Frische Kräfte bei PR-Agenturen, in Kommunikationsabteilungen und in Medienhäusern

30

November

2010

Neue Man- und Woman-Power.co2, ikp Wien, Rottenschlager, wiko wirtschaftskommunikation, Presserat, Veterinärmedizinische Universität Wien, Ernst & Young, Kovar & Köppl, Ernst & Young, OÖ Presseclub, bettertogether, Ecker & Partner, SAP Österreich, Tips und T-Mobile verstärken sich im Kommunikationsbereich.
Die Wiener Werbe- und Designagentur co2 (www.co2.eu)erweitert ihr Team: Mag. Susanne Schoppelt ist ab sofort für die PR-und Presse-Aktivitäten der co2 Werbe- und Designagentur zuständig. Die in Wien geborene Schoppelt studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften, bevor sie als Redakteurin in verschiedenen Ressorts namhafter Medien tätig war. Ab sofort übernimmt die 28-Jährige die Öffentlichkeitsarbeit bei co2 und zeichnet somit für die Eigen-PR der Agentur verantwortlich. Darüber hinaus unterstützt Schoppelt die Geschäftsführung in organisatorischen Belangen.


Bei co2 für Pressearbeit zuständig: Susanne Schoppelt.
Nicolas Snoy verstärkt die PR-Agentur ikp Wien (www.ikp.at) als PR-Consultant. Der gebürtige Salzburger arbeitet in den ikp-Teams für Kunden wie etwa T-Mobile, Smart Grids Modellregion Salzburg oder FLE. Der 30-jährige Snoy ist seit über zehn Jahren in PR-Agenturen Österreichs tätig. Begonnen hat er seine PR-Laufbahn bei der Pleon Publico Salzburg.


Nicolas Snoy heuert bei ikp in Wien an.
Pia Stradiot verstärkt die Wiener PR-Agentur Rottenschlager (www.rottenschlager.com) als PR-Consultant. Die 33-Jährige kommt von den Austrian Airlines, wo sie als Pressesprecherin tätig war. Davor war Stradiot bei PR International als Kundenberaterin für Luxusmarken verantwortlich.

Mag. Helene Fink übernimmt Agenden der österreichweit tätigen PR-Agentur wiko wirtschaftskommunikation (www.wiko.cc) in der Bundeshauptstadt. Die Wienerin ist seit 2001 in der Kommunikation tätig und seit 2008 selbstständige PR-Beraterin. Branchenerfahrung sammelte sie unter anderem in den Bereichen Konsumgüter, Einzelhandel, Immobilien, IT sowie Nonprofit (Umwelt, Entwicklungszusammenarbeit, Bildung). „Das wiko-Netzwerk mit Büros in Wien, Innsbruck und Bregenz ermöglicht es uns einerseits, Unternehmen mit Headquarters in Wien bei ihren Aktivitäten in den Bundesländern zu unterstützen. Darüber hinaus sind wir die PR-Agentur für Firmen und Organisationen aus den Bundesländern, die in der Bundeshauptstadt Erfolge erzielen wollen“, erläutert Fink. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit wird das Thema „Nachhaltige Bau- und Immobilienwirtschaft“ sein. wiko wirtschaftskommunikation ist ein Beratungsunternehmen für Öffentlichkeitsarbeit und strategische Kommunikation. An den drei Standorten werden 12 Mitarbeiter beschäftigt. Spezialgebiete der Agentur sind die Kommunikation von Infrastrukturprojekten sowie Risiko- und Krisen-PR. Besonderer Fokus wird auch auf das Thema M&A gelegt: Kürzlich wurde die Einbringung der Tirol Milch in die Berglandmilch mit strategischer Kommunikationsberatung erfolgreich begleitet.


Helene Fink, die neue Geschäftsstellenleiterin von wiko Wien.
Der Jurist Alexander Warzilek, zuletzt bei der Finanzmarktaufsicht, wird als Geschäftsführer des Presserats, des Selbstkontrollorgans der österreichischen Presse, in den Räumen der „Wiener Zeitung“ sein Büro beziehen. Warzilek war Assistent an den Universitäten Graz und Luzern mit dem Thema Medien und Menschenrechte. Gemeinsam mit Universitätsprofessor Helmut Koziol gab er den rechtsvergleichenden Sammelband „Persönlichkeitsschutz gegenüber Massenmedien“ heraus. Zu erreichen ist das Kontrollorgan am Wiedner Gürtel 10, telefonisch unter 01/206 99-180, unter info@presserat.at oder auf der Website www.presserat.at.


