Das Austrian Chapter der IAA will wieder einmal positive Stimmung verbreiten

30

September

2009

Der Krise trotzen.Die IAA will ihre Aufgabe als Interessensvertretung und Sprachrohr wahrnehmen und in einer konzertierten Kampagne Signale für Optimismus und eine positive Grundeinstellung aussenden.
Das Austrian Chapter der International Advertising Association (IAA) startet heuer – gemeinsam mit den Medien – eine breit angelegte Kampagne. Der Grund: Die Wirtschaftskrise ist nach wie vor allgegenwärtig und betrifft massiv die Kernbereiche der IAA: werbetreibende Unternehmen, Medien und Agenturen. Negative Stimmung entsteht und zieht alle wie eine Spirale immer mehr nach unten. In diesem Klima will die IAA ihre Aufgabe als Interessensvertretung und Sprachrohr wahrnehmen und in einer konzertierten Kampagne Signale für Optimismus und eine positive Grundeinstellung – und damit auch ein JA zu Marketing und Kommunikation – aussenden. Nach dem Motto „Stimmungen sind ansteckend: Achten Sie darauf, welche Sie verbreiten“ hat die IAA unter Präsident Mag. Max Palla eine Kampagne ins Leben gerufen, die zu einer positiven Stimmung in Österreichs Wirtschaft beitragen soll.


Das Austrian Chapter der International Advertising Association (IAA) startet heuer – gemeinsam mit den Medien – eine breit angelegte Kampagne, um die Stimmung ein wenig aufzuhellen.

Kommentar hinterlassen