Milestones in Communication übernimmt PR-Agenden von Acoton

Die Agentur Milestones in Communication berät ab sofort Acoton, einen Bauträger und Spezialisten für Projektentwicklung und  Immobilienmanagement mit Sitz in Graz und Wien. In Graz setzt Acoton derzeit neben kleineren Projekten zwei Großprojekte um, die Milestones in Communication kommunikativ begleitet: die Adaption der Thalia, ein architektonisches Baujuwel aus den 1950er Jahren, das zu einer Immobilie mit gemischter Nutzung wie Büros, Freizeiteinrichtungen und hochwertiger Gastronomie wird. Zweites Grazer Vorzeigeprojekt ist der Umbau des Andreas-Hofer-Platzes.  „Wir freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit und sehr vielfältige Themen für die Medienarbeit“, so Werner Beninger, Geschäftsführer von Milestones in Communication. „Milestones in Communication ist für uns der optimale Partner um unserem Profil nach außen eine professionelle Schärfe zu geben“, erklären die Acoton-Geschäftsführer Ingmar Schatz und Thomas Koraimann. Operativ betreut wird Acoton vom Mag. Marion Velik, die den Grazer Standort von Milestones in Communication leitet. Die ACOTON Projektmanagement & Bauträger Ges.m.b.H. ist ein Österreichisches Unternehmen, das sich auf die Projektentwicklung und das Projektmanagement von Gewerbe- sowie Wohnimmobilien spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde 1971 gegründet und hat bereits Wohnprojekte in Graz, Salzburg und Wien erfolgreich umgesetzt.

Thomas Koraimann und Ingmar Schatz, beide Geschäftsführer von Acoton, vertrauen in Sachen PR auf Werner Beninger, Geschäftsführer von Milestones in Communication.

Ecker & Partner gewinnt Gregor Mendel Institut als Neukunden

Die Wiener PR-Agentur Ecker & Partner wird künftig das Gregor Mendel Institut in allen PR-Belangen betreuen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Bereichen klassische Pressearbeit, Positionierung sowie Imageaufbau- und -verstärkung als wesentlicher Bestandteil und Träger des Top Forschungs-Standorts in Österreich. Die Agentur berät das Institut, das für international beachtete Grundlagenforschung in der Pflanzenbiologie steht, bei der strategischen Kommunikation, der PR-Konzeption und unterstützt in der Medienarbeit. Weiters zählen die strategische und inhaltliche Unterstützung in der Pressearbeit sowie in der Positionierung innerhalb der heimischen Forschungslandschaft zu den Kernaufgaben von Ecker & Partner.
“Wir sind überzeugt, dass uns Ecker & Partner bei der erfolgreichen Kommunikation der Positionierung als Aushängeschild sowohl heimischer als auch internationaler Spitzenforschung bestens beraten wird. Die renommierte Agentur stellt mit ihrer Expertise und der langjährigen Erfahrung im Bereich der Wissenschafts-PR den idealen Support für Corporate Communications und Positionierung dar. Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Zusammenarbeit“, erklärt Dr. Markus Kiess, Business Director des Gregor Mendel Instituts.

“Wir freuen uns besonders, mit dem Gregor Mendel Institut eines der bedeutsamsten und renommiertesten Instituten des Vienna Biocenter in Kommunikationsbelangen beraten zu können. Unser vorrangiges Ziel ist es, dem Institut und seinen Forschungsvorhaben und Projekten den gebührenden Stellenwert zu geben und gleichzeitig Wien bzw. Österreich als erfolgreichen Forschungsstandort zu positionieren. Denn Forschung fasziniert, das wollen wir in unserer PR-Arbeit noch stärker vermitteln und gleichzeitig Einblicke in das Institut und die Menschen dahinter schaffen“, so Johannes Mak, Unitleiter bei Ecker & Partner, der den Kunden gemeinsam mit Beraterin Eva-Maria Lobner betreut.

Das GMI setzt in Sachen PR auf Ecker & Partner.

