„Der Standard“ übernimmt Corporate Publishing-Spezialisten Egger & Lerch

05

Juli

2011

Der bisherige Miteigentümer Klaus Lerch bleibt als Geschäftsführer an Bord. Ziel ist die unangefochtene Marktführerschaft im österreichischen Corporate Publishing Markt.

Der Standard“ übernimmt den Wiener Corporate Publishing-Spezialisten Egger & Lerch und steigt damit in das Geschäft mit Kunden-, Mitarbeiter und Non-Profit-Medien ein. Die bisherigen Eigentümer, Kurt J. Egger und Klaus Lerch, haben ihre jeweils 50-Prozent-Anteile zur Gänze verkauft. Egger & Lerch wird als eigenständiges Unternehmen weitergeführt. Klaus Lerch fungiert weiterhin als Geschäftsführer, auch das Team der Agentur und der Standort im 7. Bezirk bleiben erhalten. Der bisherige Hälfteeigentümer Kurt J. Egger zieht sich aus der Geschäftsführung zurück. „Durch die Zugehörigkeit zur Standard-Gruppe können wir unseren bestehenden und zukünftigen Kunden nun noch wesentlich mehr bieten als bisher“, sagt Lerch. So soll etwa das redaktionelle Leistungsspektrum ausgebaut werden, auch über Kooperationen in den Bereichen Anzeigenverkauf und Distribution für Kundenmedien werde bereits nachgedacht. Für Standard-Geschäftsführer Wolfgang Bergmann, der den „Standard“ künftig in der Geschäftsführung von Egger & Lerch vertritt, ist das Ziel des Engagements klar: „Die unangefochtene Marktführerschaft im österreichischen Corporate Publishing Markt“.

Kommentar hinterlassen