als Head of Communication eine eigene Stabstelle leiten und unter anderem für Media Relations, Public Relations und die interne Kommunikation verantwortlich sein. Darüber hinaus wird er auch in Sonderprojekten, darunter Themen wie mediale Rechte, die Akademie oder den Stadionumbau, in leitenden und beratenden Funktionen für uns tätig sein.“

Kehrt als Kommunikationsverantwortlicher zum SK Rapid zurück: Peter Klinglmüller.

 

Claudia Nekvasil-Kelnhofer wird Kommunikationschefin der SPÖ Wien

Mit Jahresbeginn hat Claudia Nekvasil-Kelnhofer die Funktion der Pressesprecherin und Leiterin der Kommunikationsabteilung der SPÖ Wienübernommen. Als ihre Hauptaufgabe sieht die 39-Jährige „die klare Positionierung der sozialdemokratischen Kernthemen vor dem Hintergrund der aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen“. Eine wesentliche Rolle spiele das Thema Partizipation vor allem auch, wenn es um die SPÖ-Mitglieder geht. „Mit der größten Mitgliederbefragung der Parteigeschichte und Mitgliederforen in ganz Wien haben wir 2011 bereits innovative Kommunikationsmöglichkeiten geschaffen. Diese wollen wir weiter ausbauen“, sagt sie. „Ziel ist es außerdem, an der Wiener SPÖ-Politik Interessierten direkte und einfache Möglichkeiten zu geben, sich einzubringen und so an der Weiterentwicklung der Partei mitzuarbeiten“, so Nekvasil-Kelnhofer. Zuletzt war Nekvasil-Kelnhofer Unternehmenssprecherin und Leiterin des Bereiches Marketing und Public Relations bei Wohnservice Wien.

Alexander Kleedorfer ist interimistisch Director Group Communications Telekom Austria Group und Bereichsleiter Externe Kommunikation A1

Im Jänner 2012 verließ Elisabeth Mattes, Leiterin Konzernkommunikation Telekom Austria Group, das Unternehmen. Sie wird sich in Zukunft als Beraterin verstärkt der strategischen Kommunikation widmen, sowohl regional als auch international. Ihre beiden Funktionen im Unternehmen, Director Group Communications Telekom Austria Group und Bereichsleiter Externe Kommunikation A1, wird interimistisch Alexander Kleedorfer, bislang verantwortlich für die Medienarbeit in Österreich, übernehmen.

Alexander Kleedorfer folgt Elisabeth Mattes interimistisch Director Group Communications Telekom Austria Group und Bereichsleiter Externe Kommunikation A1 nach.

Ingeborg Gratzer übernimmt Leitung Presse & Interne Kommunikation bei der Österreichischen Post

Mitte Jänner 2012 hat Ingeborg Gratzer die Leitung  der Abteilung Presse & Interne Kommunikation bei der Österreichischen Post übernommen. Neben der internen und externen Kommunikation ist Gratzer künftig auch für das Eventmanagement und Sponsoring der Post verantwortlich. Zuvor hatte Ina Sabitzer diese Position inne, sie hat das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen.

Gratzer startete ihren Berufsweg 1995 bei der Prisma Kreditversicherungs-AG als Marketingmanagerin. 1999 wechselte die gebürtige Kärntnerin als Marketing- und Kommunikationsmanagerin zu PricewaterhouseCoopers (PwC). Zwischen 2004 und 2010 war sie als Kommunikationsberaterin bei Pleon Publico Public Relations & Lobbying tätig. Zu den Schwerpunkten ihrer Tätigkeiten gehörten unter anderem strategische Kommunikationsberatung und Investor Relations. Seit 2010 war Ingeborg Gratzer als selbstständige Kommunikationsberaterin in Klagenfurt tätig.

Folgt Ina Sabitzer als Leiterin der Abteilung Presse & Interne Kommunikation bei der Österreichischen Post nach: Ingeborg Gratzer.

Wolfgang Fasching-Kapfenberger heuert bei Google Austria an

Wolfgang Fasching-Kapfenberger ist ab sofort Communications und PR Manager bei Google Austria. Ab 2001 verantwortete der heute 39-Jährige Marketing und Communication bei Cisco Österreich. Davor war er für Vivigo Mobile Internet Systems und RiverOne Consulting tätig.

Johannes Vetter leitet Pressestelle der OMV

Johannes Vetter (35) leitet seit Anfang Jänner 2012 die Pressestelle der OMV. Er übernimmt damit auch die Funktion des Unternehmenssprechers von Michaela Huber, die sich ihrer Managementposition als Senior Vice President für Corporate Communications (Media Relations, Internal & Public Relations, Advertising & Branding, Sponsoring, Events, Online) widmen wird. Vetter war bis Sommer 2011 als Head of International Communications bei MOL in Budapest tätig. Ihm zur Seite steht Sven Pusswald (29) als Stellvertreter. Neu installiert wird eine dritte Sprecherfunktion, die von Alexandra Seidl (36) übernommen wird. Seidl ist seit Jänner 2008 bei der OMV und war zuletzt Press Manager. Das Team um Johannes Vetter wird ergänzt durch Christina Plander (Press Manager), Christa Hanreich (Press Event Manager) und Andrea Karakas (Press Expert).

Avanciert bei der OMV: Johannes Vetter.

Unique Relations verstärkt Beraterebene mit Gerhard Auer

Die Verpflichtung von Mag. Gerhard Auer als Senior Berater für die Wiener Agentur Unique Relations geht Hand in Hand mit der positiven Geschäftsentwicklung. „Die Agentur besteht nun seit rund drei Jahren und entwickelt sich stetig und positiv nach oben. Unser Leistungs-Portfolio umfasst sämtliche Disziplinen der PR, von denen ein immer breiterer Kundenstock profitiert“, so Unique Relations-Geschäftsführer Joe Kalina. Das Unique Relations-Team mit Kalina an der Spitze agiert mit dem Mandat von (internationalen) Unternehmen und öffentlichen Institutionen. Zudem besteht eine enge Kooperation mit der Werbeagentur Unique und die strategische Einbindung in das globale Netzwerk Hill & Knowlton. Den verstärkten Kundenanforderungen wird nun mit dem Engagement von Gerhard Auer Rechnung getragen. Der gebürtige Bregenzer bringt journalistische Erfahrung ebenso mit wie langjährige Erfahrung in der politischen Kommunikation. Auer war zuletzt für unterschiedliche PR-Agenturen im Einsatz und wird als Senior Consultant etwa die Republik Kasachstan, das Word Public Forum auf Rhodos, die Breitspurbahn Planungsgesellschaft, die Burgenländische Elektrizitätswirtschafts-AG (BEWAG) und die WIPARK Garagen GmbH sowohl in der strategischen Ausrichtung als auch in der Umsetzung der Maßnahmen beraten. Die jüngsten personellen Neuerungen im nun 9-köpfigen Team rund um Kalina werden mit den beiden PR-Assistentinnen Theresa Gral und Mag. Marlene Six komplettiert.

Kommentar hinterlassen