Isabella Großschopf leitet Society-Ressort beim „Seitenblicke Magazin“

Isabella Großschopf leitet ab sofort das Ressort „Society“ beim „Seitenblicke Magazin“. In ihre Verantwortung fallen somit alle aktuellen Storys („Top News“), die Reports sowie die Society- und Eventberichterstattung. Großschopf ist TV-Zusehern auch aus der ORF-Sendung „Jahreszeit“ bekannt, in der sie regelmäßig als Society-Expertin auftritt. Die renommierte Gesellschaftsjournalistin ist bereits seit 2005 – mit kurzen Unterbrechungen – für das Unterhaltungsmagazin aus der Re Bulletin GmbH tätig. Herausgeber Karl Abentheuer erklärt: „Isabella Großschopf ist eine ausgewiesene Expertin im Gesellschaftsjournalismus, die in ihrer neuen Leitungsfunktion eine qualitative Bereicherung für unser Magazin darstellt“.

Leitet ab sofort das Society-Ressort bei „Seitenblicke“: Isabella Großschopf.

Conny Bischofberger kehrt zur „Kronen Zeitung“ zurück

Conny Bischofberger verlässt den „Kurier“ und kehrt zur „Kronen Zeitung“ zurück. Nachfolgerin beim „Kurier“ wird Birgit Braunrath, sie wird ab Mitte September jeden Sonntag das große Interview im „Kurier“ gestalten. Braunrath ist seit 1992 Mitglied der „Kurier“-Redaktion, sie hat die „Tischgespräche“ mit Managern und Politikern im Sonntags-„Kurier“geführt. Zuletzt war die 43-Jährige stellvertretende Leiterin des Ressorts Lebensart. Bischofberger soll bei der „Krone“ auch als Beraterin des Herausgebers tätig sein.

Brigitte Biedermann wird Chefredakteurin des „Weekend Magazin“

Brigitte Biedermann ist die neue Chefredakteurin des Gratismagazins „Weekend“ für Wien und Burgenland. Die 34-Jährige übernimmt den Posten von Michaela Ernst, die sich neuen Projekten widmet. Biedermann ist seit 2008 für den Verlag von Herausgeber und Eigentümer Christian Lengauer tätig. Die studierte Kommunikationswissenschafterin war zuvor als Politik- und Chronik-Redakteurin bei der Tageszeitung „Österreich“ sowie für verschiedene Magazine wie die „Wienerin“ tätig. Davor war Biedermann sechs Jahre für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Ärztekammer für Wien verantwortlich.

Brigitte Biedermann fungiert ab sofort als neue Chefredakteurin von „Weekend“.

Johannes Eder ist neu bei Himmelhoch PR

Neuzugang bei Himmelhoch PR: Seit August ist Johannes Eder an Bord der Wiener Kommunikations-Agentur. Der 27-Jährige kommt von UPC zu Himmelhoch und ist als PR-Consultant vor allem für die Bereiche IT und Energiewirtschaft verantwortlich. Darüber hinaus übernimmt er die PR-Agenden für den DMVÖ Congress 2011. „Johannes passt sowohl persönlich als auch fachlich perfekt zu Himmelhoch. Er bringt vor allem im IT-Bereich neuen Input und ergänzt unser Beratungs-Team optimal“, erklärt Himmelhoch-Geschäftsführerin Eva Mandl. Eder studierte an der FH Wien Journalismus und Medienmanagement. Praktische Erfahrungen sammelte er unter anderem als Journalist bei der Tageszeitung „Kurier“ und in der PR-Agentur com_unit. Zuletzt war Eder bei UPC in der Unternehmenskommunikation tätig.

