AiGNER PR betreut das dalmatinische Fischrestaurant Bodulo

Das Bodulo (kroatisch für: „Der auf der Insel wohnt”) ist seit den frühen 80er Jahren Wiens erste Adresse für Fisch. Das Lokal, 1981 von Dinko Glavurtic gegründet, wird seit 2002 von Mag. Tamara Jurasic geführt.Die Patronne engagierte mit Jahresbeginn 2012 die Wiener Agentur AiGNER PR für alle Belange der Marktkommunikation, von der Öffentlichkeitsarbeit über Web- und Social Media-Aktivitäten  bis hin zur klassischen Werbung. Jurasic, die aus der istrischen Trüffel-Region stammt und bekennende „Slow Food”-Anhängerin ist, zur Agenturauswahl: „Wir waren auf der Suche nach einer Agentur, die die Philosophie des Hauses versteht und über ein umfassendes Netzwerk sowohl in der Kommunikationsbranche als auch in der Business Community und in der Gastronomie verfügt.”

AiGNER PR-Chef Peter Aigner und Co-Geschäftsführerin Heidi Schuller-Hrusa stoßen mit Bodulo-Chefin Tamara Jurasic auf die neue Agentur-Kundenbeziehung an.

Wiener Konzerthaus setzt auf Ecker & Partner und Digital Affairs

Die PR- und Lobbying-Agentur Ecker & Partner übernimmt ab sofort die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Wiener Konzerthaus, das im Herbst 2012 in seine 100. Saison startet. Als Pressesprecherin wird Mag. Theresa Steininger fungieren und damit Dr. Judith Deak vertreten, die mit Anfang Februar in Karenz geht. Die Social Media-Aktivitäten des Wiener Konzerthaus werden künftig von der mit Ecker und Partner assoziierten Agentur Digital Affairs umgesetzt. Mit mehr als 800 Veranstaltungen pro Jahr, davon rund 450 Eigenveranstaltungen, zählt das Wiener Konzerthaus nicht nur zu den bedeutendsten Kulturbetrieben Österreichs, sondern bietet ein Musik-Spektrum wie kaum ein anderes Haus, auch im internationalen Vergleich. Diese Einzigartigkeit und die Offenheit des Hauses sollen in der Öffentlichkeit noch stärker kommuniziert werden. Vor allem jüngere Zielgruppen sollen so an das Konzerthaus herangeführt werden. Im Oktober 2013 feiert das Konzerthaus seinen 100. Geburtstag. „Wir wollen die Jubiläumssaison des Wiener Konzerthauses nützen, um das Profil unseres Hauses zu schärfen und gleichzeitig unser vielseitiges gesellschaftspolitisches Engagement vor allem im Jugend- & Bildungsbereich zu unterstreichen. Dafür haben wir uns einen verlässlichen Partner ins Haus geholt“, begründet Intendant Bernhard Kerres seine Entscheidung. 

Die Positionierung abseits klassischer Kunst- und Kulturmedien ist eines der wichtigsten Ziele der Zusammenarbeit, so Nicole Bäck-Knapp, Geschäftsführerin bei Ecker & Partner: „Ein Schwerpunkt wird sein, die unterschiedlichen Facetten des Hauses und seiner Leitung in den Vordergrund zu stellen. Das Wiener Konzerthaus steht für moderne Urbanität, Offenheit und Freigeist – diese Marke wollen wir auch in anderen Ressorts als der Kultur positionieren.“ Unterstützt wird dieses Vorhaben durch Aktivitäten im Social Media Bereich, für die die Agentur Digital Affairs verantwortlich zeichnet: „Das Konzerthaus ist bereits in Social Networks aktiv, unsere Aufgabe ist es nun einerseits diese Kanäle zu optimieren, aber auch neue Akzente zu setzen und andererseits verstärkt Synergien zur klassischen PR zu schaffen“, erklärt Judith Denkmayr, Geschäftsführerin von Digital Affairs.

Nicole Bäck-Knapp, Geschäftsführerin bei Ecker & Partner: „Ein Schwerpunkt wird sein, die unterschiedlichen Facetten des Hauses und seiner Leitung in den Vordergrund zu stellen. Das Wiener Konzerthaus steht für moderne Urbanität, Offenheit und Freigeist.“

ikp betreut Fachgruppe Unternehmensberatung und IT Wien

ikp Wien unterstützt ab sofort die Fachgruppe Unternehmensberatung und IT Wien (UBIT), rund um den Fachgruppenobmann Robert Bodenstein. Die PR-Agentur verantwortet sämtliche Agenden der Medienarbeit und der strategischen Kommunikationsplanung. UBIT Wien ist die Standesvertretung der Wiener Unternehmensberater, IT-Dienstleister und Buchhalter und zählt rund 18.000 Mitglieder. „UBIT-Wien betreut drei heterogene Branchen mit teils sehr unterschiedlichen Anliegen und Bedürfnissen. Daher konzentrieren wir uns bei der PR-Arbeit einerseits auf die Kommunikation individueller Inhalte der jeweiligen Branche und andererseits auf die Leistungen und Kompetenzen der Fachgruppe in ihrer Gesamtheit“, erklärt Susanne Hudelist, Mitglied der Geschäftsleitung bei ikp Wien. Für die Betreuung der UBIT Wien sind neben Susanne Hudelist PR-Consultant Daniel Pinka und PR-Assistentin Claudia Nebenführ verantwortlich.

