„Ein guter PR-Berater informiert über Dinge, die für einen Journalisten bzw. ein Medium wirklich interessant sind.“

02

November

2016

„Lust aufs LEBEN“-Redakteurin Eva Jankl wurde jüngst mit dem Wiener Gesundheitspreis 2016 ausgezeichnet. Ihr Artikel über gesunde Kinderernährung wurde mit dem Medienpreis in der Kategorie „Gesunde Ernährung“ prämiert.

  1. Journalisten sind in der privilegierten Position, einen abwechslungsreichen Job auszuüben: Was gefällt Ihnen noch an Ihrem Beruf?

Ich arbeite gerne mit Menschen und lerne gerne neue Leute kennen.

 

  1. Wo viel Licht ist, ist meist auch viel Schatten: Was sind die Schattenseiten des Journalistenberufs?

Journalisten sind oftmals unbeliebt und immer gestresst. Und im Alltag bleibt auch oft nicht die Zeit, sich einem Thema so zu widmen, wie man es gerne möchte.

 

  1. Was treibt Sie in Ihrem Beruf als Journalist an?

Die Freude am Entdecken.

 

  1. Wenn Sie Presseaussendungen zugeschickt bekommen, welche Themenfelder interessieren Sie da besonders und welche interessieren Sie überhaupt nicht?

Mich interessieren alle Themen rund um die Gesundheit, vor allem aber Ernährung und Sport. Besonders freue ich mich über Inhalte, die noch mehr Lust machen, den Alltag ein wenig gesünder zu gestalten. Aber auch spannende oder witzige Studien lese ich gerne. Was für unser Heft nicht passt, sind z.B. Infos zu Autos.

 

  1. Wie werden Sie im Berufsalltag am liebsten mit PR-Aussendungen, Informationen und Einladungen versorgt?

Vorzugsweise per E-Mails oder Post, diese kann ich dann genauer anschauen, wenn ich Zeit habe. Weniger gerne per Telefon.

 

  1. An welchem Wochentag und zu welcher Tageszeit sind Sie in Ihrem Job am ehesten ansprechbar und wann sollte man Sie besser nicht kontaktieren?

Vormittags geht es meist ganz gut, da ist es ohnehin ruhiger. Schlechter ist die vorletzte Woche im Monat, da sind wir im Schlussproduktionsstress.

 

  1. Was können Sie in Zusammenhang mit PR-Agenturen gar nicht leiden?

Aufdringlichkeit

 

  1. Können Sie sich an einen Fall erinnern, wo Sie sich ganz besonders über eine PR-Agentur oder PR-Stelle geärgert haben?

Verärgert? Nein. Höchstens amüsiert.

 

  1. Erinnern Sie sich auch an einen Fall, wo Sie sich ganz besonders über eine PR-Agentur oder eine PR-Stelle gefreut haben?

Ich finde die Hilfsbereitschaft toll, wenn es darum geht, Betroffene für eine Geschichte zu finden.

 

  1. Was zeichnet für Sie eine gute PR-Agentur oder einen guten PR-Berater aus?

Dieser informiert über Dinge, die für einen Journalisten bzw. ein Medium wirklich interessant sind.

 

  1. Worauf sollten PR-Agenturen Ihrer Ansicht nach ihr Hauptaugenmerk in Sachen Medienarbeit legen?

Auf Exklusivität. Massenaussendungen sind bei vielen Themen fehl am Platz.

 

  1. Wie würden Sie Ihre Aufgabe bei „Lust aufs LEBEN“ charakterisieren?

Ich bin Redakteurin für Gesundheitsthemen aller Art und als solche dafür zuständig den Lesern auf Augenhöhe zu begegnen – mit praxisnahen Tipps, die sie einfach umsetzen können und die das Leben ein wenig gesünder (und schöner) machen.

 

  1. Wofür steht „Lust aufs LEBEN“ in wenigen Worten und was macht es als Medium unverwechselbar?

Lust aufs LEBEN“ ist ein Gesundheitsmagazin, das Lust auf einen bewussten Lebensstil macht. Was uns vielleicht von manchen anderen Magazinen unterscheidet ist die Authentizität. Wir leben auch, was wir schreiben. Und wir schreiben nicht über Diäten, nur weil sich die Headline am Cover gut macht, sondern wir informieren, wie man langfristig gesund lebt.

 

  1. Wenn Sie nicht Journalistin wären, welchen Beruf würden Sie dann gerne ausüben?

Es gibt viele tolle Jobs: Arzt, Hebamme, Lehrer …

 

Ad personam

Beruflicher Werdegang: Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaften und Italienisch; Katholische Medienakademie; Praktika und freie Mitarbeit bei div. österreichischen Medien wie ORF Landesstudio Klagenfurt, Ö1, Antenne Kärnten, 88,6, „Kleine Zeitung Klagenfurt“, „Kurier“, APA; Lehrredaktion bei der Tageszeitung „Österreich“, danach Übernahme im Gesundheitsressort von „Life & Style“ und später „Madonna“, „WOMAN“-Ressortleitung Gesundheit; Autorin für gesund.at und typischich.at; Redakteurin für die wienerin.at sowie die „Wienerin“; seit August 2015 Redakteurin bei „Lust aufs LEBEN“

Geburtsdatum: 13. Jänner 1979

Hobbys: Laufen, Lesen, Segeln, Nähen

Lieblingsort in Österreich: Wien: Die Stadt hat einfach die richtige Mischung aus urbanem Flair und Grünflächen.

Lieblingsort weltweit: Barcelona: Diese Stadt ist zu jeder Jahreszeit und immer wieder eine Reise wert.

Lieblingsautor: George R. R. Martin. Wobei ich noch immer darauf warte, dass er die Saga endlich zu Ende schreibt.

Lieblingsgetränk: Kaffee – ohne geht es nicht.

Lieblingsessen: Curry

Lieblingsfilm: Da fällt mir gerade keiner ein. Zwei Serien könnte ich nennen: „The Mentalist“ und „Fringe“

Lieblingsschauspieler: Meryl Streep

jankl-eva-c-barbara-nidetzky

Ausgezeichnete Journalistin: „Lust aufs LEBEN“-Redakteurin Eva Jankl 

Kommentar hinterlassen