Constantinus Award 2007

01

April

2007

Der Beraterpreis Constantinus Award 2007  findet große Beachtung. Die Vorjahressieger empfehlen ihren Branchenkollegen eine Teilnahme und ziehen somit eine positive Bilanz ihres Engagements. Aus PR-Sicht war es zudem ein Erfolg, als sich „konkrete Anfragen und Aufträge“ ergeben haben.
So stellt Albert Eder, der die Kategorie Personal und Training gewinnen konnte. Beim Open Source Sieger IRIAN Solutions weiß man von der gestiegenen Motivation der Mitarbeiter zu berichten.

Der Arzneimittelsicherheitsgurt des Siegerprojektes Informationstechnologie der Wiener Firma PharmCare wurde in Salzburg in die e-card integriert und gilt als Feldversuch für einen bundesweiten Einsatz.

Der Jungunternehmerpreis ging an die Klagenfurter priorIT Services mit einer Innovation in der Erdöl-Branche. PriorIT Geschäftsführer Franz Benjamin Nössler plant schon die nächste Teilnahme am Constantinus und sieht im Preis einen Qualitätsbeweis für das Unternehmen.

Mehr Informationen im Web www.constantinus.net

Wer darf teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen mit einem Gewerbeschein der Unternehmensberatung und Informationstechnologie (UBIT), die bis 27. April die Unterlagen vollständig eingereicht haben und die Teilnahmegebühr von 190,- € plus USt bis 16.5.2007 bezahlt haben.

Bewertet werden die Verbesserung der Wirtschaftlichkeit und der strategischen Position des Kunden sowie die Lösungs- und Beratungseffizienz und -qualität des Beraters nach einem Punkteschema (1-10). Eine Fachjury entscheidet über die Punktevergabe.

Die Sieger des Constantinus treten automatisch beim Staatspreis Consulting im Herbst an.

Medienbeobachtung für alle Teilnehmer

Neue Kontakte sowie öffentlichkeitswirksame Darstellung des eigenen Leistungspotentials sind wesentliche Gründe für eine Teilnahme an einem Preis und insbesondere am Constantinus. Individuelle Beratungsleistungen sind zudem nur schwierig im Akquisitionsprozess überzeugend darstellbar. Zu individuell und einzigartig sind überdies in der Regel die Lösungen,  erstellt für Kunden.

Weil zu jeder öffentlichkeitswirksamen Maßnahme auch die entsprechende Beobachtung dazugehört, stellt der »OBSERVER« als Gründungs-Sponsor des Constantinus Award jedem Teilnehmer einen Monat Medienbeobachtung zur Verfügung. Jeder Teilnehmer am Constantinus 2007 erhält einen Gutschein im Wert von 60,- € (nicht auf bestehende Aufträge anrechenbar). Die Sieger erhalten jeweils einen Gutschein über 300,- €.

Die »OBSERVER« Medienbeobachtung gibt damit jedem Teilnehmer die Sicherheit, daß er alle Artikel über ihn auch wirklich lesen kann. Unabhängig davon, ob sie in Fachmedien, Regionalmedien oder Gratiszeitungen erscheinen. Der »OBSERVER« liest mit 2330 Printmedien alle relevanten Medien Österreichs.

Kommentar hinterlassen