01

Juni

2007

Oldtimer-Rallye von Weltformat. Alfa Romeo, eine Marke mit Formel 1-Erfahrung und Motorsporthistorie par excellence steht im Zentrum der heurigen Ennstal Classic (24. bis 28. Juli 2007). Am Steuer der aktuelle Sieger der Mille Miglia und Automensch und TV-Moderator Christian Clerici.

 

Peter Krauss beim Signieren

Der beliebte und in Deutschland sehr erfolgreiche TV-Moderator hat den Autowahnsinn im Blut. Als Halb-Italiener ohnehin und vielleicht auch wegen eines Alfa Spider, in dem er seinen Ursprung genommen haben könnte. In letzter Zeit nimmt der Range Rover-Fahrer (Supercharged natürlich) das Rennfahren besonders ernst. Die Scharte des unrühmlichen ersten Antretens bei der letztjährigen Ennstal will er auswetzen. Dies aber nicht auf einem italienischen Fabrikat, sondern in einem Museums GT von Opel.

Ebenfalls aus dem Werksmuseum, aber von Alfa Romeo, kommt der 6C 1500 Super Sport (1928, 76 PS), den der Mille Miglia Sieger Luciano Viaro durch die Alpen pilotieren wird.

Aus Film und Fernsehen ebenfalls bekannt sind Gerald Friedle alias DJ Ötzi, der einer seinem Wesen angepassten Chevrolet Corvette (Bj. 1959) die Sporen geben wird. Als Fixstarter bei der Ennstal kommt natürlich niemand um Peter Krauss herum. Er startet auf seinem AC Ace Bristol D2 Rennsportwagen und wird wahrscheinlich wieder aus der Schweizer Heimat auf Achse anreisen. Auf den Echo-Preis Geehrten (für sein Lebenswerk) freut sich sicher schon sein Lieblingsgegner Klaus Wildbolz. Ebenfalls für Späße zu haben ist auch der rasende Graf Ernst Harrach, der immerhin die Bestzeit bei der Planai Classic hält.

Das große Spektakel startet am Donnerstag 26. Juli in Gröbming und wird wieder tausende Zuschauer an der Strecke und vor allem den Etappen-Orten anlocken.

Mehr Infos gibt es auf www.ennstal-classic.at

 

Alfa Romeo 6C

Kommentar hinterlassen