14

Dezember

2011

Maria Seltner übernimmt Bereich Unternehmens- und Markenkommunikation bei Tele2

Maria Seltner hat die Leitung des neu gebündelten Bereichs der Unternehmens- und Markenkommunikation bei Tele2 Österreich übernommen. In dieser Position zeichnet die 41-Jährige für die interne und externe Kommunikation sowie die Markenkommunikation von Österreichs größtem alternativen Telekommunikationsanbieter verantwortlich. Die Wienerin ist bereits seit vier Jahren bei Tele2 tätig. Sie startete 2007 im Bereich „Kundenbindung“. Später übernahm Maria Seltner im Unternehmen die Geschäftskundenkommunikation sowie die Veranstaltungsorganisation. Vor ihrem Einstieg bei Tele2 leitete Maria Seltner über mehrere Jahre den Bereich „Kooperationsmarketing und Kundenbindung“ bei Deutschlands größtem Kinobetreiber.

Maria Seltner ist bei Tele2 für die Unternehmens- und Markenkommunikation verantwortlich.

Eva Freudenthaler rückt in die Agenturleitung von Himmelhoch PR auf

Event-Expertin und Projektmanagerin Eva Freudenthaler ist ab sofort für die Leitung des Himmelhoch-Agenturbüros verantwortlich. Die 44-Jährige startete 2009 im Unternehmen und ist seither für die organisatorische Abwicklung und Planung zahlloser Events (unter anderem den DMVÖ Congress, den Mitarbeiterevent sowie Partner- und Kundenevent für das Bundesrechenzentrum, diverse Events und Incentives für die OMV, den Mitarbeiterevent für die Verkehrsbüro Group) zuständig. Jetzt fallen auch die Koordination der Mitarbeiter und die Kontrolle sämtlicher Agenturaktivitäten in ihren Aufgabenbereich. „Durch unseren stets wachsenden Kreis an Auftraggebern ist Himmelhoch kontinuierlich größer geworden. Mehr Kunden bedeuten aber nicht nur mehr Erfolg, sondern auch mehr Koordination – von der Einarbeitung neuer Mitarbeiter über die Planung von Drucksorten bis hin zur perfekten Eventbetreuung. Mit Eva Freudenthaler haben wir einen Profi an Bord, dem all diese Eigenschaften im Blut liegen“, so Himmelhoch-Geschäftsführerin Eva Mandl. „Ihr Aufstieg zur Agenturleiterin ist daher für uns alle ein Gewinn.“

Freudenthaler startete ihre Laufbahn bei Bull Computer, bevor sie in die Kommunikationsbranche einstieg und Station bei den Werbeagenturen Hofbauer, Wejwar & Partner, Werbe AG und planB machte. Neben der Betreuung namhafter Kunden wie Murauer Bier, RHI und Yahama verantwortete Freudenthaler auch die Bereiche Mediaplanung, Office-Management und Eventplanung. Im Herbst 2008 heuerte sie bei Himmelhoch als Event- und Projektmanagerin an und avanciert jetzt zur Agenturleiterin.

Eva Freudenthaler ist ab sofort Agenturleiterin von Himmelhoch PR.

Christian Brandt-Di Maio leitet Online und neue Geschäftsfelder beim VWZ Verlag

Christian Brandt-Di Maio leitet beim zum Echo Medienhaus gehörenden VWZ Verlag die Agenden Online und neue Geschäftsfelder. In dieser neu geschaffenen Position verantwortet der 38-Jährige die Neustrukturierung und den Ausbau der Onlineaktivitäten und deren crossmediale Vermarktung. Weiteres zeichnet Brandt-Di Maio im Digitalbereich für Marketing- und Medienkooperationen des konzernweiten Portfolios verantwortlich, zu dem unter anderem das „VOR Magazin“, das „Wiener Bezirksblatt“ und das Lifestylemagazin „Wien live“ zählen. Weiters wird er die Erschließung neuer Geschäftsfelder und die Multiplikation elektronischer Inhalte des Unternehmens vorantreiben. Brandt-Di Maio berichtet direkt an Thomas Strachota, Geschäftsführer des VWZ Verlags und Geschäftsbereichsleiter für Verlagsprodukte. „Das Engagement von Christian Brandt-Di Maio ist ein deutliches Signal für den stringenten Ausbau der Digitalisierung unserer Verlagsprodukte“, kommentiert Strachota.

Zuletzt fungierte der gebürtige Wiener seit 2007 als Leiter Unternehmenskommunikation und neue Geschäftsfelder bei medienhaus.com, einem Tochterunternehmen des Vorarlberger Medienhauses. Zuvor war Brandt-Di Maio als Medien- und Kommunikationsberater in Verlagshäusern, PR-Agenturen und für das Privatfernsehen tätig.

Neu beim VWZ Verlag: Christian Brandt-Di Maio.

Manuela Bruck übernimmt nun auch Konzernkommunikation der Post AG

Nach einer Aufbauphase in den vergangenen zwei Jahren strukturiert die Österreichische Post AG die Unternehmenskommunikation neu. Die bisher getrennt geführten Bereiche Konzernkommunikation und Kommunikationsstrategie, die direkt dem Generaldirektor zugeordnet sind, werden im Sinne einer integrierten Kommunikation künftig zusammengeführt: Mit 1. Jänner 2012 übernimmt Manuela Bruck die Gesamtkommunikation des Konzerns. Ina Sabitzer, die ist seit Dezember 2009 für die Konzernkommunikaton zuständig war, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen und sich außerhalb des Unternehmens neuen beruflichen Herausforderungen widmen.

Ist ab  1. Jänner 2012 alleinige Chefin der Konzernkommunikation der Post AG: Manuela Bruck.

Barbara Millonig verstärkt leisure communications

Barbara Millonig heuert als Account Manager bei der Wiener PR- und Kommunikationsagentur leisure communications an. In ihrer neuen Aufgabe zeichnet die gebürtige Kärntnerin für die Abwicklung und Betreuung bestehender Kundenprojekte und die Akquisition von Neukunden verantwortlich. Die 30-Jährige übernimmt Agenden von Stefan Ratzenberger, der als Pressesprecher von Bundesminister Nikolaus Berlakovic in das Lebensministerium gewechselt ist, und Sarah Gasser, die nach zwei Jahren bei leisure communications nun in der Redaktion der Tageszeitung „Österreich“ tätig ist. Millonig berichtet direkt an die Eigentümer, Wolfgang Lamprecht und Alexander Khaelss-Khaelssberg.

Millonig, 1981 in Villach geboren, studierte nach einem Auslandsjahr in den Vereinigten Staaten Kommunikation und Mediendesign. Vor ihrem Wechsel in die Bundeshauptstadt war sie seit 2006 bei unterschiedlichen Agenturen in Kärnten mit Fokus auf Public Relations und Content Development tätig.

Die 2002 gegründete PR- und Kommunikationsagentur mit Sitz in Wien spezialisiert sich auf die Bereiche Freizeitindustrie, Real Estate, Kultur, F&B und Medien.

Neu bei leisure communications: Barbara Millonig.

Kommentar hinterlassen