Jasmin Medani checkt bei der match group ein

Die 33-Jährige Jasmin Medani verstärkt als Managing Consultant das Team der Kommunikationsagentur match group rund um Gabriele Brandner und Regina Senk. „Mit Medani bekommen wir eine Expertin an Bord, die genau den Anforderungen unserer Kunden an ein modernes Kommunikationsmanagement entspricht“, freut sich match group-Geschäftsführerin Gabriele Brandner. „Fundierte PR- und Marketing-Erfahrung, ergänzt mit journalistischem Know-how und aktiv im Bereich der neuen Medien.“

Medani arbeitete zuletzt bei Reed Exhibitions Messe Wien, wo sie für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig war. Davor werkte sie im Manstein Verlag als Wirtschaftsjournalistin, unter anderem als stellvertretende Chefredakteurin für die Branchenzeitung „Horizont“. Weitere Berufserfahrungen sammelte sie in PR-Agenturen, in der APA, der Wirtschaftskammer Österreich (WKO), der Industriellenvereinigung sowie bei OMV und EVN. Ihren fundierten theoretischen Background bringt sie aus dem Studium der Internationalen Betriebswirtschaft (mit Schwerpunkt Marketing) an der Universität Wien und der London School of Economics and Political Science sowie aus der WKO-Medienakademie mit. In ihrer neuen Aufgabe bei match group ist sie für strategische Beratung und Umsetzung von PR- und Marketingaktivitäten für nationale als auch internationale Kunden verantwortlich, sowie für New Business in allen vier Units der Kommunikationsgruppe.

Neu bei der match group: Jasmin Medani.

Bettina Kölbl-Resl ist neue Senior-Beraterin bei Thierry Politikberatung

Die Politologin Bettina T. Kölbl-Resl verstärkt seit Anfang September 2011 das Beraterteam von Thierry Politikberatung. Kölbl-Resl kann auf rund zehn Jahre Berufserfahrung in öffentlichen bzw. politischen Institutionen zurückblicken. Zuletzt war die 31-Jährige Referentin für Hochschulpolitik im Kabinett der Wissenschaftsminister Johannes Hahn und Beatrix Karl von 2008 bis 2011. Davor war sie Kabinettsmitarbeiterin im Bundesministerium für Gesundheit und Frauen unter Maria Rauch-Kallat (2005 bis 2007) und parlamentarische Mitarbeiterin von Rauch-Kallat, als diese in den Nationalrat wechselte (2007). Außerdem leitete Sie das Büro der Österreichischen Liga für die Vereinten Nationen (heute: Österreichische Gesellschaft für Außenpolitik und die Vereinten Nationen) und war Assistentin von Altbundespräsident Kurt Waldheim (2002 bis 2005). Die Mutter eines einjährigen Sohnes studierte Politikwissenschaft, Russisch und Rechtswissenschaften an der Universität Wien und besucht derzeit den Masterlehrgang für Public Health an der Medizinischen Universität Wien. Außerdem ist sie Absolventin des 6. Strategischen Führungslehrgangs der Österreichischen Bundesregierung.

Bei Thierry Politikberatung wird Bettina T. Kölbl-Resl in der Beratung und Strategieentwicklung bzw. im Projektmanagement tätig sein.

Rudi Kobza leitet Agentur kobza integra PR alleine

Die PR-Agentur Kobza Integra PR mit Sitz in Wien gibt heute eine Veränderung in der Führungsstruktur und der bisherigen Doppelführung Kobza/Purtscher mit Anfang Oktober 2011 bekannt: So wird Rudi Kobza (44), Geschäftsführender Gesellschafter, die Agentur nach dem Ausscheiden der Mit-Geschäftsführerin Carola Purtscher (45) künftig alleine leiten. Kobza bedauert die Entscheidung Purtschers, die Agentur zu verlassen und wünscht ihr für die Zukunft weiterhin viel Erfolg: „Carola Purtscher hat in den vergangenen zwei Jahren wesentlich zur erfolgreichen Entwicklung der Agentur beigetragen. Ich blicke auf eine tolle Zusammenarbeit mit ihr zurück und wünsche ihr für die Zukunft alles erdenklich Gute“. Carola Purtscher begründet ihre Entscheidung, mit dem Wunsch „sich beruflich neu orientieren zu wollen“.

Kobza wird in den kommenden Monaten die Agentur und die operativen Consulting-Teams als alleiniger Geschäftsführer führen. In Hinblick auf das kommende Jahr plant Kobza konkrete strategische Schritte in Richtung struktureller Erweiterung.

