Dr. Neureiter-PR erstellt Inklusionsbroschüre für Berufsrehabilitation psychisch Erkrankter

05

November

2014

Die inhaltliche Konzeption der Broschüre erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der für REiNTEGRA zuständigen Stadt Wien sowie dem Kooperationspartner der Initiative.

Dr. Neureiter-PR hat im Auftrag von REiNTEGRA (gemeinnützige Gesellschaft für die berufliche Reintegration psychisch erkrankter Menschen) eine Inklusionsbroschüre für Unternehmen erstellt. Darin werden vier Modelle zur Beschäftigung psychisch Erkrankter präsentiert. Die inhaltliche Konzeption der Broschüre erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der für REiNTEGRA zuständigen Stadt Wien sowie dem Kooperationspartner der Initiative, der Industriellenvereinigung Wien. Für die graphische Gestaltung zeichnet DREI10 Brand + Corporate Design verantwortlich. Die Broschüre informiert Unternehmen über Möglichkeiten, Betroffenen die Chance auf einen Arbeitsplatz zu bieten und damit die Berufsrehabilitation zu unterstützen. Anhand konkreter Praxisbeispiele werden Kooperationsmodelle aufgezeigt. Sowohl Führungskräfte der vorgestellten Firmen als auch psychisch erkrankte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen zu Wort. „Zielsetzung ist es, den Unternehmen Berührungsängste zu nehmen, ihnen ihre soziale Verantwortung bewusst zu machen und ihnen darüber hinaus aufzuzeigen, welchen Mehrwert sie durch die Zusammenarbeit mit REiNTEGRA gewinnen können“, erläutert Sigrid Neureiter, Inhaberin von Dr. Neureiter-PR. Die Inklusionsbroschüre wurde kürzlich von Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely gemeinsam mit Wolfgang Hesoun, Präsident der IV-Wien, und Stefan Brinskele, Geschäftsführer von REiNTEGRA, vorgestellt.

Inklusions Broschüre REiNTEGRA_Foto Jobst_PID

Die neue Broschüre mit Beschäftigungsmodellen für psychisch Erkrankte wurde von Dr. Neureiter-PR im Auftrag von REiNTEGRA umgesetzt.

 

Kommentar hinterlassen