Ende der Privatkopie kriminalisiert wohl fast jedermann

08

Oktober

2012

Das Recht auf Privatkopie ist eingeschränkt auf den privaten Bereich und dafür wird die Leerkassettenvergütung abgeführt. Diese ist wohl nicht mehr zeitgemäß und die Erweiterung auf andere Medien, sprich jedes Speichermedium, problematisch. Auch ohne Recht auf Privatkopie wird sich das Verhalten wohl nicht verändern und die vielen technisch bedingten Sicherungs- und sonstigen Vervielfältigungen wären alle klagbar.
Unter diesen Umständen wirkt die Einführung einer Kultur-Flatrate wohl mehr Sinn. Die GIS des ORF könnte sie effizient einsammeln und die rechtlichen Dunkelgrau/Hellgrau-Zonen wären für Private und Unternehmen aufgelöst.

[pageview url=“http://www.medianet.at/primenews/article/recht-auf-private-vervielfaeltigung-koennte-fallen/“ title=“http://www.medianet.at/primenews/article/recht-auf-private-vervielfaeltigung-koennte-fallen/“]

Kommentar hinterlassen