Die PR-Agenturen alphaaffairs und com_unit gehen wieder getrennte Wege

18

Dezember

2008

Auflösung. Die Agenturenpartnerschaft wird Ende des Jahres aufgelöst
Anfang Jänner 2007 starteten die damalige Agentur FCB Events & PR und die PR-Agentur com_unit (www.comunit.at) eine Agenturen-Partnerschaft: Unter dem Markendach alphaaffairs entstand eine neue Marke für Events, PR und Beziehungsmanagement. Peter Sitte, der einst die Agentur com_unit einbrachte, erklärt die Beweggründe folgender Maßen: „Mit 31. Dezember 2008 werden wir unsere Liaison wieder beenden. Wir sind ein Stück des Weges gemeinsam gegangen, haben Erfolge gefeiert, jetzt entflechten wir unsere Geschäftsbeziehung. Beide Marken – alphaaffairs und com_unit – werden mit 1. Jänner 2009 wieder rechtlich eigenständig am Markt auftreten und sich auf ihr jeweiliges Kerngeschäft konzentrieren.“

alphaaffairs (www.alphaaffairs.at) setzt in Zukunft – wie auch schon bisher – mit den beiden Units Public Relations und Events/Incentives auf crossmediale Kommunikation und arbeitet als IPG-Netzwerkagentur eng mit den Werbeagenturen DRAFTFCB + Kobza und Lowe GGK zusammen. Die neue Eigentümerstruktur der alphaffairs sieht wie folgt aus: 72 % IPG/Rudi Kobza, 24 % Christoph Mahdalik. Die Agentur com_unit mit Peter Sitte und Susanne Wegscheider als Inhaber und Geschäftsführer will 2009 verstärkt strategische Kommunikationsberatung anbieten. Ebenso Public Affairs und Lobbying.

Kommentar hinterlassen