Kobza Integra PR wurde im April 2009 als Boutique unter den PR-Agenturen gegründet und hat sich in dieser Zeit einen Platz unter den Top 20 der PR-Agenturen Österreichs geschaffen. Namhafte Kunden wie Samsung, Unibail Rodamco mit den Shoppingcentern SCS und Donauzentrum, RIH Gruppe und das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie werden von zehn Mitarbeitern betreut.

Kobza integra PR ist ein Unternehmen der Kobza Media Gruppe, zu der auch Österreichs Kreativschmiede Lowe GGK und das Strategieunternehmen Markenstern Strategic Consulting zählen.

Gehen getrennte Wege: Rudi Kobza und Carola Purtscher.

Neues Kommunikationsteam für Tirol Werbung

Mit Ingrid Schranz (22) in der Unternehmenskommunikation und Mag. Florian Neuner (35) als Leiter PR & Newscenter hat die Tirol Werbung zwei Schlüsselfunktionen im Bereich Kommunikation neu besetzt. Ingrid Schranz koordiniert die Unternehmens- und die Branchenkommunikation sowie die interne Kommunikation in der Tirol Werbung. Zuletzt hat sich Schranz als Assistenz in der Unternehmenskommunikation und im PR & Newscenter bewährt. Als Leiter PR & Newscenter verantwortet Neuner insbesondere die Abwicklung von PR-Maßnahmen. Neuner war zuletzt als Senior Berater bei der PR-Agentur wiko wirtschaftskommunikation in Innsbruck tätig, wo er für die Kundenbetreuung zuständig war. Zuvor hatte er die Marketingleitung bei Recheis und Tirol Milch inne.

Neue Funktionen bei der Tirol Werbung für Ingrid Schranz …

… und Florian Neuner.

Claudia Vancata übernimmt Marketing- und PR-Verantwortung der ARBÖ Landesorganisation Niederösterreich

Mit Anfang August übernahm die Tourismus-Spezialistin Claudia Vancata die Marketing- und PR-Verantwortung der ARBÖ Landesorganisation Niederösterreich. In dieser Position zeichnet die 43-Jährige für neue Kooperationen, Mitgliederaktionen, Kommunikation von ARBÖ- Produkten, Eventplanung und Pressearbeit verantwortlich.  Der ARBÖ Niederösterreich ist mit seinen Mitgliedern das mitgliedsstärkste Bundesland des ARBÖ.

Sophie Karmasin übernimmt die Karmasin Gruppe

Dr. Sophie Karmasin übernimmt die Mehrheitsanteile (85 Prozent) von Das Österreichische Gallup Institut/Dr. Karmasin Marktforschung GesmbH und Karmasin Motivforschung GesmbH von Dr. Helene und Univ. Prof. Dkfm. Dr. Fritz Karmasin. 15 Prozent der Gesellschaften hält Univ. Prof. Mag. DDr. Matthias Karmasin. Für Sophie Karmasin steht der Umbau der Unternehmen zu einer Gruppe, die mit ihren Synergien aus den Teams von Markt-,  Meinungs – und Motivforschungsspezialisten ihre Position in Österreich festigt, im Mittelpunkt. „Investitionen in neue Methoden werden die Expertise und Erfahrung des Gallup Instituts im quantitativen Marktforschungsbereich (etwa Mediaanalyse und Eurobarometer) und der Werbemittelforschung (etwa Impact Test, Gallup Top Ten) positiv ergänzen“, sagte Karmasin und hebt hervor, dass „Karmasin Motivforschung als führendes Institut in Österreich für qualitative und psychologische Motivforschung einen gezielten Wachstumskurs bereits begonnen habe“. Karmasin : „In Zukunft wird die Kompetenz beider Unternehmen optimal genutzt, abgestimmt und in Projekten miteinander ergänzt.“ Über das Gallup International Netzwerk und die eigenen Töchter in Mitteleuropa können Untersuchungen in 60 Ländern durchgeführt werden. „Mit dieser Neuausrichtung der beiden Traditionsunternehmen Gallup und Karmasin Motivforschung wird die Expertise von quantitativer und qualitativer Forschung unter ein neues Dach gebracht. Dadurch können Kunden umfassend, effizient und individuell beraten werden“, so Sophie Karmasin. Als Konsequenz übernahm Sophie Karmasin mit 1. August neben der langjährigen Geschäftsführung bei Karmasin Motivforschung auch die Geschäftsführung des Gallup Instituts. Helene Karmasin, Fritz Karmasin und Roswitha Hasslinger bleiben weiterhin in der Geschäftsführung. Matthias Karmasin ist auf Wunsch von Sophie Karmasin wissenschaftlicher Beirat. Helene Karmasin wird sich weiterhin auf semiotische und kulturwissenschaftliche Analysen konzentrieren.