Marinomed, Biomay und Aposcience vertrauen auf PR&D

PR&D, die PR-Agentur für Innovation, Forschung & Bildung, bestätigt ihre Rolle in der österreichischen Biotech-Szene: MarinomedBiomay und Aposcience entschieden sich für die Wiener Agentur. Marinomed fokussiert dabei auf internationale PR rund um die erfolgreiche Entwicklung eines antiviralen Schnupfensprays – und wechselt von einer Londoner PR-Agentur zu PR&D. Biomay und Aposcience wiederum setzen auf effiziente PR rund um innovative Allergie-Impfungen bzw. regenerative Medizin. Die Wahl der Biotech-Unternehmen fiel bewusst auf PR&D: Die Agentur ist aufgrund ihrer Kompetenz in der mediengerechten Kommunikation komplizierter technischer und medizinischer Inhalte sowie ihrer rund 9.000 weltweiten Medienkontakte zu Fach- und Breitenmedien bevorzugter Partner Wiener Biotech-Unternehmen. Denn gerade die Präsenz in Fachmedien ist schließlich essenziell, um Lizenznehmer, Big-Pharma und Investoren anzusprechen. Dr. Till C. Jelitto, Agenturleiter, führt dazu aus: „Wir betreuen die österreichische Biotech-Szene seit über zwölf Jahren. Der Nutzen nachhaltiger, internationaler PR hat sich in dieser Zeit durch große Deals mehrfach gezeigt.“

Himmelhoch verpasst CARDBOX Packaging die richtige PR-Verpackung

Ab sofort kommuniziert Himmelhoch, die Wiener PR-Agentur von Eva Mandl für die frisch gegründete CARDBOX Packaging Holding GmbH, die sich auf die Produktion von hochwertigen Verpackungen spezialisiert hat. CARDBOX Packaging ist der neue Player am österreichischen Verpackungsmarkt. Geschäftsführer Klaus Hockl setzt auf Wachstum: Der Geschäftsbereich wird laufend durch neue Partner und weitere Standorte ausgebaut. Die Aussichten sind gut, denn der Premium- und Luxusmarkt wächst stabil und Verpackungsthemen wie Lebensmittelechtheit und Haptik spielen eine immer größere Rolle. Himmelhoch übernimmt sämtliche Kommunikationsagenden des Neukunden. „Mit der Verpackungsbranche verbindet uns in der PR viel mehr als man auf den ersten Blick annehmen würde“, so Agenturchefin Eva Mandl. „Auch wir verpacken Inhalte so, dass sie gut ankommen. Wir freuen uns auf die spannende Zusammenarbeit.“

Arbeiten nun zusammen: Michael Kübeck, Geschäftsführer i4g, Eva Mandl, Geschäftsführerin Himmelhoch PR und Klaus Hockl, Geschäftsführer CARDBOX Packaging.

Alstom Austria ist neuer comm:unications-Kunde

Alstom Austria, mit Sitz am Wienerberg, vertraut seit kurzem auf das Know-how von Sabine Pöhacker und ihrem comm:unications -Team in der Wiener Liechtensteinstraße. Alstom Austria ist Teil des Alstom Konzerns, einem weltweiten Marktführer im Energie- und Transportbereich. Rund 25 Prozent aller  Kraftwerke der Welt sowie die schnellsten Züge wie TGV kommen von Alstom, das mit rund 93.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern im Geschäftsjahr 2012/13 einen Umsatz von 20,3 Milliarden Euro erzielte. In Österreich ist Alstom mit zwei Standorten in Wien und Pasching bei Linz mit über 100 Mitarbeitern vertreten, Geschäftsführer ist seit 2011 DI Josef Reisel. Alstom Austria ist spezialisiert auf die Errichtung von Komponenten und Gesamtanlagen zur Stromerzeugung und -übertragung, die Modernisierung bzw. Servicierung bestehender Anlagen, sowie Bahntechnik und Zugsicherungssysteme. „Unser Ziel ist es, die Innovationskraft von Alstom und seiner Österreich-Tochter verstärkt in den Vordergrund zu rücken und Alstom Austria als attraktiven Partner sowohl in Österreich als auch in seinen Zielmärkten, wie Südosteuropa, Türkei und Buthan, klar zu positionieren“, so comm:unications-Chefin Sabine Pöhacker.

Neukunde für Sabine Pöhacker: Alstom.

Kommentar hinterlassen