Einreichfrist zum ÖZIV Medienpreis naht!

05

September

2008

Auszeichnungswürdig. Mit dem ÖZIV Medienpreis werden herausragende journalistische Arbeiten zum Thema Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben/in der Wirtschaft ausgezeichnet.
Am 30. September 2008 endet die Einreichfrist zum diesjährigen ÖZIV Medienpreis (www.oeziv.org) des österreichischen Zivilinvalidenverbandes. Mit dem Preis werden herausragende journalistische Arbeiten zum Thema Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben/in der Wirtschaft ausgezeichnet. Der ÖZIV als Interessensvertretung von und für Menschen mit Behinderung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Rahmenbedingungen für diese zu verbessern und die qualitativ hochwertige Berichterstattung über Menschen mit Behinderung zu fördern. Teilnahmeberechtigt sind journalistische Beiträge, die zwischen Oktober 2007 und September 2008 entstanden und in österreichischen Print- oder elektronischen Medien erschienen sind.

Einsendeschluss ist der 30. September 2008. Die feierliche Preisverleihung geht am 12. November in den Räumlichkeiten des Studios 44 der Österreichischen Lotterien über die Bühne. Als Preis für die erstgereihte Arbeit stehen ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro sowie die eigens gefertigte Skulptur von Rudolf Pinter zur Verfügung. Die Jury wird heuer von Mag. Karl Amon (ORF TV), Monika Eigensperger (fm4), Beate Firlinger (MAIN_integrativ), Mag. Manfred Fischer (freier Journalist), Herbert Gartner (“Kurier”), Dr. Peter Muzik (vormals “WirtschaftsBlatt”), Dr. Christian Rainer (“trend”/”profil”), Bettina Roither-Epp (ORF Radio), Fred Turnheim (ÖJC-Präsident) und Dr. Klaus Voget (ÖZIV-Präsident) gebildet. Pro Teilnehmer können maximal drei Beiträge eingereicht werden. Einsendungen bitte an: buero@oeziv.org.

Kommentar hinterlassen