Frische Kräfte bei PR-Agenturen, in Kommunikationsabteilungen und in Medienhäusern

30

September

2010

Neue Man- und Woman-Power.communication matters, „Die Presse“, „Salzburger Nachrichten“, EurotaxGlass, Vienna Insurance Group, ÖBB, Medienwirtschaft Verlag, Medienhaus Wien, Currycom, nic.at, kununu, WIFI-PR-Lehrgang, ikp, QlikTech, „corporAID Magazin“ und sanofi-aventis verstärken sich im Kommunikationsbereich.
Seit Juli 2010 verstärkt Ferdinand Pay die Wiener PR-Agentur communication matters (www.comma.at) als Teamleiter. Der 32-Jährige war zuvor in der Wissenschafts- und Forschungs-PR tätig, zuletzt war er als Bereichsverantwortlicher bei Knowledge Management Associates beschäftigt. Seine berufliche Laufbahn führte Pay anfangs in die politischen Kommunikation, unter anderem in das Büro des Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer. Zudem ist der PR-Kenner als freiberuflicher Trainer und Berater tätig. 

Die Schwerpunkte des Teams von Pay liegen auf strategischer Kommunikationsberatung, Kampagnen, Krisenkommunikation, Wissenschafts-kommunikation und Public Affairs. Ein besonderes Augenmerk legt der Neuzugang auf den Bereich Social-Media. 

Ebenfalls neu bei communication matters ist Junior-Berater Volker Moser. Der 36-Jährige hat zuletzt Kunden wie Nespresso oder Mayr-Melnhof bei Swoboda PR beraten.

Der 30-jährige Verkaufsmitarbeiter Peter Syrch avanciert zum zweiten Geschäftsführer der „Presse“-Tochter „Die Presse“ Media (www.diepresse.com). Syrch ist bereits seit zehn Jahren im Anzeigenverkauf der „Presse“ tätig. Begonnen hat der heute 30-Jährige im Verkauf Karriere und Immobilien, nach fünf Jahren übernahm er Verkaufsleitungsaufgaben. Heute führt Syrch die Verkaufsbereiche Wirtschaft, Immobilien und Karriere und wurde nun von der Holding-Geschäftsführung der „Presse“ zum Geschäftsführer ihrer Tochtergesellschaft Die Presse Media bestellt.

Diese Aufgabe wird er gemeinsam mit Fritz Mühlbek, Anzeigenleiter und ebenfalls Geschäftsführer in der Presse Media, wahrnehmen. Dort sind Lesermarketing, Marketing, Anzeigenverkauf Print und Digital, Verkauf Rubriken und Wortanzeigen der Styria-Tageszeitung vereint.


Neuer Geschäftsführer der „Die Presse“ Media: Peter Syrch.
Die „Salzburger Nachrichten“ (www.salzburg.com) bauen personell weiter um und legen Ressorts zusammen. So werden Innenpolitik und Österreich-Panorama künftig in einem Großressort organisiert. Drei Reporter sollen dort Highlights in punkto Reportage, Aufdeckung und Chronik liefern. Neu besetzt wird die Leitung der Sportredaktion: Sportchef Georg Schinwald wird sich künftig mehr um Lokalsport kümmern, die Ressortleitung übernimmt mit 1. November Richard Oberndorfer, der von Servus TV kommt. Gerhard Öhlinger, der zuletzt die Onlineredaktion der SN aufgebaut und geleitet hat, kehrt zurück in den Sport. Wie schon im Frühjahr bekannt gegeben wurde, wechselte außerdem Gerhard Schwischei als Korrespondent nach Brüssel. Seine Funktion als Ressortleiter für Wissenschaft, Gesundheit, Umwelt übernahm Josef Bruckmoser. Weiters hat Richard Wiens die Wirtschaftsredaktion von Veronika Canaval übernommen, die in Pension geht. Neu besetzt wurde auch die Leitung der Lokalredaktion: Silvia Wörgetter hat den Job mit 1. September angetreten. Neuer Chef vom Dienst für das Gesamtblatt wird neben Hermann Fröschl in Zukunft Alfred Pfeiffenberger.

Nach dem Abgang von Innenpolitikchefin Martina Salomon zum „Kurier“ hat die Tageszeitung „Die Presse“ (www.diepresse.com) bereits einen Nachfolger gefunden. Chronik-Chef und „Sonntags-Presse“-Blattmacher Rainer Nowak.