Neuer Chef des österreichischen Presserats: Alexander Warzilek.
Mag. (FH) Felizitas Steindl ist seit Anfang November an der Veterinärmedizinischen Universität Wien (www.vu-wien.ac.at) für den Bereich Marketing und Public Relations verantwortlich.
Martina Dafinger ist ab sofort Senior Consultant beim Public Affairs-Unternehmen Kovar & Köppl (www.publicaffairs.cc): Dafinger – seit 2006 im Unternehmen – ist ab sofort Senior Consultant. Künftig wird die 32-Jährige vor allem Projekte in ihren Schwerpunktbereichen CSR und Issue Management leiten. Walter Osztovics (51) – ist seit acht Jahren im Kernteam von Kovar & Köppl – fungiert nunmehr als dritter Geschäftsführer neben den Gründern Andreas Kovar und Peter Köppl.
Vier neue Mitarbeiter wurden zu Partnern gemacht: die Senior Consultants Klaus Weissmann (37), Heimo Gradischnig (42) und Christian Thonke (36) sowie die Finanzmanagerin Edith Hierzenberger (48).


Martina Dafinger verstärkt das Public Affairs-Unternehmen Kovar & Köppl.
Mag. Kristin Posch ist neue Leiterin für Corporate Communications des renommierten Prüfungs- und Beratungsunternehmens Ernst & Young (www.ey.com) in Österreich. Ihre Verantwortung in dieser Position umfasst die externe und interne Kommunikation sowie das Issue Management der Fachthemen. Die 29-jährige Posch absolvierte ihr Studium der Germanistik und Politwissenschaften an der Universität Wien. Vor ihrer Tätigkeit bei Ernst & Young war sie für mehrere Jahre als PR- Consultant für die Wiener Ärztekammer tätig und verantwortete dort neben klassischer Medienarbeit und Strategieentwicklung auch den Bereich Online-PR sowie die Durchführung von Kampagnen. Zuvor sammelte die gebürtige Oberösterreicherin Erfahrungen im Journalismus.


Neue Leiterin für Corporate Communications von Ernst & Young in Wien: Kristin Posch.
Der OÖ Presseclub (www.presseclub.at) hat eine neue Geschäftsführerin: Daniela Hainberger folgt Helmuth Köhrer nach, der in Pension gegangen ist. Hainberger wurde 1970 in Steyr geboren, wuchs im Mostviertel in Niederösterreich auf und ist seit 15 Jahren im Medienbereich tätig. Nach dem Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sammelte die neue Geschäftsführerin ihre ersten journalistischen Erfahrungen im Aktuellen Dienst des ORF Oberöste
rreich. Dann arbeitete Hainberger als Moderatorin und Redakteurin beim oberösterreichischen Privatfernsehen. 2000 wechselte Hainberger in die Presseabteilung der Landesregierung. Der OÖ Presseclub ist mit 1.200 Mitgliedern nach eigenen Angaben die größte regionale Vereinigung von Medienschaffenden in Österreich. Wichtige Partner sind zahlreiche außerordentliche Mitglieder, Firmen und Vereine. Die Institution wickelt pro Jahr bis zu 600 Pressekonferenzen ab.

Astrid Kasparek verstärkt das Team der PR-Agentur bettertogether (www.bettertogether.at) Als Consultant ist die 47-Jährige für die Betreuung von Neu- und Stammkunden zuständig. Zuvor hat Kasparek bei diversen NGOs (Volkshilfe, ASBÖ) die Öffentlichkeitsarbeit geleitet.

Die Wiener Agentur Ecker & Partner (www.eup.at) stellt sich für 2011 neu auf und startet mit insgesamt acht Units. Damit diese professionell geführt werden können, wurden gleich vier bestehende Mitarbeiter zu Unit-Leitern bestellt:

Zusätzlich zu Nicole Bäck, Anna Harmer, Johannes Mak und Axel Zuschmann übernehmen nun Georg Huemer, Nele Renzenbrink, Marie-Theres Roithner sowie Barbara Puhr-Gall neue Führungs-Verantwortung. Jede der Units setzt sich aus Teams zusammen, die sich mit speziellen Themen der Branche auskennen. 

