Ecker & Partner und Chapter 4 gehen getrennte Wege

23

März

2012

Boris Beker stockt seine Beteiligung an der CEE Agentur Chapter 4 auf.

Parallel zur Auflassung des Agenturstandortes am Loquaiplatz 12 löst Chapter 4 auch seine gesellschaftsrechtliche Verbindung mit der Agentur Ecker & Partner. Die freiwerdenden 20 Prozent-Anteile übernimmt Boris Beker, der damit 25 Prozent an der Agentur hält. Agenturgründer Severin Heinisch bleibt wie bisher Mehrheitseigentümer mit 75 Prozent.  

Die Trennung von Ecker & Partner erfolgt „im gegenseitigen Einvernehmen“ und wurde Mitte März 2012 vollzogen. Die beiden Agenturen wollen weiter projektweise zusammenarbeiten und bleiben auch über die gemeinsame internationale Anbindung an Burson-Marsteller. „Wir sind dadurch offener geworden für weitere Partnerschaften mit österreichischen Agenturen, die auf unser spezifisches Know-how in CEE/SEE zugreifen wollen“, sagt Severin Heinisch, geschäftsführender Gesellschafter von Chapter 4. Axel Zuschmann, Geschäftsführer von Ecker & Partner: „Wir fokussieren stärker auf unser Kerngeschäft in Österreich sowie die Entwicklung neuer Produkte. Daher haben wir uns entschlossen, die Kooperation mit Chapter 4 fortzuführen, aber unsere Anteile abzugeben. Das macht für beide Seiten Sinn.“

Kommentar hinterlassen