Pamela Priess hat bei EurotaxGlass Österreich (www.eurotaxglass.at) die Leitung von PR und Marketing übernommen. Die 33-Jährige Priess tritt die Nachfolge von Heidi Konrad an und wird zusätzlich Assistentin des Geschäftsführers Henrik Kinder.

Margit Berner übernimmt die neu geschaffene Position der Marketingleiterin beim Medienwirtschaft Verlag (www.medienwirtschaft.at). Berner ist in dieser Funktion für die Entwicklung und Durchführung aller Kommunikations- und Marketing-Agenden verantwortlich, die den weiteren Ausbau des Verlags- und Vermarktungsgeschäftes maßgeblich unterstützen sollen. Die 37-jährige Wienerin ist seit 17 Jahren in der Kommunikations- und seit zehn Jahren in der Online-Branche tätig. Zuletzt war sie in verschiedenen leitenden Positionen beim Hamburger Online-Vermarkter AOL Deutschland tätig. Davor leitete Berner sechs Jahre lang das Marketing bei der Hamburger Performance Marketing Agentur eprofessional (ein Unternehmen der zanox Gruppe).


Die frischgebackene Marketing- und PR-Chefin des Medienwirtschaft Verlags: Margit Berner.
Patricia Käfer, zuletzt Medien- und Kulturredakteurin der Tageszeitung „Die Presse“, startet ihre neue Tätigkeit in der Bildungs- und Forschungsgesellschaft Medienhaus Wien (www.medienhaus-wien.at). Käfer arbeitet als Projektkoordinatorin beim Aufbau neuer Bildungsprogramme unmittelbar mit den Medienhaus Wien Gesellschaftern Andy Kaltenbrunner, Daniela Kraus und Matthias Karmasin zusammen. Patricia Käfer ist Absolventin des ersten Jahrgangs des FH-Studiengangs „Journalismus und Medienmanagement“, sie hat journalistische Praktika unter anderem bei „profil“ und ProSieben Austria absolviert. Ab 2005 war sie für die „Presse“ tätig, 2008 außerdem Autorin des Handbuchs „Medien und Politik. Politiker brauchen Medien. Wie sieht die Medienlandschaft in Österreich aus?“.

Alexander Jedlicka zeichnet für die Steuerung der konzernweiten Kommunikation der Vienna Insurance Group (www.wienerstaedtische.at) verantwortlich. Mit der strukturellen Neuordnung zwischen der Vienna Insurance Group und der Wiener Städtische Versicherung kommt es in der Unternehmenskommunikation zu einer klaren Trennung der Aufgaben.

 Alexander Jedlicka leitet den Bereich Public Relations der Vienna Insurance Group und steuert als Konzernpressesprecher die Kommunikation der Konzernholding. Zu seinen Aufgaben gehört auch die Koordination der Kommunikationsaktivitäten der Konzerngesellschaften in 23 Ländern. Alexander Jedlicka arbeitete während seines Studiums der Politikwissenschaft für das „ORF Radio“ sowie orf.at und anschließend als Online-Redakteur für „Die Presse“. Seit Oktober 2003 ist er im Pressebereich der Vienna Insurance Group tätig und widmete sich bereits in den vergangenen Jahren verstärkt der internationalen Medienarbeit auf Konzernebene. Im Team betreuen weiters Silvia Polan und Elisabeth Tischberger die PR-Agenden der Vienna Insurance Group.



Alexander Jedlicka steuert die konzernweite Kommunikation der Vienna Insurance Group.
Claudia Riebler leitet die Kommunikation der größten Einzelgesellschaft der VIG, die Wiener Städtische Versicherung (www.wienerstaedtische.at). Als Pressesprecherin der Wiener Städtische Versicherung zeichnet Claudia Riebler für die Kommunikation des führenden österreichischen Versicherers verantwortlich. Zuvor war Claudia Riebler drei Jahre lang Pressesprecherin der E-Control GmbH. Zudem war die PR-Expertin und studierte Sprachwissenschafterin als Senior Consultant der Kommunikationsagentur Wolfgang Rosam Change Communications für Kunden im Bereich Finanzwirtschaft und Energie tätig. Während ihrer Zeit bei der Agentur Pleon Publico betreute sie unter anderem namhafte Unternehmen und Institutionen im Zuge der EURO-Einführung und der EU-Erweiterung. Natascha Janezic, Dagmar Klaus und Brigitte Pfeiffer bilden das Team der Wiener Städtische Presseabteilung rund um Claudia Riebler. 