Ab sofort an der Spitze der Karmasin Gruppe: Sophie Karmasin.

Andreas Dünser wird stellvertretender Chefredakteur der „Vorarlberger Nachrichten“

Die „Vorarlberger Nachrichten“ haben ihren Landespolitik-Ressortleiter Andreas Dünser zum stellvertretenden Chefredakteur bestellt. Das redaktionelle Führungsteam der „VN“ wird damit künftig aus drei Personen – Chefredakteur Christian Ortner, Johannes Huber, Leiter der Wiener Redaktion der „VN“, und eben Dünser – bestehen. Der studierte Politikwissenschafter Dünser gehört der „VN“-Redaktion seit 2003 an. Zuvor war der 38-Jährige nach Abschluss seines in Innsbruck absolvierten Studiums in Liechtenstein und bei der „Neuen Vorarlberger Tageszeitung“ beschäftigt gewesen. 2007 erhielt er die Leitung des Landespolitik-Ressorts übertragen, im vergangenen Jahr wurde er vom Fachmagazin „Der Österreichische Journalist“ zu Vorarlbergs „Journalist des Jahres“ gekürt. Mit der Bestellung von Dünser zum stellvertretenden Chefredakteur ist die Umbildung der „VN“-Chefredaktion abgeschlossen. Zum 1. Mai war Johannes Huber Gerold Riedmann als Stellvertreter von Christian Ortner nachgefolgt. Riedmann hat als Geschäftsführer der medienhaus.com GmbH die Verantwortung für den gesamten Online-Bereich des Vorarlberger Medienhauses (VMH) übernommen.

Manfred Haider leitet Unternehmens- und Programmkommunikation bei SevenOne Media Austria

Manfred Haider übernimmt ab 15. September die Position der Leitung der Abteilung der Unternehmens- und Programmkommunikation der ProSiebenSat.1 Austria und Puls 4.

Haider hat einen Executive Master of Business Administration mit Spezialisierung im Bereich Sales & Marketing sammelte Manfred Haider seine langjährige Berufserfahrung vorwiegend in der Unterhaltungselektronikbranche: Zuletzt war Haider bei Sony Consumer Electronics in Wien und danach in Zürich, Schweiz, als Head of Communications tätig. Zu Haiders künftigen Aufgaben zählen neben seiner Funktion als Unternehmenssprecher, der Bereich Unternehmenskommunikation derSevenOne Media Austria, ProSieben Austria, SAT.1 Österreich und PULS 4, die Programmkommunikation von PULS 4, ProSieben Austria, SAT.1 Österreich, kabel eins austria und Café Puls. Dabei unterstützt ihn sein Team, bestehend aus Cornelia Doma, Stephanie Pasquali-Campostellato und Kathrin Rezac.

Leitet die Unternehmens- und Programmkommunikation bei SevenOne Media Austria: Manfred Haider.

Bernhard Nagiller ist neuer Bereichsleiter für Kommunikation und Strategie bei der ÖIAG

Mit 9. September 2011 wurde Bernhard Nagiller zum Leiter des Bereichs Kommunikation und Strategie der Österreichischen Industrieholding AG (ÖIAG) bestellt. In dieser Rolle wird Nagiller auch die Funktion des Unternehmenssprechers übernehmen und direkt an den Vorstand Mag. Markus Beyrer berichten. Davor war Nagiller drei Jahre lang für den globalen Feuerfestkonzern RHI im Einsatz, unter anderem als Vorstandsassistent sowie als Verantwortlicher für Strategische Projekte und Public Affairs. Der studierte Betriebswirt startete seine Karriere mit 23 Jahren bei der internationalen Unternehmensberatung Arthur D. Little.

