com_unit startet Galileo-Contest

16

September

2011

Der Wettbewerb wird Europa weit vom Agenturennetzwerk Media Consulta (MC-Network) gesteuert.

Die EU-Kommission startet den Malwettbewerb “Galileo-Contest” für Kinder. Gesucht werden Namen für 28 Satelliten. Die Wiener PR-Agentur com_unit betreut den Wettbewerb und sorgt für die Öffentlichkeitsarbeit. Galileo Galilei lebte im 16. Jahrhundert und war ein italienischer Physiker, Mathematiker, Philosoph und Astronom. Das Galileo-Programm ist das EU-Satellitennavigationssystem und wird phasenweise 28 Satelliten in den Orbit schicken. Diese Satelliten sollen jeweils einen Namen eines Kindes aus Europa tragen. Die ersten Satelliten tragen bereits die Namen Thijs aus Belgien und Natalia aus Bulgarien. Die kleinen Sieger eines Malwettbewerbs sind die Namensgeber der beiden ersten Satelliten des europäischen GPS-Konkurrenten. Ab sofort können nun auch Kinder aus Österreich und den anderen EU-Staaten zwischen neun und elf Jahren an dem Wettbewerb teilnehmen. Dazu müssen sie ein Bild zum Thema Luft- und Raumfahrt malen und elektronisch nach Brüssel schicken. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Sterne, Planeten, Galaxien, die Milchstraße oder das gesamte Sonnensystem. In der österreichischen Jury sitzt unter anderem „unser erster und bisher einziger Mensch im Weltall, Franz Viehböck“, freut sich com_unit-Chef Peter Sitte. Mehr zum Wettbewerb unter: www.galileocontest.eu

Die Einreichfrist in Österreich endet am 15. November.

Kommentar hinterlassen