Die börsennotierte Vienna Insurance Group (VIG) mit Sitz in Wien ist eine der führenden Versicherungsgruppen in CEE. Außerhalb des Stammmarkts Österreich ist die Vienna Insurance Group in Albanien, Bulgarien, Deutschland, Estland, Georgien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Mazedonien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, der Slowakei, der Tschechischen Republik, der Türkei, Ungarn, der Ukraine und Weißrussland über Versicherungsbeteiligungen aktiv. In Italien und Slowenien bestehen zudem Zweigniederlassungen.

 Am österreichischen Markt positioniert sich die Vienna Insurance Group (VIG) mit der Wiener Städtische Versicherung, der Donau Versicherung und der Sparkassen Versicherung.


Claudia Riebler leitet ab sofort die Kommunikation der Wiener Städtische Versicherung.
Die Kommunikationsagentur currycom (www.currycom.com) holt Stefan Rom als Account Manager an Bord.
 Das 30-köpfige Team der Wiener Kommunikationsagentur currycom bekommt einen Neuzugang, der vor allem die Bereiche PR und Marketing verstärken soll. Stefan Rom, zuletzt als Consultant im PR Bereich mit Schwerpunkt High-Tech und Change Kommunikation bei Kraftkinz tätig, wechselt als Account Manager zu currycom. 

Der 27-Jährige wird in seiner neuen Position unter anderem PR-Projekte, wie etwa die Unternehmenskommunikation für die B & C Industrieholding, verantworten. Darüber hinaus betreut er PR-Projekte für die Universitätsklinik für Frauenheilkunde und unterstützt das currycom Kellogg-Team sowie New Business Projekte der Agentur.


Heuerte bei der Agentur currycom an: Stefan Rom.
Tamara Katja Frast verantwortet den Bereich Public Relations für die renommierte Arbeitgeber-Bewertungsplattform www.kununu.com. Schwerpunkte setzt die 36-jährige PR-Spezialistin in den Ausbau des Kommunikationsnetzwerks sowie der Journalistenbetreuung für Österreich, Deutschland und Schweiz. Frast bringt für diese Position mehr als 17 Jahre Erfahrung aus Öffentlichkeitsarbeit und Marketing mit. Aufgrund ihres persönlichen Interesses spezialisierte sich die Absolventin des Universitätslehrganges für Öffentlichkeitsarbeit auf die Bereiche Gesundheitswesen sowie IT. Nach ihrem Karrierestart in der Agenturbranche baute sie 2003 als PR- und Marketingleiterin die Öffentlichkeitsarbeit für das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien auf. Nach einer Babypause betreute Frast als selbständige Kommunikationsberaterin IT-Unternehmen. Zuletzt gestaltete sie bei der PremiaMed Management GmbH die Medienarbeit für vier Privatkliniken.
kununu stammt aus der afrikanischen Sprache Suaheli und bedeutet „unbeschriebenes Blatt“. Die Plattform www.kununu.com bietet Arbeitnehmern in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Möglichkeit, ihren Arbeitgeber anonym zu bewerten und dabei Verbesserungen anzuregen. Bewerber können auf kununu Arbeitgeber nach ihren individuellen Präferenzkriterien suchen und sich über sie informieren. Unternehmen nutzen die Plattform zur Steigerung der Bekanntheit als Arbeitgeber, innovatives Personalmarketing und zielgerichtetes Recruiting. kununu wurde 2007 als eine der ersten Arbeitgeber-Bewertungsplattformen im deutschsprachigen Raum von Martin und Mark Poreda gegründet.


kununu verfügt mit Tamara Katja Frast über eine neue PR-Chefin.
Christoph Bruckner, Gründer und Gesellschafter der PR-Agentur Milestones in Communications (www.minc.at), hat die Funktion des Leiters des WIFI-PR-Lehrgangs mit Beginn des Semesters von Franz Bogner übernommen, der den Kurs initiiert und aufgebaut hat. Der 55-jährige Wiener Bruckner hat Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Universität Salzburg studiert und ist seit mehr als 25 Jahren in der PR-Branche tätig. Von 2005 bis 2007 war er unter anderem Präsident des österreichischen PR-Verbandes PRVA.

