Die beiden neuen Styria-Vorstände wurden vorzeitig verlängert

10

März

2011

Die Aufsichtsratssitzung der Styria Media Group beschloss die Verlängerung der Konzernführung bis Ende 2014. Wolfgang Bretschko fungiert als Vorstandssprecher.

Die Verträge der beiden Vorstände der Styria Media Group, Wolfgang Bretschko und Klaus Schweighofer, sind vom Aufsichtsrat vorzeitig verlängert worden. Die beiden Vorstände sind bis zum 31. Dezember 2014 bestellt. Bretschko wurde außerdem zum Vorstandssprecher bestellt. Bretschko betonte in der Aussendung, er freue sich, die Styria Media Group mit Schweighofer gleichberechtigt führen zu dürfen. Als wesentliche Herausforderungen stünden die „Konsolidierung des Kerngeschäfts und der Aufbau eines starken digitalen Standbeins“ für den Konzern an. Bretschko und Schweighofer waren nach dem Abgang des früheren Styria-Vorstandsvorsitzenden Horst Pirker im September des Vorjahres gemeinsam an die Konzernspitze gerückt.

Kommentar hinterlassen