Himmelhoch
 PR kommuniziert für IONIT

Über einen neuen Auftraggeber freuen sich Eva Mandl und ihr Team von Himmelhoch PR. Die Kommunikationsagentur am Karmelitermarkt betreut ab sofort IONIT healthcare. IONIT wandcreme ist ein revolutionäres Produkt, das nachweislich für eine gesunde Raumluft sorgt, indem die Konzentration von Luftionen erhöht wird. Dass es sich um eine Innovation handelt, zeigt auch der Vertriebsweg: Die neue Wandcreme ist bei ausgewählten Apotheken und Raumausstattern erhältlich. „Die IONIT wandcreme ist für uns der Startschuss für innovative Entwicklungen im Gesundheitsbereich. Aus dieser langfristigen Denke ergibt sich für uns der logische Schluss, auf Partner zu setzen, die uns zukunftsorientiert begleiten. Mit Himmelhoch als PR-Experten und Peter Skala, QUERDENKE marketing, als strategisch-operativen Marketing-Berater, fühlen wir uns verstanden und gut aufgehoben“, sagt Robert Schmid, Geschäftsführender Gesellschafter der Schmid Industrie Holding und Geschäftsführer der IONIT healthcare GmbH. Eva Mandl, Geschäftsführerin Himmelhoch PR, erklärt: „Für ein innovatives Produkt zu kommunizieren, das in seiner Form einzigartig ist, ist eine besonders schöne Herausforderung. Und noch schöner finden wir es, rundum besser drauf zu sein. Deshalb malen wir unser Büro mit IONIT wandcreme aus und sind davon überzeugt, dass wir damit nicht die Einzigen sein werden.“

Peter Skala, Chef von QUERDENKE marketing, und Eva Mandl, Himmelhoch PR, betreuen Claudia Geyer, Marketing IONIT wandcreme (Mitte).

Ernst & Young Österreich vertraut ikp Wien

Das Prüfungs- und Beratungsunternehmen Ernst & Young setzt auf die Wiener ikp-Niederlassung. Seit Februar 2012 unterstützt die Agentur die Kommunikationsverantwortliche Kristin Posch in den PR-Agenden. „Als einer der Marktführer im Beratungs- und Prüfungsbereich ist es für uns von zentralem Interesse, uns durch unsere Themen sowie durch unsere Expertise von unserem Mitbewerb abzuheben. Wir freuen uns, dass ikp uns künftig dabei unterstützt“, erklärt Kristin Posch, Leiterin Corporate Communications bei Ernst & Young.

BAU!MASSIV!-PR-Etat geht an Kobza Integra PR und Public Affairs Agency

Im Zuge des Etat-Gewinns der WKO durch die Agenturpartnerschaft Lowe GGK und Lobster übernehmen Kobza Integra PR und Public Affairs Agency mit Jahresbeginn die gemeinsame Betreuung von BAU!MASSIV!. Die Wiener Agenturen zeichnen damit für die gesamte strategische Kommunikationsberatung der Interessenvertretung mit dem Fokus auf die Zielgruppen der Baufachebene und der Medien verantwortlich. Das Leistungsspektrum reicht dabei von der gesamten Medienarbeit, der Konzeption und Umsetzung von Medienkooperationen über Corporate Publishing bis hin zu Online-Kommunikation und Dialogmarketing. „Ich freue mich über die professionelle Unterstützung in Form dieser neuen Agentur-Konstellation und sehe damit unsere PR- und Public Affairs-Agenden mit Imma Baumgartner und Beatrix Skias in bewährt guten Händen“, so DI Dr. Andreas Pfeiler, Geschäftsführer des Fachverbands der Stein- und keramischen Industrie.

BAU!MASSIV! ist die Interessensvertretung der Hersteller mineralisch gebundener Baustoffe im Fachverband der Stein- und keramischen Industrie in der Wirtschaftskammer Österreich. Ziel ist es, gemeinsam mit der Bundesinnung Bau und dem Österreichischen Baustoffhandel die zahlreichen Vorteile des Massivbaus aufzuzeigen und die nachhaltige Anwendung mineralisch gebundener Baustoffe zu fördern. BAU!MASSIV! unterstützt Bauinteressierte und bündelt die Informationstätigkeit der Branche.

Kommentar hinterlassen