FIBEP veranstaltet World Media Intelligence Congress in Washington DC

0 Kommentare

11

November

2016

Der Ausgang der US-Wahlen wird beim internationalen Kongress der Medienbeobachter kommunikationstechnisch analysiert.

Nachdem Florian Laszlo, Geschäftsführer des Medienbeobachtungsunternehmens »OBSERVER« und Generalsekretär der Fédération Internationale des Bureaux d’Extraits de Presse (FIBEP) 2015 den World Media Intelligence Congress der FIBEP nach Wien geholt hat, organisiert er nun mit seinem Team das internationale Treffen der Medienbeobachter kommende Woche in Washington DC. Vom 16. bis 18. November 2016 versammeln sich Experten aus der Medien-, Technologie- und Kommunikationsbranche aus aller Welt zu einem Wissensaustausch unter dem Motto „From Media Intelligence to Business Intelligence“ in den Räumlichkeiten des Hotel The Dupont Circle in Washington DC. Unabhängig vom Ausgang der Präsidentenwahlen ist die Analyse des Wahlkampfes aus Sicht der Kommunikationsprofis ein fixer Programmpunkt des Kongresses. Hochkarätig besetzt mit dem Leiter des Verfassungsausschusses im Kongress, dem Kongressabgeordneten aus Arizona, Trent Franks (Rep.), weiters KayAnn Schoeneman, Senior VP Research bei Ketchum Global Research & Analysis und Steven Passwaiter, VP Kantar Media.

America’s Crazy 2016 Elections

KayAnn Schoeneman wird sich in Ihrer Keynote dem Thema „Dissecting America’s Crazy 2016 Elections, Polling Accuracy & Debacles“ widmen. Steven Passwaiter wird sich intensiv mit der unterschiedlichen Werbe-Strategie der Kandidaten auseinandersetzen und deren Auswirkungen auf die Zukunft der Medien insgesamt. Das hochkarätige Podium wird dann mit den rund 160 anwesenden Medienbeobachtern und Kommunikationsprofis die Keynotes diskutieren. Das dreitägige Kongressprogramm bietet ein thematisch breitgefächertes Angebot geführt von internationalen Keynote-Speakers zu den spannenden Themen der Service-Dienstleister der Kommunikationsbranche: Content Marketing, PR Distribution und die Aussichten auf die Datenanalyse-Möglichkeiten. Der Copyright Workshop am Mittwoch, dem 16. November eröffnet den 48. Kongress und stellt einen Schwerpunkt der Medienbeobachtungsbranche dar.

Print

Vom 16. bis 18. November 2016 versammeln sich Experten aus der Medien-, Technologie- und Kommunikationsbranche aus aller Welt beim 48. FIBEP World Media Intelligence Congress in Washington DC.

Kommentar hinterlassen