Gleichzeitig führt die Agentur den Weg der internen Mitarbeiterförderung fort und setzt sowohl auf agenturinternen Know How-Transfer und Trainings als auch auf den verstärkten Austausch innerhalb der österreichischen Leading Advisors Group und des internationalen Netzwerks der Agenturgruppen von Burson Marsteller, deren exklusiver Partner Ecker & Partner in Österreich ist. Ecker & Partner setzt mit dieser Maßnahme den Qualitätsausbau fort und garantiert weiterhin kompetente und schlagkräftige Teams mit individuellem Branchen-Know-how. „Wir haben hier schon in den vergangenen Jahren begonnen und mit Ausbildungs- sowie Förderungsprogrammen den Nachwuchs auf künftige Führungsaufgaben vorbereitet. Das macht sich jetzt bezahlt und es sind aktuell vier MitarbeiterInnen reif für den nächsten Schritt auf der Karriereleiter. Diese Fokussierung auf Qualität in Beratung und strategischer Ausrichtung kommt vor allem den Kunden zu Gute“, ist Eigentümer Dietmar Ecker gemeinsam mit den GeschäftsführerInnen Nicole Bäck-Knapp und Axel Zuschmann stolz auf sein Team.


Vier Ecker & Partner-Mitarbeiter werden Unitleiter: Nele Renzenbrink, Georg Huemer, Barbara Puhr-Gall und Marie-Theres Roithner.
Elisabeth Wursche leitet die Kommunikationsabteilung bei SAP Österreich (www.sap.at) in Wien und ist für die interne wie externe Kommunikation verantwortlich. Wursche war zuvor Pressesprecherin der Kammer der Wirtschaftstreuhänder und für die OMV AG als Pressesprecherin CEE tätig. Zuletzt war sie als Head of External Communications beim Dachverband SOS-Kinderdorf International in Innsbruck tätig.
Die „Pannonische Rundschau“ aus dem Hause Tips Zeitungs GmbH & Co KG („Oberösterreichische Nachrichten“) bekommt mit Jahreswechsel einen neuen Geschäftsführer: Erich Postl übernimmt die Leitung der Regionalzeitung.
Postl, seit knapp 30 Jahren in der Gratiszeitungsbranche tätig, ist als Gründer der „Bezirksrundschau Oberwart“ sowie von „Eisenstadt aktuell“ ein Burgenland-Kenner. Unter seiner Federführung wurden auch die „Bezirksblätter Burgenland“ ins Leben gerufen. Seit 2. November 2010 ist Postl auch Geschäftsleiter von Tips Niederösterreich (www.tips.at).

Mag. Christina Laggner verstärkt seit 2. November 2010 das T-Mobile Corporate Communications Team (www.t-mobile.at). In der Funktion als Pressesprecherin Unternehmen ist die 30-Jährige für die Themen Technik/Netz, Human Resources, CSR und Innovation bei T-Mobile und tele.ring verantwortlich. Christina Laggner folgt Susanne Herrnberger-Naglis nach, die sich seit Ende August in Karenz befindet. Laggner war zuletzt PR-Managerin bei der bwin Interactive Entertainment AG, wo sie auf internationaler Ebene die Technologie- sowie CSR-Kommunikation des Online-Gaming-Unternehmens koordinierte. Die gebürtige Kärntnerin kann auf langjährige Mobilfunkerfahrung verweisen. Von 2005 bis 2008 war der Kommunikationsprofi für die internen Kommunikationsagenden der ONE GmbH (heute Orange GmbH) verantwortlich. Die Anfänge des Mobilfunks in Österreich erlebte Laggner bei tele.ring, wo sie zwischen 2000 und 2001 die Presseabteilung verstärkte. Während des Studiums (Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft) in Wien und Göteborg machte die 30-Jährige außerdem NGO-Erfahrung. In der Kommunikationsabteilung der Caritas Österreich, wo Christina Laggner zwischen 2001 und 2004 Station machte, betreute sie unter anderem internationaleKinderpatenschafts-Projekte. Christina Laggner komplettiert das T-Mobile Kommunikationsteam von Mag. Christian Rothmüller, Unternehmenssprecher und Barbara Holzbauer, MA, Pressesprecherin Produkte.


Christina Laggner komplettiert das Pressesprecher-Team von T-Mobile Österreich.

Kommentar hinterlassen