Die CCA-Juries haben ihren Job für heuer erledigt

28

Februar

2011

Die Liste der Nominierten der diesjährigen CCA-Jury gibt es ab 28. Februar auf der CCA- Homepage www.creativclub.at. Die CCA-Gala findet am 11. März im Wiener Konzerthaus statt.

Zehn Jurys, die sich durch 800 Arbeiten wühlen und diskutieren und ein langer Tag, an dessen Ende ein relativer breiter Konsens stand: Ja, es gibt sie, die Spitzenarbeiten des Jahres 2010, und in manchen Kategorien gab’s sogar einstimmige Ergebnisse für Gold – bisher immer ein Indiz, dass diese Arbeiten auch international punkten werden. Doch die Jurys verfielen nicht in Enthusiasmus, sondern arbeiteten auch jene Bereiche heraus, die Aufholbedarf zeigen. So blieben manche Designkategorien unter den Erwartungen, und in den Digitalkategorien konnte so manches ambitionierte technische Konzept nicht darüber hinwegtäuschen, dass am Ende des Tages doch die Idee zählt. Die Liste der Nominierten der diesjährigen CCA-Jury gibt es ab 28. Februar auf der CCA- Homepage www.creativclub.at. Die CCA-Gala findet am 11. März im Wiener Konzerthaus statt.

Eine von zehn Juries, die über die Vergabe der begehrten Preise des CCA entschied: Florian Gigler (TBWA), Thomas Schoeffmann (Euro RSCG), Nikolaus Leischko (Lowe GGK), Axl Krempler (Y&R Vienna), Dieter Klein (PPM Film), Hannes Böker (DDB- Tribal), Mariusz Jan Demner (Demner, Merlicek & Bergmann), Peter Kaimer (DDFG), Alexander Rudan (CCA-Vorstand) und Peter Drobil (Bank Austria).

Kommentar hinterlassen