Der Lehrgang für die Ausbildung zum/zur geprüften PR-Assistenten/-in am WIFI Wien soll theoretisches und praktisches Wissen um die Grundlagen für Public Relations sowie deren Arbeitsbereiche, Instrumente und praktische Anwendungen vermitteln. Der einsemestrige, vom PRVA geprüfte, Lehrgang startet am 4. Oktober 2010 als Tageskurs sowie am 19. Oktober als Abendkurs für Berufstätige. Absolventen/-innen erhalten nach einer Prüfung ein Abschlusszeugnis und können in einem weiteren Schritt am WIFI Wien die Ausbildung zum/zur PR-Berater/-in anschließen.

Nähere Informationen zum Lehrgang gibt es unter www.wifiwien.at.

Monika Melcher verstärkt das ikp-Team (www.ikp.at.) in Wien als PR-Assistentin. Die gebürtige Grazerin ist bei ikp für den Pflegeheimbetreiber SeneCura, den Kinovermarkter cinecom sowie für SSL Healthcare mit den Marken Scholl, Diana, Durex und Oenobiol im Einsatz. Die 25-jährige Melcher studierte „Journalismus und Unternehmenskommunikation“ an der FH Joanneum in Graz.

QlikTech (www.qlikview.com), der internationale Business-Intelligence-Anbieter, hat einen neuen Director Marketing für Deutschland, Österreich und die Schweiz: Ab sofort wird Alexander Klaus das Marketing und die Pressearbeit der gesamten Region verantworten und in seiner Rolle das weitere Wachstum des Unternehmens im deutschsprachigen Raum vorantreiben. Der 48-jährige Klaus verfügt über eine langjährige Erfahrung in der IT-Industrie und speziell in der BI-Branche. Vor seinem Wechsel zu QlikTech arbeitete er als Product Marketing Manager Business Intelligence bei Microsoft, davor insgesamt fünf Jahre lang zunächst als Marketing Director Central Europe, dann als Director Field Marketing EMEA bei Business Objects. Weitere Stationen seiner Karriere beinhalteten unter ander
em leitende Positionen bei Crystal Decisions, Update.com Software Germany, Gentia Software und Hyperion.


Für PR und Marketing von QlikTech in Österreich, Deutschland und Schweiz zuständig: Alexander Klaus.
Mit 1. September startete Alexandra Bellos im Kommunikationsteam von sanofi-aventis Österreich (www.sanofi.at) als External Communication Manager. Bellos wird sich um die Presseaktivitäten im Unternehmen kümmern, aber auch um die Kommunikation mit Patienten und deren Interessensvertretungen.

Neuer Chef vom Dienst bei Österreichs Special-Interest-Magazin für Wirtschaft und Entwicklung, globale Armutsbekämpfung und CSR: Beim „corporAID Magazin“ (www.corporaid.at) übernimmt Harald Klöckl mit September die Funktion des Chef vom Dienst zur Unterstützung von Chefredakteur Christoph Eder. 

Der 41-Jährige Klöckl leitete zuletzt bei der Tageszeitung „Österreich“ in Wien die Kärnten‐Redaktion. Von 2003 bis 2008 war Klöckl für die Verlagsgruppe News – vorwiegend im Sonderprojekte‐Ressort – für die Bereiche Wirtschaft und Sport tätig.

Das „corporAID Magazin“ widmet sich den Themen Globalisierung, Wirtschaft und Entwicklung und versteht sich als Themenführer für globale CSR (Corporate Social Responsibility) und Nachhaltigkeit. Der Titel erscheint fünf Mal im Jahr in einer Auflage von 45.000 Exemplaren und wird als Supplement der Tageszeitung „WirtschaftsBlatt“ vertrieben. 

Zielgruppe sind österreichische Führungskräfte und Experten, Entscheider aus Wissenschaft, Politik und der öffentlichen Verwaltung. Medieninhaber des „corporAID Magazins“ ist die ICEP Wirtschaft und Entwicklung GmbH, Herausgeber ist ICEP-Geschäftsführer Bernhard Weber.


Der neue CvD beim „corporAID Magazin“ heißt Harald Klöckl.

Kommentar hinterlassen