Frische Kräfte bei PR-Agenturen, in Kommunikationsabteilungen und in Medienhäusern

28

Oktober

2016

Jochen Kramar verstärkt Dyson Österreich im PR-Bereich

Jochen Kramar hat zum 1. August 2016 als Communications und Public Relations Manager sämtliche PR-Agenden von Dyson in Österreich übernommen. Kramar bekleidete seit 2012 verschiedene Positionen bei der PR-Agentur Ecker & Partner und betreute hauptsächlich Kunden aus dem Bereich Technik & IT wie Sony, Citrix Systems und Xerox. Kramar hält einen Magister Artium in Politikwissenschaften und vergleichenden Kulturwissenschaften der Universität Regensburg.

csm_jochen_kramar_5905043236

Verstärkt Dyson in Österreich im PR-Bereich: Jochen Kramar

APA-OTS mit neuer Geschäftsführerin Martina Wiesenbauer-Vrublovsky

Mit Martina Wiesenbauer-Vrublovsky hat Anfang Oktober eine profilierte Expertin für digitales Marketing und Kommunikation mit internationaler Erfahrung die Geschäftsführung von APA-OTS, dem österreichischen Verbreitungsdienst für multimediale Presseaussendungen, übernommen. Die Leitung von APA-OTS wurde durch den Wechsel der langjährigen Geschäftsführerin Karin Thiller in die Konzerngeschäftsführung der APA-Gruppe vakant. APA-CEO Clemens Pig zeigt sich erfreut über die Neubesetzung in der Tochterfirma: „Ich bin fest davon überzeugt, dass Martina Wiesenbauer-Vrublovsky gemeinsam mit dem Team von APA-OTS das Unternehmen in eine weiterhin ökonomisch sehr gute Zukunft mit neuen starken Produkten und Services für die Kommunikationsbranche führen wird. Sie ist aufgrund ihrer bisherigen umfangreichen Erfahrungen und Erfolge im In- und Ausland bestens qualifiziert, um die Zukunftsthemen von APA-OTS in gewinnbringende Success Stories zu entwickeln. Frau Wiesenbauer-Vrublovsky bringt neben ihrem ausgeprägten fachlichen Know-how auch ein wichtiges Community-Network sowie langjährige Führungserfahrung ein.“ Die gebürtige Wienerin war zuletzt in Deutschland in leitender Funktion bei einer Tochterfirma der Deutschen Post mit den Schwerpunkten strategisches und digitales Marketing sowie Online-Kommunikation und E-Commerce tätig. Zuvor führte sie ihre eigene PR-Agentur in Berlin und München. Weitere Stationen ihrer bisherigen Karriere waren die Wirtschaftskammer Österreich und die Österreich Werbung in Berlin. Wiesenbauer-Vrublovsky ist diplomierte Handelswissenschafterin (WU Wien), verfügt über Erfahrungen im ORF und über eine Ausbildung zur Wirtschaftsjournalistin.

Martina Wiesenbauer-Vrublovsky fungiert mit Oktober 2016 als Geschäftsführerin der APA-OTS. (c) APA-OTS Originaltext-Service GmbH

Nicole Gretz-Blanckenstein wird bz-Chefredakteurin

Nicole Gretz-Blanckenstein (39) übernimmt Anfang November die Chefredaktion der „bz- Wiener Bezirkszeitung„. Sie folgt Christoph Schwarz nach, der die bz Ende September im besten Einvernehmen verlassen hat. „Wir freuen uns, dass wir mit Nicole Gretz-Blanckenstein eine versierte Journalistin, die mit dem Lokaljournalismus bestens vertraut ist und sich in der Wiener Medienlandschaft hervorragend auskennt, für die bz-Wiener Bezirkszeitung gewinnen konnten. Sie verfügt über ein relevantes Netzwerk und hat in der Vergangenheit viel Erfahrung im strategisch-konzeptionellen Bereich gesammelt. Davon erhoffen wir uns neue Impulse für unsere Produkte. Mit ihr werden wir das fortsetzen, was wir schon seit Jahren erfolgreich tun: Nämlich der mediale Nahversorger für alle Wienerinnen und Wiener sein”, so bz-Geschäftsführer Maximilian Schulyok zur Bestellung von Gretz-Blanckenstein zur Chefredakteurin. Die gebürtige Wienerin ist seit 20 Jahren in der Medienbranche tätig. Nach Erfahrungen beim Magazin „Format“ der Verlagsgruppe News heuerte sie 2003 beim neuen Wiener Stadtsender Puls TV an, der seit 2007 Teil der ProSiebenSat.1 Puls 4-Gruppe ist. Dort baute sie die Sendungen „Stadtreport“ und „in action“ auf. 2012 wechselte sie dann als Senderchefin zu „schau TV“. Ihre neue Aufgabe bei der „bz-Wiener Bezirkszeitung“ sieht Gretz-Blanckenstein als „Herzensangelegenheit” und spannende Herausforderung.

nicole-gretz_blanckenstein

Nicole Gretz-Blanckenstein übernimmt mit November 2016 die Chefredaktion der „bz-Wiener Bezirkszeitung“.

 

 

 

Kommentar hinterlassen