Der Wirtschaftsverlag ist neuer Herausgeber von allesdigital.at

30

August

2010

Kooperation.Die Projektleitung von allesdigital.at übernimmt Gerhard Grill, der gemeinsam mit
 Stefan Kaltenbrunner das Magazin gegründet und entwickelt hat.
Der Österreichische Wirtschaftsverlag gibt ab sofort das Consumer-Magazin für Unterhaltungselektronik allesdigital.at heraus und übernimmt das dazu gehörige Webportal (www.allesdigital.at). 

In einer Kooperation mit dem Österreichischen Wirtschaftsverlag, der künftig auch als Herausgeber fungiert, wird das Magazin und die dazugehörige Internetplattform allesdigital.at neu strukturiert und neu aufgestellt. Wirtschaftsverlag-Geschäftsführer Thomas Zembacher erklärt: „allesdigital.at ist eine neue Form von Gratismagazin, das HighQuality-Content direkt am Point of Sale transportiert. Für Werbekunden eine einmalige Form, sich zu präsentieren, da ohne Streuverlust Kunden direkt angesprochen werden können. Das Magazin hat sich im vergangenen Jahr hervorragend entwickelt und wir sind überzeugt, dass das Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft ist.“

 Die Projektleitung von allesdigital.at übernimmt Gerhard Grill, der gemeinsam mit
 Stefan Kaltenbrunner das Magazin gegründet und entwickelt hat. Die Chefredaktion
wird Christian Lanner, der auch für das Elektrojournal tätigt ist, übertragen. Gerhard
 Grill: „Es freut mich, mit dem Wirtschaftsverlag einen Wunschpartner gefunden zu
haben. Gemeinsam können wir das Heft und die Webplattform jetzt noch besser und
noch prominenter am Markt positionieren.“
 Parallel zur Printausgabe allesdigital.at wird noch in diesem Jahr ein SpinOff-Magazin
mit dem Titel alleshaushalt.at erscheinen. Das Magazin wird gratis bei allen
Fachhändlern für Weißware im gesamten Bundesgebiet aufliegen und soll
mittelfristig fünf- bis sechsmal im Jahr erscheinen. Hier können Sie sich die aktuelle Ausgabe durchblättern: www.allesdigital.at/ausgabe-juli10/

Kommentar hinterlassen