Eva Mandl und Peter Suwandschieff gründen textwerk

08

November

2012

Mit ihrer neu gegründeten Agentur textwerk ermöglichen Mandl und Suwandschieff ab sofort auch kleiner strukturierten Unternehmen und Start-ups eine professionelle Pressearbeit.

Seit 1. November 2012 ist Wien um eine Agentur reicher: textwerk, so der Name der neuen Content-Schmiede, die von Eva Mandl, Geschäftsführerin der PR-Agentur Himmelhoch, und dem langjährigen Journalisten Peter Suwandschieff nun als eigenständiges Unternehmen an den Start geschickt wurde. Vom Büro in der Wiener Hollandstraße aus bietet textwerk das Verfassen sowie den zielgerichteten Versand von Pressetexten an. Darüber hinaus gestaltet und produziert textwerk auch PR-Videos aller Art – das Spektrum dabei reicht von der einfachen Videobotschaft über Videovisitenkarten bis hin zu komplexeren Unternehmenspräsentationen und 3D-Videologos. Als Besonderheit von textwerk heben Mandl und Suwandschieff die Anbindung an die renommierte österreichische PR-Agentur Himmelhoch hervor, wodurch ein sehr breites Kundenportfolio erschlossen wird.

Trotz der engen Zusammenarbeit respektive des stetigen Know-how-Austausches agieren beide Unternehmen völlig unabhängig voneinander – „textwerk als schneller und flexibler Spezialist für Text- und Video-Botschaften und Himmelhoch als Fullservice-PR-Agentur“, erläutern Mandl und Suwandschieff, die beide je 50 Prozent der textwerk-Anteile halten.

Modularer Aufbau des Angebots

Einen weiteren USP sehen sie im modularen Charakter des Angebots der jungen Agentur: „Es handelt sich ausschließlich um Einzelleistungen, die separat oder im Paket gebucht werden können. Unsere Kunden haben dadurch den Vorteil, dass sie immer genau die Kommunikationsleistung in Anspruch nehmen, die sie jetzt gerade benötigen. Das bedeutet absolute Kostenkontrolle und größtmögliche Flexibilität von Anfang an“, geht Suwandschieff ins Detail. Und: „Aufgrund des fokussierten Leistungsspektrums und der damit einhergehenden schlanken Struktur kann textwerk zudem sehr effizient agieren. Den daraus resultierenden Kostenvorteil geben wir gerne direkt an unsere Kunden weiter“, fügt Mandl hinzu.

Mit ihrem Angebot richten sich die textwerk-Gründer vor allem an kleiner strukturierte Unternehmen und Start-ups, die aufgrund ihrer personellen oder finanziellen Ressourcen oft nicht in der Lage sind, den so wichtigen unternehmerischen Bereich der Kommunikation professionell abzudecken. „Kommunikationsbedarf haben alle Unternehmen“, betonen Mandl und Suwandschieff, „unabhängig von der Größe oder der zur Verfügung stehenden Mittel. Ob es nun neue Produkte, Prozesse, innovative Ideen sind, oder ob es der Start des eigenen Unternehmens ist – die Öffentlichkeit muss informiert werden, davon hängt letztendlich auch der Geschäftserfolg ab.“ Das Motto von textwerk lautet daher: „Wir bringen Bewegung in Ihre Kommunikation.“

Die beiden textwerk-Gründer Eva Mandl und Peter Suwandschieff blicken mit Optimismus in die Zukunft der jungen Agentur.

Kommentar hinterlassen