Bernhard Nagiller ist neuer Leiter des Bereichs Kommunikation und Strategie der Österreichischen Industrieholding AG.

Christian Marquart unterstützt Beratergruppe Neuwaldegg in der Kommunikation

Christian Marquart verstärkt das Kommunikations-Team der Beratergruppe Neuwaldegg. Ab sofort ist er als Ansprechpartner für Journalisten tätig. Außerdem will die Gruppe künftig verstärkt auf neue Medien in der Kommunikation setzen. Deshalb wird Marquart auch die Koordination der Social Media-Aktivitäten verantworten. Vor seinem Wechsel war der 25-jährige in der Agentur bettertogether als PR-Berater angestellt. Seine ersten Praxiserfahrungen sammelte Marquart bei der Werbeagentur Essence sowie in der Unternehmenskommunikation der OMV.

Barbara Brunnsteiner erweitert Führungsteam von Reiter PR

Barbara Brunnsteiner steigt ab sofort als Partnerin bei Reiter PR ein und ergänzt das Führungsteam neben Thomas Reiter und Daniela Vadehra. Die studierte Internationale Betriebswirtin absolvierte den Universitätslehrgang für Öffentlichkeitsarbeit an der Universität Wien und war zuletzt über 13 Jahre in verschiedenen Marketing-, PR- und Sales-Funktionen beim Pharmakonzern Sanofi-Aventis und bei 3M Österreich im Bereich Medizinprodukte tätig. Darüber hinaus ist die 43-jährige ausgebildete Tourismuskauffrau und staatlich geprüfte Pharmareferentin. Davor sammelte Brunnsteiner weitere Berufserfahrung unter anderem in der PR-Abteilung von Philips Austria, in der Nachrichtenagentur Reuters und in der PR-Abteilung und dem Projekt- sowie Kongressmanagement bei der Österreich Werbung und bei Austrian Airlines-Interconvention.

Die seit 2004 auf wachstumsorientierte und internet-affine Unternehmen spezialisierte Kommunikationsagentur reagiert mit diesem Schritt auf die Etatgewinne der jüngsten Zeit. Über ein Dutzend Kunden aller Branchen und Größen vertrauen aktuell auf die Expertise von Reiter PR, unter anderem Aon Hewitt, Business Circle, IAB Austria, Iglo Austria, Imperial Tobacco, sms.at, Tyrol Equity, willhaben.at und wvg.

Barbara Brunnsteiner steigt bei Reiter PR ein.

Marena Kopic und Cornelia Steidl steigen in die Geschäftsführung der Styria Multi Media Ladies auf

Die Neugestaltung des Produktportfolios der Styria Multi Media Ladies bringt eine Neuorganisation innerhalb der Geschäftsführungsebene mit sich, um den stetig steigenden Ansprüchen am Kundenmarkt gerecht werden zu können. Marena Kopic, seit Dezember 2007 „Wienerin“-Anzeigenleiterin, vermarktet mit ihrem Team nicht nur das Hauptheft, sondern auch vier Line Extensions und damit insgesamt 21 Ausgaben pro Jahr. Cornelia Steidl leitet seit Jänner 2010 den Verkauf der Magazine „DIVA“, „DIVA Wohnen und Gartenmagazin“ und nimmt durch ihre neue Position auch die „Miss“ unter ihre Fittiche. Als Mitglied der Geschäftsführung stehen beide ab sofort Svetlana Puljarevic in allen kaufmännischen Agenden zur Seite und folgen damit Anita Schlögl nach, die das Unternehmen Ende Juli aufgrund einer beruflichen Umorientierung verlassen hat. „Durch den Aufstieg von Marena Kopic und Cornelia Steidl in die Geschäftsführungsebene können wir die Synergien, die sich seit dem Zusammenschluss der Magazine immer mehr entwickelt haben, noch besser nutzen und damit noch zielgerechter auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen“, so Svetlana Puljarevic.

Marena Kopic und Cornelia Steidl unterstützen Svetlana Puljarevic in die Geschäftsführung der Styria Multi Media Ladies.

Kommentar hinterlassen