Ende April steigt der 3. Deutsche Medienbeobachterkongress in Düsseldorf

17

Februar

2012

Der Medienbeobachterkongress ist die Plattform für Medienbeobachtung, Analyse und Kommunikationscontrolling schlechthin.

Einen Überblick über innovative Anbieter und ihre „Best Practices“ im Bereich Medienbeobachtung sowie aktuelles Know-How erhalten Interessierte auf dem 3. Deutschen Medienbeobachterkongress am 26. April in Düsseldorf. Die Panel-Schwerpunkte der diesjährigen Veranstaltung sind:

– Social Media Monitoring
– Kommunikationscontrolling/Reputation Management sowie
– Online-Befragung/Marktforschung.

Keynote-Speaker Prof. Dr. Ansgar Zerfaß referiert darüber, wie Kommunikation mit Hilfe von Medienbeobachtung, Social Media Monitoring und Stakeholder-Analysen gezielt gesteuert und an den Unternehmenszielen ausgerichtet werden kann. Weitere Vortragende sind Prof. Manfred Schwaiger (Universität München), Dr. Christopher Storck (Arbeitskreis „Wertschöpfung durch Kommunikation“ der DPRG), Michael Maillinger (Meta Communication International GmbH), Dirk Pohlmann (E.ON AG), Dr. Harald Josse (Forsa Brandcontrol GmbH), Peter Rutz (Communication Performance und Eventstrategie, Deutsche Telekom). Die Teilnahme schlägt mit 249 Euro zzgl. Mwst zu Buche. Anmeldung und weitere Informationen unter www.medienbeobachterkongress.de

Kommentare zu diesem Artikel

[…] Ende April steigt der 3. Deutsche Medienbeobachterkongress in Düsseldorf […]

Kommentar hinterlassen